Zimmerbox 10" & amp für arme?

von bandidos, 13.04.07.

  1. bandidos

    bandidos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #1
    Aloha,

    ich bin auf der Suche nach einem feinen, kleinen Zimmeramp. Eigentlich wäre der vielgepriesene 30er Roland Cube genau das richtige für mich, da ich 10" für nicht unwichtig halte. Ma ehrlich auf gleicher (Zimmer-) Lautstärke ist ein 5" und 10" schon ein himmelweiter unterschied. Ich brauch nicht Laut, aber besser als ein Telefon solls schon sein.
    Das einzige, was mich am 30er Cube stört, ist die Effektabteilung. Ich bin sehr zufriedener Besitzer eines GS-10, d.h. mit Bosseffekten kann ich jede Box totschmeißen.

    Was ich suche ist vielleicht eine kleine nette Combo ohne viel dran mit sattem Klang. Oder vielleicht eine Junior Valve :great:+ Minibox (da habe ich noch nichts gefunden)?

    Ich würde mir eben gerne das Geld für Modeling und Effekte sparen.
    Soundrichtung ist bei mir eher Vintage, ich gehöre halt zur älteren Generation.

    Danke schonma! Rock on :cool:
     
  2. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 13.04.07   #2
  3. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 13.04.07   #3
    Wenns bis 220€ gehen dürfte, dann wäre vielleicht ein Fame GTA-15 (ein ziemlich exakter - klanglich wie technisch - Klon des Fender projunior) das richtige für dich.
    Absoluter Vintagesound, 15W Vollröhre mit einem Kanal und einem Tonregler, die aber mMn völlig ausreichen.
    Dazu noch dein Effektboard und du hast doch eine sehr schöne Vorraussetzung fürs Über zuhause :).
    Ich habe schon ein Review dazu verfasst, welches du in meiner Signatur findest.

    EDIT: bemymonkey hatte wohl die selben Gedanken ;).
     
  4. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 13.04.07   #4
    *träum* *dahinschmelz* *sabber*
    will au.. (nur kein geld)
     
  5. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 13.04.07   #5
    wäre genau meine idee gewesen, Fame GTA...aber ich war wohl zu langsam
     
  6. bandidos

    bandidos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #6
    hey danke, das klingt ja wirklich gut. Jetzt muss ich nur mal überlegen ob ich wirklich so viel ausgeben möchte um damit auf Zimmerlautstärke zu spielen. Was wäre denn die nächstgünstigere Version?

    Bei der Beschreibung bei musicstore und Deinem Test liest man, dass die Klangquali von der Klampfe abhängt... macht sie das nicht immer? Kaschiert irgendein Amp ne schlechte Gitarre?
     
  7. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 13.04.07   #7
    Manche eben um einiges mehr als Andere...
     
  8. bandidos

    bandidos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #8
    Das ist mir noch nie so aufgefallen... was wäre denn ein "gutmütiger" amp?
     
  9. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 13.04.07   #9
    Puh, aus eigener Erfahrung kann ich da sicherlich meinen ersten Amp - einen Ibanez 15W Transistoramp nennen.
    Der Unterschied zwischen einer "guten" und einer "schlechten" Gitarre ist hier viel undeutlicher zu erkennen als z.B. am GTA-15.
    Auch die typischen Klangcharakteristika (z.B. Strat - Les Paul) werden lange nicht so deutlich abgebildet wie beim Fame.
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 13.04.07   #10
    @Screamer & Matzel: Erster! :D p.s. screamer... wie sieht's mit den samples aus? :D

    Naja... generell heisst es: Mehr Gain => Mehr schoen-Faerbung durch den Amp, da die ganzen Nuancen, die bei der Gitarre vielleicht nicht so toll klingen, glatt gebugelt werden. Deswegen ist's ja auch so schwer, High-Gain Amps zu finden, die noch die Nuancen einer GUTEN Gitarre durchlassen...

