Wincent Sticks mit Edding korrigiert und nicht in Wachs getaucht

Headbangermaggot

Headbangermaggot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
19.05.12
Beiträge
95
Kekse
120
Ort
NRW
Hallo zusammen,
ich habe mir diese Sticks gekauft:


Ich fand sie in der "Normal" Version ohne Farbe extrem gut und wollte fürs nächste Konzert die gleichen haben aber mal in Schwarz zum ausprobieren.
Hier die normale Version:


Beim auspacken ist mir aufgefallen, das um den Aufdruck der Typenbezeichnung herum die Farbe merkwürdig aussieht, dann habe ich zu meiner Erheiterung festgestellt das offensichtlich jemand die Falsche Typbezeichung gedruckt hat, diese mit Edding grob übermalt hat und anschließend die richtige Bezeichung draufgedruckt hat :D War bei beiden Paaren die ich bestellt habe der Fall. Da hat wohl jemand bei Wincent es eilig gehabt seinen Fehler zu korrigieren ;)
IMG_1982.JPG
Ich hoffe man kann es auf dem Foto erkennen wenn man heranzoomt, unter dem A ist noch deutlich ein B zu erkennen. Ich fand es nicht weiter schlimm, könnte mir jedoch vorstellen das bei Vic Firth sowas nicht rausgegangen wäre.

Beim Vergleich mit der "normalen" Version hatte ich das Gefühl das die schwarze Version nicht in Wachs getaucht wurde und etwas leichter ist, was aber laut der Herstellerseite nicht der Fall sein sollte. Beim Thema Wachs könnte ich mich täuschen, das werde ich dann beim Gig merken. Das Gewicht ist recht subjektiv und könnte durchaus im Rahmen der normalen Abweichung liegen, gemessen hab ich die Sticks nicht, könnte ich aber mal machen :gruebel:

Edit:
Gerade gelesen, die schwarzen Sticks sind tatsächlich nicht in Wachs getaucht, die schwarze Farbe soll wohl das Holz ähnlich schützen wie der Wachs. Warum dann der Tip unbehandelt ist widerspricht irgendwie dieser Philosophie das der Stick durch Wachs vorm splittern geschützt wird.
http://www.wincent.se/products/frequently-asked-questions/hickory-colored/

Schöne Tag euch allen!
 
Zuletzt bearbeitet:
tr.schlumpf

tr.schlumpf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.19
Registriert
06.10.06
Beiträge
5
Kekse
0
Ort
Odenheim bei Bruchsal
Ich habe bisher nur die normalen in Wachs getauschten Sticks gespielt.

Ich fand die Wincent generell sehr leicht, aber trotz Ahorn ultra langlebig.
Gegen Ende war der Stock zwar gebrochen, aber immer noch an einem Stück. Das hatte ich noch nie vorher.
Hat sich beim Spielen dann wie Gummi angefühlt :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.707
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Warum dann der Tip unbehandelt ist widerspricht irgendwie dieser Philosophie das der Stick durch Wachs vorm splittern geschützt wird.

Das Wachs soll vorm Splittern schützen. Super! Dann tauche ich alle Balken und Bretter in Wachs und das Problem ist gelöst. :rofl:

Das Wachs wird wohl eher dazu dienen, den Stick griffiger zu machen.

Der Tip ist wohl deswegen nicht behandelt, damit du dir nicht deine Becken und coated Felle mit schwarzen Punkten (die beim Spielen überall entstehen würden) versaust.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Headbangermaggot

Headbangermaggot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
19.05.12
Beiträge
95
Kekse
120
Ort
NRW
Gut splittern war möglicherweise nicht das richtige Wort, aber es soll den Stick haltbarer machen :D
Möbelstücke aus Holz wachst man ja auch.

Der Tip ist wohl deswegen nicht behandelt, damit du dir nicht deine Becken und coated Felle mit schwarzen Punkten (die beim Spielen überall entstehen würden) versaust.
Stimmt, dann htten sie aber den Tip noch in Wachs tauchen können ;D Aber ich denke auch das ist der Grund
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben