[Zubehör] Digitech FS3X

von unixbook, 16.02.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. unixbook

    unixbook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    850
    Kekse:
    20.165
    Erstellt: 16.02.20   #1
    Der dreifache Fußschalter der vieles einfacher macht:

    [​IMG]

    Preis: 25 €

    Hersteller

    Digitech (Eigenschreibweise DigiTech) ist ein privates US-amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Sandy, Utah. Seit 1984 produziert der Hersteller Effektgeräte für Musikinstrumente, unter anderem für E-Gitarren, E-Bässe, Keyboards, Mikrofone sowie Audioprozessoren (Studioequipment und Live-Equipment).

    (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Digitech, Stand: Februar 2020)

    Lieferumfang

    Im Lieferumfang befindet sich neben dem eigentlichen Digitech FS 3X ein Anschlusskabel von nicht besonders überzeugender Qualität und vier Gummiklebefüße.

    Aufbau und Verarbeitung

    Der Digitech FS 3X besteht aus einem sehr soliden Metallgehäuse mit drei Fußtastern. Die jeweilige Funktion der Fußtaster hängt von dem jeweiligen Gerät ab, an dem der Digitech FS 3X hängt. An der Rückseite befindet sich eine 6,3 mm TRS Buchse zum Anschluss an das Gerät welches mit ihm gesteuert werden soll. Er arbeitet passiv, d.h. eine Stromversorgung ist nicht erforderlich.

    IMG_0385.jpg

    Die Verarbeitung ist solide und gibt keinerlei Anlass zur Beanstandung. Ich wüsste nicht, warum ich an einer langen Lebensdauer zweifeln sollte.

    IMG_0386.jpg

    Anwendung

    Laut der Webseite von Thomann ist der Digitech FS 3X „für JamMan Looper, Jimi Hendrix Experience Pedal und EX7-Expression-Pedal“. Die Steuerung eines JamMan Loopers funktioniert wunderbar. Zu den anderen beiden Geräten kann ich nichts sagen. Aber er scheint noch eine Reihe anderer Geräte steuern zu können. Bei mir leistet er gute Dienste an einem Digitech Trio+ und an meinem TC Helicon Play Acoustic. Diese beiden Geräte kann ich so komfortabel auf dem Tisch stehen haben und sie dennoch beim Spiel mit dem Fuß bedienen.

    Funktional ist der Digitech FS 3X identisch mit dem TC Helicon Switch 3, der mehr als das Doppelte kostet.

    IMG_0387.jpg

    Alternative DIY

    Auch wenn sich ein Selbstbau finanziell nicht unbedingt lohnt, so mag es den einen oder anderen doch reizen. Es kann auch durchaus sinnvoll sein, die Funktionen des Digitech FS 3X in das eigene DIY-Pedalboard zu integrieren. Die Schaltung ist sehr übersichtlich und sollte für jemanden der mit dem Lötkolben nicht fremdelt kein Problem darstellen.

    Ohne Titel.jpg

    Klang

    Das es sich um ein reines Steuergerät handelt nimmt es keinerlei Einfluss auf den Klang.

    Fazit

    Der Digitech FS 3X funktioniert und macht einen grundsoliden Eindruck. Für 25 € wird man diesen dreifachen Fußschalter kaum selber nachbauen können. Somit lohnt sich eine DIY-Version davon nur dann, wenn man entweder die entsprechenden Bauteile ohnehin rumliegen hat, oder wenn man ganz gezielt anders bauen will, beispielsweise bei einer Integration der Funktionalität in ein DIY-Pedalboard.

    Produktinformation des Herstellers: https://www.digitech.com/foot-controllers/FS3XV.html
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. Bholenath

    Bholenath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.18
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    832
    Erstellt: 16.02.20   #2
    Das Pedal funktioniert auch mit dem Digitech RP 360 und dem RP 360XP.
    Das ist ein Modeller/Multieffekt Bodentreter von Digitech der leider so weit ich weiß nicht mehr produziert wird.

    Da erlaubt es das bequeme selektieren der Patches (up-down) bei gleichzeitig aktiviertem "Stomp Box Mode" am Pedal und ausserdem das starten/stoppen/overdubben des Loopers (mode).

    Ich hatte eines gebraucht erstanden und die Switchbelegung war verkehrt herum.
    Also Mode war up und up war mode. Ich nehme an das da jemand dran war.
    Also hab ich es geöffnet und die Belegung korrigiert so das sie mit der Beschriftung korreliert.
    War kein Problem.
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    63.918
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    19.111
    Kekse:
    243.498
    Erstellt: 16.02.20   #3
    Ich hab den Schalter auch im Einsatz am Trio+ und bin sehr zufrieden mit der Funktion und Qualität.

    Ein kleines Manko ist imho, dass der Durchmesser der Taster nicht der üblichen "Norm" entspricht, er ist etwas geringer als bei den
    sonst üblichen Umschaltern, die man in Effketgeräten so verbaut. Daher kann man die sehr praktischen Topper, die es z.B. von Mooer gibt,
    nicht verwenden.

    Solche aus Metall mit seitlicher (Maden-)Schraube passen aber wohl. Ich hab das Prolem schlicht mit Sekundenkleber gelöst :D
    https://www.musiker-board.de/threads/mooer-footswitch-topper-alternativen.672940
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. unixbook

    unixbook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    850
    Kekse:
    20.165
    Erstellt: 16.02.20   #4
    ähm, ich stehe auf'm Schlauch.... Was bringen die Topper?
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    63.918
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    19.111
    Kekse:
    243.498
    Erstellt: 16.02.20   #5
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. unixbook

    unixbook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    850
    Kekse:
    20.165
    Erstellt: 16.02.20   #6
    Ach Quatsch! Habe Schuhgröße 48,5 und treffe alles!
     
  7. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    63.918
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    19.111
    Kekse:
    243.498
    Erstellt: 16.02.20   #7
    Ist das nicht ein Irrtum? Je größer die Schuhgröße umso schwieriger ist es doch "kleine Objekte" genau zu treffen? ;)

    Ich hab mit 46/47 auch nicht grade zierliches Schuhwerk :D
     
  8. unixbook

    unixbook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    850
    Kekse:
    20.165
    Erstellt: 16.02.20   #8
    Nee, die Schwierigkeit ist es dann eher nicht alle drei Taster auf einmal zu treffen.
     
  9. unixbook

    unixbook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    850
    Kekse:
    20.165
    Erstellt: 10.06.20   #9
    Vor diesem Hintergrund, ich darf mich an dieser Stelle selbst zitieren -

    -, habe ich mir nun doch einen eigenen Fußtaster gebaut. Bei der Benutzung merkte ich, dass ich eigentlich immer nur zwei der drei Tastbefehle pro Konfiguration nutze. Allerdings unterschiedliche Kombinationen davon. Vergleiche dazu diese Tabelle aus der Bedienungsanleitung:

    manual.jpeg

    So nutze ich bei dem FS3X Mode Live (Default) Footswitch 1 und 2. Den dritten nutze ich hier gar nicht. Im Table Top Mode aber Footswitch 1 und 3. Hier brauche ich des Footswitch 2 nicht.

    Und das ist die raus gekommen:

    IMG_0889.jpg

    IMG_0890.jpg

    Mit den zwei Schaltern kann ich bei meinem Taster 1 zwischen den Footswitchbefehlen 1 und 2, und mit meinem Taster 2 zwischen den Footswitchbefehlen 2 und 3 umschalten. Hier der Schaltplan dazu:

    Schematic.jpeg
     
Die Seite wird geladen...

mapping