Wieviel kostet dieser AXL Amp?

von KarstenOlaf, 05.02.07.

  1. KarstenOlaf

    KarstenOlaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Holzminden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #1
    Wie der Titel schon sagt, möchte ich gern wissen, wieviel man für diesen Verstärker bezahlen müsste. Spectresound - Electric, Classical, Bass and Acoustic guitars and Amps from Gibson, Les Paul, Fender, Aria, Epiphone, Marshall, Lowden, Martin, Ovation, Takamine, Yamaha, Taylor, RODRIGUEZ
    Ein Freund hat sich den vor ca. 2,5 Jahren gekauft um mit dem Bassspielen anzufangen, hat ihn aber nie wirklich genutzt und das Teil ist dementsprechend gut erhalten. Da ich z.Zt. auch viel daheim spiele und das meist über Stereoanlage oder PC gemacht habe, überlege ich mir das Gerät zum Üben zu kaufen. Ich weiß allerdings nicht, wie viel Geld ich ihm bieten soll. Neu hat das Teil mal hundert Ois gekostet, was ich natürlich nicht dafür hinlegen möchte.
    Ich finde, der Amp gibt einen soliden Sound von sich und leistet auch mehr, als ich mir ursprünglich vorgestellt habe. Also ich hätte mir vermutlich demnäxt was Kleineres gekauft. Aber wenns doch schon mal so da steht...
    Vllt kann mir ja jemand weiterhelfen. Danke im Vorraus.
     
  2. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 05.02.07   #2
    2,5 Jahre ist ja nun grade gestern. Ich denke, dass dieser Amp bei guter Pflege vielleicht 50-60-70€ Wert ist. Nun kenne ich den Zustand nicht.
    Was will er denn dafür haben? Ich denke unter Freunden kann man sich da einig werden :)
     
  3. KarstenOlaf

    KarstenOlaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Holzminden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #3
    Ja, also ich denke mal, dass er schon so mit nem Fuffi rechnet. Er sagt ich solle mal einen Preisvorschlag machen. Deswegen hab ich hier halt mal gefragt.
    Das Ding ist schon recht gut in Schuss. Wie gesagt, so gut wie nie gespielt. Und laut isser auch. Liegt halt ein bißchen Staub drauf, aber das kommt halt vom lange Stehen. Also, mehr als 50€ würde ich auch glaubich nicht ausgeben wollen
     
  4. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 06.02.07   #4
    Überprüfe aber vorher alles genau, also ruhig mal ganz ausfahren und den Speaker belasten, nicht dass durch evtl. schlechte Lagerung der ein bisschen Schaden genommen hat.
    50€ klingt doch in Ordnung


    Edit: Neupreis liegt bei ca. 112€
     
  5. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 06.02.07   #5
    Ich würd grade in der Preisklasse 50% des Neupreises zahlen....

    Ist halt nen kleiner Übungsamp und wenn er den für 50€ abgibt ist vollkommen fair und in Ordnung, wenn das Teil tadellos funktioniert.
     
  6. KarstenOlaf

    KarstenOlaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Holzminden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #6
    Also, habe das Ding eben mal versucht an seine Grenzen zu Fahren. Festgestellt habe ich, dass der Speaker ziemlich schnell anfängt recht heftig zu zerren, also so bei 12-1 Uhr Lautstärke. Daher müsste ich Bass und die Mitten am Amp ziemlich weit runterregeln. Danach ist mir in den Sinn gekommen, dass das am hohen Eingangspegel liegen könnte, da mein Bass aktiv ist. Kann das sein? Ich habe anschließend am Bass alles runtergeregelt und dann kann ich den Amp schon recht weit hochreißen.
    Also kann ich entweder mit nem niedrigen Master spielen (bis 12h) und die Klangregelung des Basses nutzen, oder aber den Bass komplett trocken spielen und dafür die Klangregelung des Amps nutzen. Ist das denn Sinn der Sache? Oder deutet das auf einen Schaden am Speaker hin? Habe leider keinen passiven Bass hier, um zu testen, obs bei dem auch brenzlich wird. Gut, das wäre dann auch ein Thunderbird, der würde vermutlich eh sehr viel früher knurren.
    Habe mich mit meinem Kumpel jetzt auf 45 geeinigt. Ich denke, da eh nur leise und daheim spielen würde und für alles andere mein Stack nutze, wird das wohl hin hauen. Falls er aber kaputt sein sollte, würde ich mir das nochmal überlegen.
     
  7. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 06.02.07   #7
    Also, dass diese Übungscombos schon relativ früh ins Zerren geraten ist denke ich mehr oder minder normal. Wenn ein Speaker kaputt ist, dann hörst Du so ein Kratzen oder Schranzen auch bei "normalen" Lautstärken. Bei 12,1 Uhr klingt meine Übungscombo auch nicht mehr so ganz gesund :D. Sogar mein Halfstack klingt schon leicht angestrengt(mein Bass hat aber auch recht viel Knurr). Je mehr Bässe und Mitten Du reindrehst, desto früher dürfte man so ein Zerren vernehmen können.

    Ich meinte das testen auch mehr so nach dem Motto "Du fährst das Ding weit auf, dann machts Knall und das Ding spuckt den Speaker stückchenweise aus". Und da das nicht der Fall ist, sollte der Speaker in Ordnung sein.

    Also wenn sich der Kasten auf normalen Lautstärken (Zimmer-, Übungslautstärke) normal anhört, wird er nicht kaputt sein.

    45€ für ne Übungscombo ist ein guter Preis.
     
  8. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 06.02.07   #8
    Ja, bei so ner 35watt combo im lowbudget-bereich kann man nicht sooo viel erwarten. Sogar meine 100W SWR-Workingman-Combo kann ich mit aufgezogenem EQ am JB nicht weit aufgedreht fahren....grade nicht mit meinem aktiven 5er....da fängts auch an zu zerren und die combo is auch net kaputt....

    Also 45€ is schon fairer preis für das Ding und dass das Teil nicht bandtauglich ist dir ja auch klar, oder? :D
     
  9. KarstenOlaf

    KarstenOlaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Holzminden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #9
    Nein, spucken tut er gar nicht :) Vielen Dank erstmal für die Hilfe!
    Gruß, karsten
     
Die Seite wird geladen...

mapping