Zu Bühnenbeleuchtung, welche Farbfilter?

von emes1982, 28.07.08.

  1. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 28.07.08   #1
    Hallo,

    ich bin jetzt Lichttechnisch nicht so der Profi und brauche daher mal einen Rat. Für eine Veranstaltung in einem kleineren Festzelt wird folgendes an Licht vorhanden sein:


    1 6er Bar mit PAR 64 hinter Bühne

    2 6er Bars mit PAR 64 links und rechts vor der Bühne.

    das ganze läuft dann über einen LLT D212 Dimmer mit 12x 12,5kw

    Mischpult ist ein MA Lightcommander 12/2


    Welche Farbfilter und an welcher Bar würdet ihr die Einsetzen? Ist es besser die nur die Bar hinter der Bühne im Musiktakt laufen zu lassen oder auch die Bars die die Bühne von vorne "anstrahlen"?

    Danke schon mal für ein paar Tipps.
     
  2. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 28.07.08   #2
    Ist es möglich eine der Bars nach hinten zu verfachten?
    Mit einer Bar für Effektlicht kommt man nicht weit...
     
  3. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 28.07.08   #3
    Klar theoretisch ist das kein Problem, nur die Bühne ist echt nicht groß.
    Maße sind 6m breit und 3 tief, von daher ging ich eigentlich aus, dass eine Bar hinten reichen sollte. Das ganze Zelt ist 8m breit und 20m lang, also auch nicht besonders groß
     
  4. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 28.07.08   #4
    wenn du eine Bar nach hinten verfrachtest, würde ich die scheinwerfer symetrisch anschliessen (Bar um 180° y-drehen) also: 1,2,3,4,5,6|6,5,4,3,2,1
    sieht einfach besser aus :D
     
  5. -Drummer-

    -Drummer- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 28.07.08   #5
    Von den Farben her: mir ist es immer am liebsten, wenn es gar nicht so viele Farben sind. Eine 6erBar mit 3 verschiedenen Farben bestückt, das reicht meiner Meinung nach. Sähe dann so aus:
    1,2,3,4,5,6|6,5,4,3,2,1 = rot,grün,blau,grün,blau,rot|rot,blau,grün,blau,grün,rot

    auf der Traverse die vorne hängt belegst dir das dann genauso. Dann ordnest den jeweils allen PARs, die dieselbe Farbe haben einen Gruppenkanal/Flashtaste zu und erstellst einen Chaser (d.h. vorher im Pult eingespeicherte Steps, also Schritte, die nacheinander ablaufen) und zwar pro Schritt eine Farbe.
    Am besten noch darauf achten, dass die Kannen alle auch symmetrisch gedreht und geneigt sind (gepant und getiltet, geiles wort :rolleyes:). Sprich wenn die Kanne ganz außen rechts nach halb unten und leicht nach rechts außen gedreht ist, dann ist die Kanne ganz außen links genauso nach unten und leicht nach links gedreht.
    Dann leuchten die Farben schön kräftig und du hast ein symmetrisches Bühnenbild.

    Gruß,

    Markus
     
  6. DJ-Jan

    DJ-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Coesfeld
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    368
    Erstellt: 29.07.08   #6
    Nur so als Frage zwieschendurch.. was soll denn da vorwiegend an Musik gespielt werden?
    Ich wäre auch eher dafür, dass man auf jeden Fall eine Bar freiläst von Farben und die anderen dann eventuell mit 3-max 6 Farben bestückt (logisch sind ja auch 6er Bars :D )
     
  7. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 29.07.08   #7
    Danke schon mal für die Tips,

    wir ein Auftritt einer Musikschule werde, die im Halbplayback aktuelle Rock und Popsongs singen werden. Daher muss auch nicht eine ganze Band mit Licht versorgt werden.

    Sehe ich es also richtig, dass es trotz kleiner Bühne sinnvoll ist 2 der Bars nach hinten zu stellen?
    Dann habe ich für vorne ja nur noch eine Bar. Die Bars sind alle auf Windups und nicht auf einer Traverse (leider). Dann müsste die einzelne Bar (ich denke dann ohne Farbfilter) ja idealterweise in die Mitte vor die Bühne oder?
     
  8. DJ-Jan

    DJ-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Coesfeld
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    368
    Erstellt: 29.07.08   #8
    Morgen

    Wenn das ganze von einer Musikschule gespielt wird würde ieventuell wirklich zwei Bars vorne lassen mit Farbe und dann eine nur nach hinten ohne Farbfilter.
    Oder, hast du eventuell schonmal überlegt, die hintere Bar in Richtung Boden zu verlegen?
    Dann kannst du zwar die Leute nicht direkt anstrahlen aber wenn du die dann nach oben oder in die Leute der Musikschule richtest, würde das vorallem mit Nebel einen coolen Effekt machen :great:
     
  9. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 29.07.08   #9
    Vollkommen bunte Gesichter? :confused:
    Effektlicht sollte von hinten kommen, Weißlicht und eventuell auch ein wenig Effektlicht von vorne.
    Ich würde 2 Bars nach hinten packen, bestückt wie von -Drummer- bereits erwähnt.
    Vorallem braucht man bei einer 6m x 3m Bühne keine 12 x 500W (oder gar 12 x 1000W?) von vorne - die Musiker
    backen dir ja am Bühnenboden fest...
    Das die Bar von vorne auf einem Stativ mittig vor der Bühne stehen müsste ist natürlich nicht optimal
    da das Stativ die gesamte Optik stört und auch sicherheitstechnisch sehr bedenklich steht.
     
