2 Drumsets, 1 Problem ... Wie günstig recorden?

von Ceifer, 15.09.06.

  1. Ceifer

    Ceifer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Wenn ich das wüsste
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.06   #1
    Hallo zusammen,

    ich denke ich habe jetzt mal ein Problem fürs Forum das nicht soooo alltäglich ist. Es gillt 2 Drumsets (von ganz stattlicher größe, denke ich) abzumischen. Da wir aber nicht vor hatten in nächster Zeit einen Mord zu begehen um ans Erbe oder ähnliches zu kommen, haben wir ein ziemlich eingeschrenktes Budget (ca. 2500 - 3000€ für alles). Bei den Mics haben wir uns für diese Kollegen endschieden: Superlux DRK-F5H3 Drum Microphone-Set

    Das Feedback von den Teilen erschien uns einigermaßen ok. Alle die sich mit recording auskennen, werden jetzt höchstwarscheinlich erstmal kotzen gehen und sich fragen wie man diese Teile überhaupt als Mics bezeichnen kann ... aber naja wie gesagt: Wir sind jung und haben kein Geld:rolleyes:.
    Jetzt würde ich mich noch über ein Feedback freuen, was unsere Mischpultidee angeht.

    Behringer Eurodesk MX-9000

    Also ist das Mischpult einigermaßen ok? Es soll zu 90% recorden und zu 10% Live eingesetzt werden (Auftritte sind noch rar ;p).

    Also klar das, dass Ding nicht der hammer ist, aber das sind die Mics ja auch nicht ... Es soll lediglich dazu dienen uns klar zu machen wir wir spielen ... sind wir im takt ... harmonieren wir usw. Bei Auftritten z.B. open Air sind wir zu leise (ich weis zu leise und Schlagzeug passt eigentlich garnet), aber ok wir sinds halt.

    Meine Frage: Kann ich mit der Mic Mischpultkombo was reißen oder schmeiß ich mein Geld zum Fenster raus? Habt ihr alternatven .. sprich andere Mics oder ist das was wir uns ausgesucht haben schon viel zu "gut" für unsere zwecke?

    Danke schonmal für die Antworten.

    Gruß Ceifer:great:
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 16.09.06   #2
    Nicht das Du denkst Du bist hier untergegangen.
    Meine persönliche Meinung zu der Sache:
    Auf jeden Fall würde ich nicht dieses Monsterpult mit Funktionen nehmen die ihr garnicht braucht.
    Ich würde eine Lösung mit zwei Mixern anstreben.
    Dieses Superlux-Set beinhaltet ja nun 8 Mikros d.h. Du brauchst 8 Mikro-Preamps pro Set.Da man ja auch noch gerne eine Reserve hat also ein Mixer der ca.8-12 M.-Eingänge hat.Ja/Nein?
    Recording soll wie aussehen? Stereo-Summe in den Rechner? oder alles einzeln.
    Bei 8 Einzelspuren wäre Die Sache gerade noch so machbar (€).
     
  3. marktheshark

    marktheshark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    783
    Erstellt: 17.09.06   #3
    Hallo,

    kann sein das dir mein Vorschlag nicht schmeckt, aber warum lasst ihr euch nicht aufnehmen. Bei dem Budget könnt ihr ne Menge Aufnahmetage buchen. Muss ja nicht alles am Stück sein, kann man ja auch verteilen. Hier mal einen Tag, ein halbes Jahr später wieder, etc

    Da kommt auf jedenfall das bessere Ergebniss raus.

    Ich weiss nicht wo du wohnst, aber im Rhein Main Gebiet mach ich z.B sowas und kenn auch noch einige Kollegen die Mobilrecording betreiben. Kannst ja auch mal Google nach Tonstudio und mobil anwerfen.

    Oder ihr leiht euch Equipment aus, dann wirds noch billiger. Wenn ihr Rechner mit Soundkarte habt. Einfach ein paar gute Preamps und ein paar Fette Mikros leihen. So Verleih Aktionen sind oft recht günstig.

    Gruss Mark
     
Die Seite wird geladen...

mapping