yamaha sk-serie

von killmesarah, 24.12.04.

  1. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 24.12.04   #1
    was haltet ihr von den teilen?
    hat jemand vielleicht eine aus der serie? mich interessiert vor allem die sk30 und die sk20, wobei mein hauptaugenmerk auf der offensichtlich recht guten orgelsektion liegt...
    hab mal gesehen, dass der tastenmann von sigur rós in nem interview behauptet hat, dass ein großer anteil seines orgelsounds aus seinem yamaha sk kommt (hallo?! der hat doch auch noch ne b3...)...
    bei ebay ist grade eine sk20 für 250 tacken weggegangen, war zu spät dran... shit.
    naja, würde mich über ein paar kommentare/erfahrungsberichte freuen.

    achso: frohe weihnachten euch allen!
     
  2. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 27.12.04   #2
    Ich hatte in den 80ern eine ganze Zeit lang das SK-20 und hatte mal das Vergnügen in einer Band auf dem SK-50D des Bassisten spielen zu dürfen. Die Orgel in den SK-Keyboards ist digital, aber gut. Hier ist die erste (allerdings sehr einfache) Anwendung von FM bei Yamaha zu finden. Die Fusslagen als solche klingen sehr gut, es gibt keine Leslie-Sim, dafür einen sehr fetten (leider auch recht rauschigen) Ensemble-Effekt, Vibrato und Tremolo. Der Klangeindruck ist eher, wie bei den 80'er Jahre Genesis-Alben, als Tony Banks seine Orgel-Sounds durch Chorus und Phaser gejagt hat. Mit Ensemble sehr schön warm, aber nicht sehr Hammondlike. Das kannst du natürlich durch externe Sims (oder ein echtes Leslie, die Dinger haben, soweit ich mich erinnern kann, einen Leslie-Anschluss) aufpeppen.
    Der Polysynth ist so der typische Frequenzteiler und eine Hüllkurve für alle Stimmen Pseudo-Synth, wie er vor Polysix und Juno 6 häufig anzutreffen war.
    Die Strings sind okay, aber nichts wofür man nachts aufstehen würde.

    Das SK-30 und SK-50D haben noch zusätzlich einen reduzierten Monosynth. Nur ein VCO, deshalb nicht besonders variabel, aber ganz lustig.

    Wenn du das Ganze zu einem anständigen Kurs bekommst (SK-20 max. 200-250, SK-30 300,-, SK 50 D : wenn du so eins siehst, mail mir, das kaufe ich sofort ;) ) machen die Teile echt Spass, aber erwarte nicht, dass du damit auf die Schnelle den Power-Rockorgel-Sound hinkriegst. Du hast aber einen Orgelsound, den nicht jeder andere auch hat und das ist schon was wert.

    Ach ja: die Teile sind sauschwer. (Vor allem das SK 50-D, aber das sieht man ja auch schon.)
     
  3. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
Die Seite wird geladen...

mapping