WO ist der nachteil bei FR gegenüber der Tun'o'Matic?

von roastbeef, 14.06.04.

  1. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 14.06.04   #1
    sry! ich habe einen vintage tremolo auf meiner pacifica aber wegen akuter verstimmungsgefahr benutz ich den nicht, deswegen hab ich hmmmmmm... 0 ahnung von trems!
    soooo also wie ihr wisst such ich ne neue gitarre möglichst im V look. mir ist aufgefallen das alle RRs nen floyed rose trem haben bis auf die RR1 (aber die is zu teuer da kauf ich vorher noch die LTD DV8 ) also wo genau sind die probleme beim floyed rose? warum machtn FR probs gegenüber einer tun o matic?
    kann mich mal einer aufklären?
    z.b: wenn ich saitenwechseln (weil mir eine gerissen ist ) will, isses beim FR Trem komplizierter?
    erbitte um aufklärungsunterricht :D
     
  2. NovemberRain

    NovemberRain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
  3. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 14.06.04   #3
    also ich hab bei meiner Kh-602 auch ein FR ...

    1. Verstimmen tut es sich überhaupt nicht wenn ich das trem benutzt :eek:
    2. Saitenwechsel geht auch einfach. www.planet-guitar.de gibt es ein paar Infos dazu. Ansonsten gibt es ja noch google.de ... ;)
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.06.04   #4
    Saitenwechsel ist kein Problem, sofern das system einmal ordentlich eingestellt war. Selbst wenn du alle saiten (wegen Griffbrettreinigung o.ä.) auf einmal runter und wieder rauf machst, ist das recht simpel. V.a. wenn man als Hilfe einfach kurz was hinten reingklemmt, das die Höhe der Tremoloplatte hält.

    Blöd ist nur ein Umsteigen auf andere Saitenstärken oder Downtunigs. da musste halt die Federspannung ändern. Aber während man das macht, ändert sich ja die Spannung der saiten -> Verstimmung. Und dann passierts ganz schnell, dass man in gedanken die Spannung der Federn anpasst, bis das Trem grade hängt, und dann merkt man hinterher, dass die Gitarrenstimmung wieder im Eimer ist. Und wenn man die dann wieder richtet, hängt das Trem wieder schief...etc. Da muss man sich langsam rantasten und ein wenig rumprobieren.

    Für freischwebende Vintage oder Standard Trems gilt das übrigens auch. Nur meist nicht so extrem. Kommt auch auf die Anzahl der Federn an etc.

    Aber wenn das einmal korrekt eintestellt ist, dann ist alles normal. Ist wirklich kein Grund, auf ein FR zu verzichten, wenn man eins haben will.

    Bei nem Live Gig halt net von Standard E auf Drop C oder so umtunen. Das könnte nervig werden :-)
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 14.06.04   #5
    Ich hab meine Git ja jetzt erst n paar wochen, aber: selbst umstellen der saitenstärke: no problem!

    Die Floyds funzen einfach genial, aber: wer keins braucht, sollt sichs wirklich überlegen ob er eins ranmacht, was ja bei dir aber net der fall zu sein scheint...
     
  6. spaten

    spaten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    13.09.04
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.04   #6
    wir schwer ist es denn, eine ibanez mit Edge Pro II zu stimmen? wenn man das als noob nicht so einfach schafft nehm ich lieber ne klampfe ohne trem, zb les paul
     
  7. roastbeef

    roastbeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 14.06.04   #7
  8. roastbeef

    roastbeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 14.06.04   #8
    jo eben! wäre zwar ganz lustig bei meinen solos auch mal nen TREM zu benutzen aber so WIRKLICH brauch ihn nicht!

    PS: wenn ich jetzt neu stimmen muss... muss ich die imbussschrauben aufmachen die auf der kopfplatte sind?
     
  9. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 14.06.04   #9
    Irgendwie kann ich bei FR viel besser palm mutes spielen ... die Hand liegt irgendwie besser drauf ... :confused:

    Yeah :twisted: :evil: :twisted: :evil: <<<---- :eek: :eek: :eek: :D
     
  10. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 14.06.04   #10
    Also, ich hab ne 370 DX udn die hat nen Floyd Rose (Ich glaub sogar Edge Pro II). So, das erste mal geht alles sehr träge, aber schon das zweite Mal Saiten wechseln ging inkl. Stimmen in 15 Minuten. Nachstimmen muss ich so alle 2 Wochen mal, das geht in ein paar Minten. Reist mal ne Saite, alte Saite runter, neue drauf, diese eine Saite Stimmen, die anderen sind direkt auch gestimmt, da der Tremolo wieder in der Ursprungsposition ist. Zum allgemeinen Stimmen: Mann muss in kleinen Schritten vorgehen, erst E stimmen, dann A, dann E, dann A, dann D, dann E, A etc... Geht aber doch relativ zügig. Wenn du den Tremolo nicht brauchst, kannst du ihn ja hinten einfach festklemmen, sodass er nicht mehr schwingt. Achja, wo ich das von nike_esp gerade lese, also ich hab neulich mal ne Paula angespielt, ich wusst nicht wo ich meine Schlaghand hintun soll. Wenn ich so normale Sachen, sprich Soli oder sonstwas spiel, leg ich sie nämlich immer auf den Tremolo. Ist ziemlich bequem. Bei ner Paula allerdings nix Tremolo. Also ich möcht nen Tremolo eigentlich nicht missen. Man muss aber dazusagen dass ich immer Standardtuning hab, hätte man immer ein anders dann nervt so ein teil wohl schon (--> festklemmen).


    Achja, zum Saiten aufziehen: http://planet-guitar.net//knowhow/tipp_02/tipp.html
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.06.04   #11
    Zum normalen Stimmen nicht. Da reichen die Finetuner hinten. (sehr praktisch). Zum UMstimmen musst du natürlich das Toplock öffnen.
     
  12. Bloodfist666

    Bloodfist666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.04   #12
    Das verstehe ich jetzt nicht, eigentlich müsste sich das Vibrato doch dann runterdrücken (wenn es unterfräst is) und dein Ton würde sich ändern ... Oder hast du das blockiert? :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping