Haltung bei Dreadnought / Gitarre wackelt

von Kassandra, 23.01.12.

  1. Kassandra

    Kassandra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.12   #1
    Hallo,

    vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen: Ich habe mir vor ein paar Tagen eine Westerngitarre (Dreadnought-Form) gekauft, meine erste eigene Gitarre (ich bin Anfängerin). Mein Problem ist, dass die Gitarre nicht stabil liegt: Wenn ich die linke Hand vom Griffbrett nehme, um einen anderen Akkord zu greifen, schwingt das Griffbrett immer 1-2 cm nach vorne und dann beim Greifen wieder zurück... Ich habe das Gefühl, das liegt daran, dass ich nicht besonders groß bin und mein (zu kurzer) rechter Arm der Gitarre von rechts keinen Halt geben kann. Ein Gurt hilft auch nicht.

    Ich hatte auch mal eine Konzertgitarre in der Hand, in der klassischen Haltung - da trat das Problem nicht auf. Aber die Dreadnought ist auch zu groß für die klassische Haltung. Bevor ich die Gitarre jetzt schweren Herzens zurückgebe und mir eine kleinere Korpusform suche, wollte ich fragen, ob ich vielleicht noch irgendwas ausprobieren kann.

    Viele Grüße
    Kassandra
     
  2. Hansgeorg

    Hansgeorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Feuchtwangen
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    248
  3. BenChnobli

    BenChnobli Moderator A-Gitarren

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    10.036
    Ort:
    Nagoya-City, Japan
    Zustimmungen:
    1.358
    Kekse:
    50.457
    Erstellt: 24.01.12   #3
    Gerade bei einer dread habe ich oft auch im sitzen einen gurt um, wenn ich mich nicht gerade gemütlich aufm sessel fläze. Ich empfinde das auch als sehr angenehm. Ansonsten gebe ich dem Justin im von Hansgeorg verlinkten video recht.

    Gruss, Ben
     
  4. Kassandra

    Kassandra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.12   #4
    Hi, danke für den schönen Link!

    Ich habe meinen Arm noch mal nach der Anleitung ausgerichtet. Jetzt ist er etwas weiter rechts, die Gitarre wackelt weniger und die Korpusvorderkante schneidet auch nicht mehr in meinen rechten Oberarm - aber jetzt hängt meine rechte Hand nicht mehr vor dem Schallloch sondern daneben :(

    Mit dem Gurt habe ich es wie gesagt schon probiert...
     
  5. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.10
    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    333
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 24.01.12   #5
    Ich persönlich würde sagen das ist Training, als ich damals von meiner Grand Concert Ibanez Ac240 auf die Dreadnought Takamine G10 umgestiegen bin dachte ich auch das wird nie was, aber das wurde immer besser, daher bleib am Ball, und das man mit der rechten Hand nicht exact über dem Schalloch spielt ist glaube ich sogar ok, mach ich auch nicht immer.

    mfg Sascha
     
  6. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    4.589
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    748
    Kekse:
    27.542
    Erstellt: 24.01.12   #6
    Was jetzt auch nicht sooo schlimm ist ;)
    Das Schallloch ist nicht umbedingt der Punkt an dem deine Hand liegen "muss. Irgendwann wirst du nach einem "gewünschten Klangbild" spielen und dann variierst du eh zwischen "am Hals" wo die Töne immer weicher werden und "am Steg" wo der Klang immer metalischer und Härter wird.
    Du wirst irgendwann auch deinen art finden um mit einem guten Gefühl zu greifen.

    Ich bin 1,90 und spiele am liebsten die Grand Auditorium Form weil ich den kleineren Korpus besser händeln kann. ;)

    Ach, gegen das einschneiden des Korpus am Arm.
    20cm Stoffstück nehmen, von einem Moosgummi Mauspad so ein 10cm Streifen abschneiden.
    Mauspadstreifen in den Stoff legen, umschlagen, zu nähen, rund nähne und Arm rein stecken.... ein bissel polsterung hilft immer :D
     
  7. Kassandra

    Kassandra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.12   #7
    OK, danke für's Mutmachen! Ist wahrscheinlich wirklich Gewöhnungssache. Ich habe die Gitarre jetzt mal etwas schräger gehalten (also der Hals etwas von mir weg), jetzt geht es schon wieder ein Stück besser! Bald will ich mir eh einen Lehrer suchen.
     

Diese Seite empfehlen