    Dass manche Amps mehr schoen faerben als Andere halte ich eher fuer ein Geruecht - das liegt eher an den Sounds. Stell' zwei Amps ein, so dass sie genau gleich klingen und reagieren (sofern das geht), und keiner wird den Sound mehr "unehrlich" machen als ein anderer. Wenn Du aber natuerlich nen JC120 mit nem zerrenden Marshall vergleichst, ist natuerlich der JC120 ehrlicher ;)... Wenn Du den Marshall genau so klingen lassen koenntest, wie der JC120, dann waer' keiner der Amps ehrlicher als der Andere. Ich hoffe mein Gedankengang hier ist nachzuvollziehen... :p
     
  11. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 13.04.07   #11
    nachvollziehen schon..aber..warum so schwer.
    fazit:
    besser gut spielen auf einer vernünftigen gitarre, als alles über nen amp kaschieren. nicht dass du mal beim kollegen spielst und dich auf einmal alle auslachen:p
     
  12. bandidos

    bandidos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.07   #12
    bemymonkey:

    Genau da liegt doch auch die Gefahr von Amp Modelling, mit diesen Dingern
    kann man jede Gitarre bis ins unerkenntliche verwursten. Einerseits gut für
    die schlechteren Gitarren, aber ich würde so etwas nie einem Anfänger in
    die Hand drücken. Der wird nie erfahren, welche Eigenschaften seine Gitarre oder
    sein Amp wirklich mit bringt .. oder auch nicht mitbringt.
    Mit dem GS-10 könnte ich auch einen JC120 auf einen Marshall trimmen. Aber wozu?:screwy:
     
  13. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 14.04.07   #13

    Musste aber nicht ;)... Es gibt einige Modeller, die den Charakter einer Gitarre noch recht gut durchlassen. Allerdings ist das, wenn's richtung High-Gain geht, genauso schwer wie mit nem Amp.

    Das Sginal einer Gitarre bis in's Unerkenntliche verwuesten geht auch mit Vollroehrenamps...
     
  14. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 18.04.07   #14
    @bandidos

    bin zwar Tubefetischist, aber es gibt auch ein paar empfehlenswerte Alternativen.

    Eine wäre z.B. ein Crate Powerblock, hat einen guten Kopfhörerausgang, kann 2x 75W stereo, oder 1x 150W mono, hat zig Anschlussmöglichkeiten (auch zum Einschleifen von Effekten), ist zwar nur einkanalig, aber sowohl clean, als auch satte Zerrung sind in diesem kleinen Gehäuse vollwertig enthalten und eine sehr effektive Klangregelung gibt's auch.
    Kostet weit unter 200 Euro und Du hast einen erwachsenen Amp, den Du in der Handtasche transportieren kannst und der auch "leise" gut klingt.

    Gruss ans Forum
    RJJC
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 18.04.07   #15
    Hallo Bandidos,

    der Fender Frontman 25R hat 25 Watt und einen 10er Speaker - kostet ab 111 Euro ...

    Klar; ist ein Transistor. Die Zerre bringt zwischen 1,5 und 5 recht gute Ergebnisse. Hi Gain ist nicht. Der Amp ist eben eher was für Leute, die auf Sachen aus den 60ern und 70ern stehen.

    Der Sound kommt zwar nicht an meinen Fender Röhrenamp, aber mir gefällt er.
    Allerdings lässt der Amp jeder Gitarre ihren eigenen Charakter (was vielleicht zu den schlechten Bewertungen anderer führt). Es ist eben kein Moddeling Amp der klingt wie ein Verstärker XY, sondern ein Amp, der die eingesteckte Gitarre verstärkt.

    Falls Du einen siehst kannst Du ihn ja mal antesten ...
    Wie gesagt; Röhre ist es nicht!

    Gruß
    Andreas
     
  16. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.04.07   #16
    da du den verstärker lediglich im zimmer nutzen möchtest, würde ich dringenst zu einem pod (also nur nem modeller) raten..
    habe eine über 10 jahre alte technics strereoanlage mit zwei 8 o. 10 zoll boxen (das ganze ist ein kein billigschrott, war damals aber eher günstig).. mein pod xt (wenn er dir zu teuer ist, reicht auch ein pod 2) geht in den mirkofon eingang:
    damit hab ich einen soo hammerguten sound (klar, ein wenig verfärbt die stereoanlage, wenn man sein sound generiert hat und den dann per usb aufnimmt, klingt die aufnahme scho etwas anders.. aber das kann man ja anpassen), bin wirklich sauflexibel (super viele ampmodelle, super viele effekte.. und alle von hoher quali) und es ist vorallem so schön einfach: stereo anlage an, pod an, übern pod stimmen und loslegen..

    also günstiger bekommst du keine bessere lösung.. vorausgesetzt du hast eine leidliche stereoanlage
     
Die Seite wird geladen...

mapping