  10. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 29.07.08   #10
    Ok, habe halt leider nur die 1000W Kannen zur Verfügung! Aufgrund der engen Platzverhältnisse habe ich noch einen anderen gedanken. Würde es gehen und Sinn machen hinten doch nur eine Bar und die anderen beiden dann seitlich an das vordere Ende der Bühne zu stellen?

    Ich habe mal einen Zeltplan gemacht:
     

    Anhänge:

  11. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 29.07.08   #11
    Wenns anders nicht möglich ist kann man auch mit seitlichem Licht die Bühne schön ausleuchten.
    Allerdings hast du dann zum einen keine optimale Weißlichtbeleuchtung von vorne, und der Aufbau
    sieht nicht ganz so schön aus da die Symmetrie in der Effektbeleuchtung von hinten fehlt.
    Die Möglichkeit eine Bar vorne zu fliegen ist definitiv nicht vorhanden?
     
  12. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 29.07.08   #12
    Nee leider nicht, das Zelt ist nicht besonders hoch und ich habe alle 3 Bars auf Manfrotto Windups, die Bars sind von Thomas. Ich muss halt auch noch schauen dass ich die PA noch gut stellen kann (d&b C4)

    Wäre es dann besser dass ich versuche noch eine zusätzliche Bar aufzutreiben? Aber ich will ja keine Sauna im Zelt veranstalten.
     
  13. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 29.07.08   #13
    Wenn du eine weitere Bar hättest wäre natürlich das Stativ mittig vor der Bühne (was ja letztendlich das Problem ausmacht) aus dem Weg.
    Die PARs für die Frontausleuchtung kannst du ja dimmen - 12kW von vorn auf der kleinen Bühne
    dürften dem Inneren eines Backofens ähneln :D
    Bezüglich des fliegens der Bar kommt mir grade noch eine Idee, mit Tent-Clamps sollte dies machbar sein.
    Das wäre allerdings nicht ganz im Sinne der BGV C1, aber in einem normalen Zelt mit Stahlstreben
    würde es mir Angst machen wenn diese nichtmal eine 6er Bar halten :o
     
  14. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 30.07.08   #14
    mmhh die Clamps sehen gut und praktisch aus, allerdings wohl für das kleine Zelt ungeeignet da die Firsthöhe ja nur 4,8 m beträgt und die Seiten eine höhe von 2,5m haben. Denke ich kann das teil ja nicht an einer Schräge befestigen, oder?

    Mal noch ne ander Theorie, ich stell die eine Bar nach hinten zum FOH, und strahle damit die Bühne mittig an. 15m sollten doch mit PAR64 und 1000W kein Problem sein, oder?
     
  15. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 30.07.08   #15
    An einer Schräge befestigen stellt ja nicht das Problem dar, jedoch wäre dann die Höhe bedenklich und du hättest
    auch wieder keine zentrale Frontausleuchtung.
    Optimalerweise würde die Bar mittig vor der Bühne (also im Winkel des Spitzdaches) hängen allerdings dürfte
    das bei einer Bar ohne Truss nicht ganz so einfach sein.
    Habe jetzt garnicht daran gedacht dass nur eine einzelne Bar hoch soll, mit Traversen ist das ganze kein Problem.
    Hierfür wird einfach eine Ringöse in den Tent Clamp geschraubt und die Truss mittels Schäkel und Rundschlinge angeschlagen.

    Rein vorsichtshalber nochmal bevor wieder jemand meckert:
    Es wird von vielen Verleihern grade bei mittleren Zeltfesten so gemacht, jedoch ist es nicht zulässig!

    Wer es so anwedet, sollte vorher auf jeden Fall die Gefahr einschätzen können und sich bewusst sein
    dass ein Zeltdach nicht für 20m Truss mit 6 Mac 250 und 4 6er-Bars ausgelegt ist.

    Mit NSP/VNSP dürfte dass funktionieren, mit MFL vielleicht auch noch wenns garnicht anders geht.
    Aber das würde ich an deiner Stelle nach Möglichkeit erst einmal ausprobieren.
    Besser als das Stativ mittig vor die Bühne zu packen ist es allemal ;)
    Allerdings dürfte es dann im Zelt relativ hell sein!
     
  16. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 30.07.08   #16
    Danke schon mal für deine Ausführungen! Die Pars sind NSP, dann werde ich das mal testen, da das Zelt schon einen Abend vor der VA steht. Dann kommen 2 Bars mit Farbfilter hinter die Bühne und mit der anderen Bar werde ich ein wenig experimentieren!

    Ich werde dann mal berichten wie es gelaufen ist und mal ein paar Fotos schiesen. Ist aber noch ne weile hin ist erst im September!
     
Die Seite wird geladen...

mapping