Wilh. Steinberg IQ 28 kaufen?

von darkhappiness, 10.03.19.

Sponsored by
Casio
  1. darkhappiness

    darkhappiness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.16
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.03.19   #1
    Hallo in die Runde,

    meine Frau und meine Tochter (wird im Juni sieben Jahre alt) möchten das Klavier spielen erlernen, was ich als Gitarrist natürlich sehr begrüße. Meine Frau verfügt aus Kindheitstagen noch über sehr geringe Restkenntnisse durch kurzzeitigen Unterricht.
    Daher sind wir seit etwa vier Monaten auf der Suche nach einem gebrauchten Markenklavier deutscher Produktion. In meinem Elternhaus stand früher ein neu gekauftes Schimmel 118 Tradition in P43 von 1987, welches meine beiden jüngeren Geschwister für ein paar Jahre bespielten. Nach zehn Jahren unbenutzter Standzeit wurde es leider für einen Spottpreis verramscht.
    Gestartet mit einer ursprünglichen Deckelung des Budgets auf gut dreieinhalbtausend Euro, haben wir uns in den vergangenen Monaten intensiv in den einschlägigen Foren in die Materie "Klavier" eingelesen sowie viele Fahrten Richtung Ostwestfalen und ins Rheinland zu diversen Klavierbauern und -händlern unternommen. Dabei konnten wir uns viele Klaviere ansehen und vor allem anhören, was sehr hilfreich war.
    Gemäss der Maxime "Das bessere Klavier ist der bessere Kauf" hat sich das Budget mittlerweile verdreifacht. Seit dem gestrigen Samstag möchten wir uns nun final zwischen einem zehn Jahre alten Wilh. Steinberg IQ 28 und einem Schimmel 128 T von 1985 entscheiden. Beide sind etwa gleich teuer und stehen jeweils bei einem Klavierbauer.

    Das IQ 28 hat uns vom Klang quasi umgehauen, das Schimmel 128 klingt etwas wärmer und gefällt uns ebenfalls sehr gut. Zu berücksichtigen gelten natürlich noch die unterschiedlichen Räumlichkeiten sowie die unterschiedlichen Spielweisen bei der Präsentation. Das ist der Nachteil, wenn man ein Klavier noch nicht selber hinreichend bespielen kann.

    Bezüglich des Klanges favorisieren wir leicht das IQ 28, jedoch liest man im Internet von qualitativen Mängeln bei Wilh. Steinberg, wie eine nicht gewichtete Kluge-Klaviatur (nachzulesen unter www.klavierstimmer-erlangen.de).
    Meine Frage: Was spricht rein qualitativ gegen das eine bzw. für das andere Instrument? Zudem haben wir heute noch ein wesentlich günstigeres Wilh. Steinberg IQ 28 Amadeus aus dem Jahre 1997 aufgetan, welches von Privat angboten wird. Zur Qualität kann ich dazu im Netz jedoch keine Aussagen finden. Kann hier jemand etwas zu der Qualität der Wilh. Steiberg Klaviere aus dieser Zeit etwas sagen?

    Vielen Dank für Eure Gedanken und entschuldigt bitte die lange Einleitung.

    Viele Grüße
    Frank
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. darkhappiness

    darkhappiness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.16
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.03.19   #2
    Hallo,

    zur Info, unsere Suche nach einem Klavier ist beendet. Es ist dann doch keines von den beiden genannten Klavieren geworden, sondern ein Pfeiffer 124 von 1988.

    Viele Grüße
    Frank
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. OnEoFaKinD

    OnEoFaKinD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.18
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    292
    Erstellt: 16.03.19   #3
    Schade, dass dir in dieser Woche niemand helfen konnte (ich selbst hätte keinen wirklich qualifizierten Kommentar zu deinem Anliegen abgeben können).

    Aber nun natürlich: Gratulation zu eurem Kauf! Wer sich so lange Zeit lässt und sich derart gut informiert, wird sicher eine gute Entscheidung getroffen haben ;)
    Viel Spass mit dem Klavier!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    9.642
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.906
    Kekse:
    80.524
    Erstellt: 17.03.19   #4
    Pfeiffer sind gute Klaviere. Mir haben sie immer etwas besser gefallen als die Schimmel. Wilh. Steinberg kenne ich nicht oder ich erinnere mich nicht.

    Viel Spaß mit dem neuen Klavier, ich glaube, ihr habt alles richtig gemacht.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping