Hilfe! Welche Bassklarinette?

von Tancred T., 12.07.10.

  1. Tancred T.

    Tancred T. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Viernheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.10   #1
    Hallo,

    ich möchte mir in naher Zukunft eine neue (und sehr gute!) Bassklarinette
    zu legen. Ich habe vorher eine für 995€ aus Ebay bestellt (Marke Eastman bis tief Es Böhm-System) und
    möchte jetzt etwas gutes. Die Bassklarinette sollte auf jeden Fall bis Tief C gehen.
    Ich werde sie im Sinfonieorchester und im Jazzbereich verwenden.
    Da ich eine deutsche Bb-Klarinette und eine französische Bassklarinette spiele, ist mir das System egal (ich beherrsche beide perfekt).
    Folgende stehen bis jetzt zur Auswahl:

    Selmer Privilege Bass in Tief C Böhm-System
    Buffet Crampon Harmonie Bass in Bb bis Tief C Böhm-System
    Belcanta Bass Tief C deutsches System
    Uebel F.A. 740 Serie III Bass in Bb deutsches System

    Bitte helft mir!
     
  2. Jo_Beef

    Jo_Beef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    244
    Erstellt: 12.07.10   #2
    Hallo,

    ich spiele eine (orchestereigene) Bassklarinette von Yamaha (Boehm bis tief C). Bin eigens wegen der Bassklarinette von deutschem auf Böhmsystem umgestiegen. Um nicht immer wechseln zu müssen hab ich mir auch eine B-Klarinette in Böhm zugelegt (Buffet), mit der ich super zufrieden bin. Auf der Suche nach einer eigenen Bassklarinette hatte ich in Frankfurt auf der Musikmesse mal die Gelegenheit eine Bassklarinette von Buffet anzublasen. Das ist allerdings schon etwa 10 Jahre her. Vor zwei Jahren habe ich bei Thomann eine Selmer Privilege angeblasen und war total begeistert. Die Selmer übertrifft meiner Meinung und meinen Klangvorstellungen nach die Buffet um Welten. Der Ton ist voller und nicht nur im typischen Bassklarinettenregister. Nein, sie ließ sich über das c''' hinaus sauber nach oben blasen wie eine B-Klarinette, ohne dass der Ton zu dünn wurde. Von der Yamaha bin ich da nicht gerade verwöhnt. Die zickt schon ab c'' aufwärts.
    Von der Mechanik her waren Buffet und Selmer ebenbürtig. Ich empfehle daher, beide Bassklarinetten anzublasen und Dich nach Deiner Klangvorstellung zu entscheiden. Ich spiele die Yamaha-Bassklarinette übrigens mit einem Vandoren-Mundstück (ich glaube B44) und habe die anderen Bassklarinetten jeweils mit diesem Mundstück ausprobiert.
    Zu den beiden anderen von Dir genannten Klarinetten kann ich nichts sagen.

    Gruß Jo.
     
  3. Tancred T.

    Tancred T. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Viernheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.10   #3
    Wo ist denn eigentlich der Laden von Thomann?
    Die Musikmesse in Frankfurt ist leider erst wieder nächstes Jahr.
    Nur zur Info; mein Mundstck:

    Promarico Bassklarinette Böhm Jazz **

    Ich werde versuchen, alle 4 anzublasen.

    Kennt ihr vielleicht ein Musikladen, der diese Bassklarinetten in meiner Nähe (Mannheim) führt?
     
  4. Jo_Beef

    Jo_Beef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    244
    Erstellt: 13.07.10   #4
    Thomann hat seinen Laden in Treppendorf. Das liegt bei Bamberg.
    Kannst Dich ja auch einmal bei klarinette24.de im Forum umsehen. Da wurde auch schon über Bassklarinetten geschrieben.

    Gruß Jo
     
  5. Sandra M.

    Sandra M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.09
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.10   #5
    Hallo,

    ich habe bis vor kurzem eine Uebel Bassklarinette gespielt. Sie gehört unserem Musikverein. Von der war ich allerdings nicht so sehr begeistert. Letzten Sommer habe ich allerdings schon mit einer Belcanta gespielt und jetzt habe ich das Glück, es nun wieder zu dürfen. Sie gehört unserem Kreisverband und ich bin verliebt in dieses Instrument. Mir gefällt, dass sie den "röhrigen" Sound einer Böhm-Bassklarinette hat, sie allerdings mit deutschem System ausgestattet ist (ich beherrsche das Böhmsystem nicht). Der einzige Haken sind die zwei Überblasklappen, aber man gewöhnt sich dran.

    Ich würde dir also auf jeden Fall die Belcanta empfehlen, zu Selmer und Buffet kann ich aber leider nichts sagen (wie gesagt, das Böhmsystem....;)).

    Liebe Grüße,
    Sandra
     
  6. Tancred T.

    Tancred T. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Viernheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.10   #6
    Was hat Dir denn an der Uebel nicht gefallen?
    Kannst Du vielleicht irgendwas zur Klangeigenschaft der beiden Instrumente sagen?
    Bis jetzt habt Ihr mir sehr geholfen!, danke
     
  7. Sandra M.

    Sandra M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.09
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.10   #7
    Also ich war so sehr vom Klang der Belcanta begeistert. Und dann kam die Uebel und der Klang ist einfach nicht so voll. Das hat mir dann ziemlich enttäuscht. Ich weiß nicht genau warum, ich war aber irgendwie froh, als ich das Instrument los hatte. Der Klang war denke ich der Hauptgrund.

    Bei den Klappen gibt es bei beiden nichts zu bemängeln. Bis auf die zwei Überblasklappen eben bei der Belcanta. Die nerven etwas bei schnellen Läufen, sind aber wie gesagt kein Problem ansonsten.

    Grüße.
     
  8. Tancred T.

    Tancred T. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Viernheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.10   #8
    Leider ist Treppendorf für mich viel zu weit (5 Stunden).
    Ich werde versuchen alle 4 in Musikläden in meiner Nähe auszuprobieren.
     
  9. BjoernML

    BjoernML Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.10   #9
    Moin, mein Orchester hat auch die Uebel Deutsches System.

    Wir hatten anfangs viel Ärger mit dem Instrument, weil es schlecht gefertigt war.
    Die Klappen deckten tw. an ihrer Außenseite nicht, weil die Polster zu stark waren.
    Eine Generalüberholung brachte hier Abhilfe.
    Die Klarinette stimmt in sich ganz gut, man muss aber schon durch Ansatz ausgleichen, die unterschiedlichen Griffe für die Töne (z.B. F im System) müssen ebenfalls ausgeglichen werden.

    Ich spiele die Klarinette (neben B- und Es-) auf unseren Konzerten, vom Klang her gefällt sie mir gut, aber dadurch dass ich sie immer nur 2-3 Monate pro Jahr spiele muss ich mich immer neu gewöhnen, geht aber ganz gut und Bassklarinettenstücke sind auch nicht gerade die Schwersten.

    Wichtig ist noch, dass das Mundstück die kleinen Bassklarinettenblätter braucht, die meisten anderen Bassklarinetten haben "TenorsaxMundstücke", dich ich persöhnlich nicht so gerne mag, klingt dann halt auch ähnlich einem Sax finde ich.
    Die kleinen Blätter liefert aber nicht jeder, wir benutzen Esser Solo (Stärke 3).

    Ich hoffe ich konnte helfen, ich würde auf jeden Fall empfehlen die Dinger Probezuspielen, wir haben bei FMB 3 verschiedene Exemplare getestet, hat sich glaube ich gelohnt. Teilweise haben die ja auch mehrere Stück desselben Modells, dann kann man da auch gleich auswählen. Waren zwar 3 h Fahrerei pro Strecke, aber ist besser so, finde ich.

    Gruß, Björn
     
  10. Tancred T.

    Tancred T. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Viernheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.10   #10
    Also:

    Ich habe gestern die Selmer Prvilege ausprobiert (leider nur bis Tief Eb) und ich war absolut begeistert.
    Sie bläst sich bis zum c'''' wie eine Bb-KLarinette.
    Der Sound im tiefen Register ist unbeschreiblich.
    Ich werde versuchen, die anderen drei auch auszuprobieren.

    Gruß,

    Tancred
     
  11. BjoernML

    BjoernML Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.10   #11
    Ausprobiert bis tief Eb = kann nicht tiefer oder nicht tiefer ausprobiert?!

    Gerade da ganz unten ists eigentlich am interessantesten... :)
    In normaler Orchesternotation ist das D noch sehr oft mit drin, Tiefer kommt gelegentlich auch vor.
    Eine Bass, die nicht bis zum C runterkommt würde ich persöhnlich mir da nicht kaufen.
     
  12. Tancred T.

    Tancred T. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Viernheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.10   #12
  13. atrofent

    atrofent HCA Klarinette

    Im Board seit:
    03.06.09
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.467
    Erstellt: 02.12.10   #13
    Ich habe den thread aufmerksam verfolgt, da ich schon Jahre einer Bassklar. hinterherlaufe. Bei mir wäre sie nur ein "Nischeninstrument" nicht abwertend gemeint aber noch bin ich mehr mit den höheren Lagen beschäftigt.
    Sie fasziniert mich irgendwie, trotzdem wollte ich halt auch nicht allzuviel Geld ausgeben.

    Welche hast du denn nun in der Garage?

    Grüße

    atrofent
     

Diese Seite empfehlen