2 Klaviersounds übereinander für besseren Flügelsound !

von Tonkämpfer, 04.11.05.

  1. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 04.11.05   #1
    Hallo !
    Hatte das Problem, dass die "spitzen" Klaviersounds ( GM 22 u. 25 ) des Roland FP2
    doch etwas Bass vermissen lassen. Habe danach ein relativ dumpfes
    Klavier ( Piano 6) zum Gm Piano 22 bzw. 25 dazugeschaltet und über
    den Balanceregler nach persönlichem
    Empfinden eingeregelt. Dieser Sound kommt jetzt einem Flügelsound nach
    meinem Geschmack etwas näher.
    Ähnliche Ergebnisse erhält man mit Piano 1 und GM-Piano 23.
    Die unterschiedlichen Sounds erzeugen gleichzeitig eine zusätzliche Resonanz. Ob einem das gefällt bleibt Geschmacksache. Durch den Balanceregler hat man nun die Möglichkeit
    die Brilliance des Gesamtklanges zu verändern.
    Wollte ich nur mal so weitergeben, für alle die es auch mal ausprobieren möchten ;-)
    Mit Sicherheit kann man das auch auf anderen Digitalpianos nachahmen ???
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 04.11.05   #2
    Das Doppeln haben die Gitarristen schon Jahre vor uns erfunden. ;)
     
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 04.11.05   #3
    Ich habe mal gehört, daß Monster Magnet die Hauptriffs bis zu 30 mal übereinanderlegen...übel!!!
    Wir legen teilweise Pianobass und Bass übereinander, klingt auch sehr geil, sehr soulig!!!
     
  4. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 18.11.05   #4
    Hatte vor ein paar Tagen nochmals die Gelegenheit verschiedene
    Digitalpianos zu testen. Roland ( RD 300 / Fantom xr) hat mir dabei sehr gut gefallen ( Ultimate Grand ). Schön knurrig mit kräftigen Mitten.
    Nur im Höhenbereich hat mir Brillance gefehlt, nämlich genau das, was ich mit meinem FP 2 im Pianosound 1 zu hören bekomme ( Nennt sich im Fantom xr "So true...." ).
    Habe alle nochmals angespielt von Kawai MP 4, Yam S90 ES / P120, Gem u.s.w.
    Sicher hatte jedes Gerät seinen eigenen guten Sound, allerdings hat mir auch überall
    was gefehlt ( entweder Bass, Mitten oder Höhen ).
    Der Verkäufer in Walldor ( Session ) schwörte z.B. auf Yamaha.
    Mir hat der Sound von Roland eindeutig besser gefallen. Jetzt habe ich mir
    ein Fantom zugelegt und spiele die 2 Sounds "ultimate-Grand" und "So True..."
    ( auf dem FP 2 als Piano 1 ) zusammen und habe nach meinem
    Geschmack den bisher besten Flügelklang erreicht, und das ohne zusätzliche
    Pianokarte. ( ok den Fantom xr gabs natürlich auch nicht geschenkt ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping