1. Die wichtigsten Infos zum neuen Forum:
    F.A.Q. - mehr gibt's im Bereich Talk, Feedback

Dream Theater Sound

Dieses Thema im Forum "Schwerpunkt Metal [E-Git]" wurde erstellt von namenlos94, 14.06.2011.

  1. namenlos94

    namenlos94 New Member

    Registriert seit:
    10.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    234
    Hallo Leute,
    ich wollt mal um rat fragen, wie man einen ähnlichen Petrucci Sound hinkriegt ;) Natürlich weiß ich, dass es ist nicht möglich ist den sound exakt zu kopiern und darauf will ich auch nicht hinaus. Mir würde es reichen wenn ich nen sound mit ähnlichem Charakter hinkrieg. Ich hab schon z.B. diese Video gesehn:

    http://www.youtube.com/watch?v=i24e8icZG1o

    leider hab ich keinen mark v, sondern nur ne gibson sg und ein line6 podhd 300(benutze meistens den rectifier)+ roland cube zur verfügung. Was mir besonders gefällt ist zum beispiel in dem video der pull me under riff mit mit den palm mutes, das klingt bei mir immer zu dünn/trocken, und wenn ich mehr bass rein mach klingts irgendiwe scheiße :(
    der pod hd 300 hat auch irgendwelche equalizer die man noch zusätzlich benutzen kann, aber damit komm ich auch nicht wirklich klar...
    hoff das Ihr paar ideen habt ;)

    mfG
  2. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    40.870
  3. namenlos94

    namenlos94 New Member

    Registriert seit:
    10.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    234
    ich hab schon die suchfunktion benutzt, hab aber nichts gefunden was meine frage beantwortet, deshalb hab ich den thread eröffnet ;) und mir gehts wirklich nur um den "Charaker" bzw um den eigenschaften des sound, ich weiß das ich DEN Petrucci-Sound nicht hinbekommen kann...vor allem: wie kann ich mit den eq's von meinem pod hd 300 arbeiten? Hätte ich besser anderswo posten sollen als in "Schwerpunkt Metal"?
  4. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    40.870
    nein, in erster Linie sollst du das selbst probieren - bist du nicht neugierig, wie dein gerät funktioniert, wie die einzelnen Potis den Ton beeinflussen... kein Bock mehr, selbsständig das Gerät entdecken. Egal, was ich dir hier jetzt erzähle, wirst du mit dem POD so nahe an den Petrucci Sound rankommen, wie ich an sein Spiel. Petrucci hat grundsätzlich einen sehr mittigen Ton, vor allem auf der Bühne, wenig Gain. Das ist alles
    2 Person(en) gefällt das.
  5. Sashman

    Sashman Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.2010
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Kekse:
    3.543
    +1

    Dus schreibst das Du den Roland Cube benutzt, welchen ?
    Wenn es bei Palm Mutes dünn klingt, dann wirst Du das mit dem Cube auch nicht ändern.
    Klar das es dann wie Mist klingt wenn Du die Bässe reindrehst.
    Versuch mal im Musikladen einfach mehrere Amps anzuspielen.
    Und wie Psywaltz schon geschrieben hat, mittiger Sound mit wenig Gain !

    Gruß
    Sash
  6. namenlos94

    namenlos94 New Member

    Registriert seit:
    10.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    234
    so ist es nicht, ich mein Gerät schon paar Monate lang und hab mich viel damit beschäftigt..ich wollte lediglich paar Tips ;)
    @ sashman:ich hab einen Cube 30x, vor dem hab ich den pod hängen...ich werde entweder diese oder nächste Woche die Möglichkeit haben, den pod vor einem röhrenamp zu hängen (im Proberaum der Band, der Vater von unserem Schlagzeiger hat einen Fender Amp und noch ne andere Röhrenendstufe...; bis jetzt hatte ich die Möglichkeit nicht)...ich glaub das wird einiges ändern ;) ich werd wohl noch weiterexperimentieren müssen ^^ und danke für Eure Antworten :)
  7. TimTom

    TimTom Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.2007
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    908
    Dachte ich auch immer, aber als ich gesehen hab wie derbe er seine Sounds scooped, vorallem mit dem GEQ des Mark V's, bin ich ins grübeln gekommen. Es klingt auch sehr amerikanisch. Aber ich kann mich auch irren, du hast da sicherlich mehr Erfahrung als ich.
    Das mit dem Gain kann ich unterschreiben, er klang live so dermaßen, sauber und tight, phänomenal.
  8. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    40.870
    wenn der Cube eine Einschleifweg haben sollt, häng das Pod vor den Return des FX Loops, das gilt auch, wenn du einen Röhrenamp benutzt. Weil das POD sollte dann eben als Preamp fungieren, wenn du ihn zwischen Gitarre und IN des Cubes hängst, hast du zwei Preamps nacheinander, das gibt meist Ärger und viel Rauschen.

    Ich kenne die Presets von Petrucci nicht, aber für mich hört sich das nicht scooped an. Aber ich habe die Weisheit auch nicht mit Löffeln gefressen:p
  9. namenlos94

    namenlos94 New Member

    Registriert seit:
    10.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    234
    mein Cube hat keinen Einschleifweg...ich hoffe dass die Amps im Proberaum einen haben, da kann ich nur abwarten und ausprobieren ;)
  10. Volzotan Smeik

    Volzotan Smeik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2008
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.217
    Je nu, bringt auch nix - es sind immer wieder die alten Wahheiten über Finger:
    Ich hab 'nen Mark V und ne MusicMan JP und kling trotzdem wie Angus Young. :D
  11. Teppei

    Teppei Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2011
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.287
    Also am HD500 krieg ich so einen ähnlichen (!) Sound mit dem Bogner mit Kompressor und wirklich wenig Gain hin.
    Dreh viele Mitten rein, Bässe raus, Höhen so auf 1Uhr.
    Dazu sehr wenig Gain, aber ordentlich Kompression vorher.

    Ich würd die Bogner-Simulation probieren, die klingt für mich wesentlich dicker und auch irgendwie besser als der Mesa.
    Im Pod wird halt ein Recti gemoddelt und zum Mark V ist das ein riesiger Unterschied.
    Mit Post-EQs kannst du rumspielen, wenn der restliche Sound stimmt.
  12. namenlos94

    namenlos94 New Member

    Registriert seit:
    10.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    234
    ich weiß nicht ob das nur bei mir ist: die Bogner-Simulaton ist irgendwie grauenvoll..ich krieg da nix gescheites heraus :( das klingt kein bisschen wie metal...ich hab in youtube-videos viele bogner überschall gesehn, die klingen richtig gut, und die klingen um welten anders...st mein pod kaputt?!?
  13. Sashman

    Sashman Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.2010
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Kekse:
    3.543
    Wenn Du den Pod über den Cube laufen läßt dann vergiss es mit dem Bogner Sound, den erreichst Du damit nicht,
    nicht mal ansatzweise !
  14. namenlos94

    namenlos94 New Member

    Registriert seit:
    10.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    234
    sicher, das men ich aber nicht, der rectifier aufm pod klingt ja auch ein bisschen wie das original, und klingt auch nach metal ;) beim bogner ist es ganz anders, klingt extrem trocken irgendwie und matscht total, klingt kein bisschen nach nem metal amp, es hat nicht mal ansatzweise den charakter...
  15. Teppei

    Teppei Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2011
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.287
    Der Rectifier klingt nicht nur ein bischen nach dem Orginal ;) Wenn du aus dem Bogner nicht mal ansatzweise einen Metal-Sound rausbekommst, machst du definitiv was falsch.
    Probier mal folgende Einstellungen aus:

    Drive 23% Bass: 35%Mid: 65%Treble: 55%Presence: 83%
    und häng noch den BlueComp vor.
    Wenn das auch nicht das richtige ist, versuch mal die "Line6 Elektrik" Simulation vom letzten Update.
  16. ChristianZ_aus_A

    ChristianZ_aus_A Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.2011
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aku
    Kekse:
    520
    Ich denke mal der Link hilft hier ein wenig weiter:

    http://www.johnpetrucci.com/gear.htm

    Den Rest musst du eben entsprechend deinem Setup gar so hinbiegen, bis es passt oder dir gefällt.

    Gruß Christian
  17. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    40.870
    in welcher Weise der Link zu JP Gearpage dem TE im entferntesten helfen soll, ist mir ein Rätsel. Er weiß jetzt, dass JP mit 12 Gitarren auf Tour geht, 3 Mesa Mark V im Gepäck hat und ein Switchingsystem benutzt, das nicht in mein Octavia reinpasst...
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2011
  18. legolas946

    legolas946 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villach
    Kekse:
    605
    Nicht zu vergessen, er weiß jetzt sogar welche Saitenstärke JP verwendet :D
  19. namenlos94

    namenlos94 New Member

    Registriert seit:
    10.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    234
    @Teppei: ich hab deine einstellungen ausprobiert...meiner meinung nach kommmt da irgendwie kein metal ssound raus :( ist eher crunchig aber irgendwie "trocken", das klingt so als ob man nen highgain amp nimt und bei der gitarre den volume-poti fast ganz runterdreht... was den rectifier betrifft biin ich deiner meinung, der sound ist klass obwohl ich nur einen cube hab ;)

    die seite hat ich auch gesehn, da gibts auch bilder von seinen amp-einstelungen aber auf dem pod klingts irgendwie scheiße wenn ich den 4band eq verwende mit ähnliche einstellungen :(

    aber danke für eure antworten:)
  20. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    40.870
    Wenn du mal eine Petrucci Spur aus einem neueren Album hören würdest, wäre sie eher ungecruncht. Die Soundwand entsteht durch viele übereinandergelegte Spuren, durch das Drum und den Bass. Darummacht es keinen Sinn, nach einem Sound zu suchen, der auf einem Album zu hören ist. Stell deinen Sound endlich ein, bis er dir gefällt... dann ist doch gut - Petrucci hin, Petrucci her!
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen