255 kWh Stromverbrauch seit 29.09.?

von slaytallicer, 23.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. slaytallicer

    slaytallicer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.07
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Jettingen
    Kekse:
    42
    Erstellt: 23.10.08   #1
    Hallo Zusammen,

    habe gerade eine Email vom Vermieter unseres Proberaums bekommen,
    dass wir seit dem 29.09.08 bis heute 255kWh Strom verbraucht hätten...

    Im Proberaum haben wir stehen:
    Gitarrenverstärker:
    1 Randall RH G50 R3 (max. Leistung 150W)
    1 Peavey 6505 (max. Leistung 120W)

    Bassverstärker:
    Soweit ich weiß einen Warwick Sweet 25.1 (250W)

    Endstufe:
    DAP Palladium P-2000 (max. Leistung 2x1025W),
    von der 1 Kanal kaputt ist und der andere auf max. 3,5 von 10 aufgedreht wurde

    Boxen:
    passiv:
    2x 4Acoustic Pro 12N (300W RMS, 600W Musikleistung an 8 Ohm)

    aktiv:
    1x RCF ART 310-A (max. Leistung 350W)

    1 kleines Yamaha-Mischpult, kein Powermixer, 8 Kanäle

    Zusätzlich ein alter Kühlschrank, ein Lüfter (zwischen 60 und 100W), ein PC mit Röhrenmonitor und einem Billig Heimkinoverstärker an dem 4 Boxen von irgendwelchen Billig Kompakt-HiFi-Anlagen angeschlossen sind sowie ein kleiner Radiator, war erst ein oder zweimal in diesem Zeitraum in Benutzung.

    Geprobt wird zwischen 2 und 4 mal in der Woche, in Benutzung sind die Verstärker usw. da jeweils ca. 2 Stunden.

    Ist es theoretisch möglich, angenommen, alle Geräte bleiben zwischen den Probeterminen an, werden aber nicht benutzt, soviel Strom in der Zeit zu verbrauchen?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Geräte, wenn sie "nur an" sind, ihre Maximalleistung entfalten und dadurch soviel Strom verbrauchen.

    Oder kann hier ein Gerät kaputt sein und deshalb soviel Strom ziehen?

    Die 255kWh erscheinen mir utopisch hoch für diesen kleinen Zeitraum...

    Bin für jede Antwort dankbar.
     
  2. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 23.10.08   #2
    1. schreibt euch zukünftig selber den Zählerstand auf und vergleicht
    2. guck mal auf die Verbrauchswerte dieses alten Kühlschranks (der ist auch noch dicht und steht nicht zufällig auf Kühlstufe 6??)
    3. der PC ist immer aus oder immer an?
    4. gibts eine Möglichkeit, den Proberaum zentral aus- und wieder einzuschalten?

    5. bei uns z.B. hängt alles an einer schaltbaren Steckdose und da haben wir einen kleine Zähler davorgeschaltet und haben somit totale Kontrolle
     
  3. slaytallicer

    slaytallicer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.07
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Jettingen
    Kekse:
    42
    Erstellt: 23.10.08   #3
    Hi,
    danke für die schnelle Antwort.

    zu 1.)
    Zählerstand kontrollieren ist schlecht, da die Zähler in einem abgeschlossenen Raum sind und es meines Wissens bis vor kurzem gar keinen eigenen Stromzähler für unseren Proberaum gab. Habe auch den Vermieter gefragt, woher er wissen will, dass wir soviel verbrauchen. Angeblich haben wir doch einen Zähler, hat er aber nie was davon erwähnt. Habe schon darauf bestanden, den erstmal selber anschauen zu dürfen.

    zu 2.)
    leider habe ich keine Verbrauchswerte des Kühlschranks (er ist gut kalt, aber glaube nicht, dass die höchste Stufe eingestellt ist), muss ich im Proberaum nachschauen (steht sowas vllt. irgendwo am Kühlschrank?), andernfalls wird so ein Stromzähler an die Steckdose gehängt (habe ich mir sowieso überlegt das bei allen Steckdosen zu machen).

    zu 3.)
    Der PC ist nur an, wenn jemand im Raum ist, sonst aus. Der Verstärker der dranhängt (so ein DVD-Player/Receiver-Kombigerät) ist immer an, da dieser Zicken beim Einschalten macht... Aber ob das soviel verbrauchen kann? (Ist so ein Supermarkt-Gerät)

    zu4.)
    Nicht dass ich wüsste, aber evtl. ließe sich da eine Art "Generalschalter" an die Leitung hängen

    zu 5.)
    Wir haben zwar auch schaltbare Steckdosen, aber nicht für alles. Alles, was zum proben benötigt wird, hängt an 3 Steckdosen. Lässt sich das problemlos (Zwecks Verbrauch usw.) an eine Steckdose hängen (gleiche Sicherung)?

    Generell habe ich schon ein paarmal mit dem Gedanken gespielt, überall kleine Stromzähler anzuhängen, da unser Vermieter bei einer anderen Band im Proberaum nebenan schon damit ankam (die haben allerdings auch zum Proben das Schlagzeug abgenommen und über Woofer laufen lassen, etc. ) Bei denen hat sich das dann allerdings in Luft aufgelöst, sprich kein weiteres Gemecker seitens des Vermieters.

    Achso:
    Im Mietvertrag ist die Stromversorgung ausdrücklich in der Miete inbegriffen.
     
  4. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 23.10.08   #4
    unterschätze nicht den Verbrauch eines "alten" Kühlschrankes und eines PCs.
    Da kommen ruckzuck ETLICHE hundert Watt zusammen.

    Je mehr ihr den Stromverbrauch zentralisieren könnt umso einfacher wird das zwischenschalten solch eines kleinen Zählers.

    Und jetzt: wo ist das Problem, wenn im Mietvertrag drinsteht INKLUSIVE Strom?
    Nu ja - vermutlich ist da keine "Flatrate" definiert und das rumgerechtle fängt dann an, wenn der Mieter eben über Gebühr die Stromkasse belastet. Und das scheint in den Augen des Vermieters bei euch der Fall zu sein.
    Aber das scheint er sich ja nicht aus den Fingern zu saugen - oder doch?

    Also wir brauchen für einen 4-Personen-Haushalt mit Stromspar- und LED-Leuchten, alle Geräte mit AAA+ Energieklasse und ohne Wäschetrockner ca. 4000 kWh - pro Jahr.
     
  5. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 23.10.08   #5
    naja - mal grob gerechnet - wenn da ein Verbraucher mit 375Watt im Dauerbetrieb an ist, bist Du bei dem Wert ...
     
  6. slaytallicer

    slaytallicer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.07
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Jettingen
    Kekse:
    42
    Erstellt: 23.10.08   #6
    Ja, das stimmt.

    Aber ob ein Kühlschrank soviel Leistung zieht?
    Oder aber falls die Aktivbox immer an sein sollte oder ein Verstärker:
    Brauchen verbrauchen diese immer gleich viel Strom, auch wenns sie nicht benutzt werden?


    Zum Thema Stromverbrauch zentralisieren:
    Ist es nicht zu gefährlich, also zwecks Sicherung rausfliegen und so, wenn zuviele Geräte von einer Dose Strom ziehen?
     
  7. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 23.10.08   #7
    genau DAS versuchen wir dir zu erklären
    ein PC-Netzteil hat locker auch zwischen 300 und 500 Watt....

    wenn die Phase mit 16A gesichert ist kriegst du bis zu ca. 3680 Watt an die Phase (16Ax230V)
    bei 10A sind es ca. 2300 Watt (10Ax230V)

    weißt du eigentlich nicht wie hoch deine Stromrechnung zu Hause ist?? :confused:
    oder wie alt bist du - bezahlen das womöglich deine Eltern?? Herzlich willkommen im Leben!
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 23.10.08   #8
    Genaue ausgedrückt: Ein PC-Netzteil, auf dem 300W oder 500W steht, kann diese Leistung liefern - aber es zieht die ja nicht permament aus der Steckdose.

    Naja, ich würde ihn da jetzt mal nichtz so hart rannehmen ;) Du sagst, du kommst auf 4000kWh m Jahr. Macht pro Tag im Schnitt 11kWh pro Tag. Ungefähr genauso viel hat slaytallica nun auch pro Tag. Aber eben nicht in einem kompletten 4-Personen-Haushalt, wo man das ganze Jahr wohnt, sondern nur für einen Proberaum, wo man sich maximal 8 Stunden Pro Woche auffählt. Also ich finde das schon etwas viel.
    Das soll jetzt nicht heißen, dass der Vermieter lügt :) Wenn das ein alter Kühlschrank ist, dann ist der vielleicht tatsächlich eine mächtiger Stromschlucker. Ich habe mir mal bei Conrad so ein Strommessgerät gekauft, ist schon ganz interessant.
     
  9. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 23.10.08   #9
    jaha - eigentlich wollte ich nur sagen, dass es der Vermieter mal belegen soll
    was er hoffentlich/vermutlich auch kann - das ist ja noch kein Stress

    und ausserdem wollte ich nur sagen, dass ein alter Kühlschrank ein stromfressendes Monster sein KANN
     
  10. slaytallicer

    slaytallicer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.07
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Jettingen
    Kekse:
    42
    Erstellt: 23.10.08   #10
    Jo, aber bis ein PC mal unter derartiger Last läuft... Der PC wird nur verwendet zum Musik laufen lassen und um ab und zu mal ein Video laufen zu lassen.


    Danke, das klingt doch schonmal gut. Da ist es kein Problem, das Proberaumequipment über einen Stecker laufen zu lassen.

    Danke :D Da ich lächerliche 21 bin und daheim wohne, weiß ich nicht genau, wie hoch die Rechnung ist, stehe aber schon soweit im Leben, dass ich weiß, dass wir in einem Haus mit 4 Personenhaushalt an die 4500 kWh/Jahr verbrauchen (3 PC's, 3 Fernseher, Küchengeräte, Waschmaschine, Trockner, dann noch so späße wie Aquarien usw. brauchen halt Saft...) und um zu wissen, dass 255 kWh innerhalb eines Monats, ob berechtigt oder nur Versuch der Geldabzocke vom Vermieter, für einen Proberaum, der max. 4mal pro Woche benutzt wird zuviel sind.
    (Hoffentlich denkt jetzt keiner, dass ich aufgrund der Schreibweise beleidigt bin... Ironie, Sarkasmus und Dinge, die mit einem Augenzwinkern geschrieben sind, erkennt man im Netz nicht immer so leicht...)
     
  11. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 23.10.08   #11
    nö - immer locker bleiben
    und wie gesagt: lass dir die Abrechnung zeigen
     
  12. slaytallicer

    slaytallicer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.07
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Jettingen
    Kekse:
    42
    Erstellt: 23.10.08   #12
    Hätt jetzt auch nicht gedacht, dass du zu der Sorte gehörst (-> Siehe Anzahl Posts, da versteht man sowas dann meist schon :))

    Die Abrechnung bzw. einen Nachweis, dass wir wirklich soviel brauchen, will ich auf jedenfall sehen bevor gezahlt wird, wie gesagt, das hat er bei einer anderen Band auch schon versucht und auf meine Frage, ob es möglich ist, einen Blick auf den Zähler zu werfen habe ich gar keine Antwort mehr bekommen... Der Stromzähler wurde ja bestimmt über Nacht installiert...

    Wir werden das jetzt auf alle Fälle mal selber kontrollieren und ein paar Stromzähler anschaffen.

    Ist es theoretisch möglich, dass z.B. der defekte Kanal der Endstufe, warum auch immer, weiter Strom zieht?
     
  13. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 23.10.08   #13
    das weiß ich nicht, bin leider kein Tekkie :nix:

    Wenn du nicht sicher bist: Stecker ziehen (machen wir übrigens grundsätzlich)
     
  14. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 23.10.08   #14
    hm,... ich lese dauernd irgendwas von "...laufen lassen..." wieso schaltet ihr nicht einfach alles aus?
    Selbst beim Kühlschrank. Wenn ihr euch dort nur jeweils 2 Std. aufhaltet, könnt ihr kühle Getränke auch mitnehmen?.

    Bei uns wird nach der Probe JEDER Stecker gezogen, allein schon wegen Gewitter und Brandgefahr und und und
     
  15. Athlord

    Athlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    15.02.19
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    where pigs laugh loudly
    Kekse:
    3.703
    Erstellt: 23.10.08   #15
    Moin,
    ein aktueller PC zieht beim abspielen von Videos locker 200W.
    255kW innerhalb eines Monats sind im Verhältnis zu einem 3 Personen-Haushalt mit ca. 4200kW im Jahr = 350kW im Monat, dann doch nicht so viel.
    Bei dem Equipment würde ich an erster Stelle beim Kühlschrank ansetzen, das sind nun mal echte Energievernichter - je älter das Ding desto schlimmer.
    Der Energiezähler wird Euch die Augen öffnen....;)
    Gruss
    Jürgen
     
  16. slaytallicer

    slaytallicer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.07
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Jettingen
    Kekse:
    42
    Erstellt: 23.10.08   #16
    Einfach aus dem Grund, weil es mich interessiert ob versehntlich nicht abgeschaltete Geräte so viel Strom verbrauchen können, wenn sie nur an sind, aber nicht belastet werden.
    Normalerweise schalten wir nach den Proben alles aus. Ich will wie gesagt nur wissen, ob angelassene Geräte so viel verbrauchen können. Das ist alles.
     
  17. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 23.10.08   #17
    kommt drauf an was das für ein Gerät ist
    Eine Musikerendstufe ist "richtig" aus, nachdem wir das Knöpfchen gedrückt haben.
    Ein PC normalerweise nicht - der läuft noch im Standby und saugt ein paar Watt, genauso wie ein Monitor.
    Aber das dürfte sich in deinem Fall nicht so relevant auswirken.

    Im Proberaum ist das Beste: nach dem Proben den Stecker aus der Wand.
     
  18. slaytallicer

    slaytallicer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.07
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Jettingen
    Kekse:
    42
    Erstellt: 23.10.08   #18
    Frauen in der Band sind nicht gut für den Stromverbrauch... da hat die doch einfach den Radiator voll aufgedreht laufen lassen... Das Ding hat 2000W Leistung...
    Und ich wunder mich den ganzen Arbeitstag (und einen Thread) lang, wie sowas passieren kann...

    Jedenfalls haben der alte Kühlschrank und der Radiator jetzt Zeitschaltuhren bekommen und alles Anlagen-mäßige läuft jetzt über schaltbare Steckdosenleisten...

    Danke für die Hilfe nochmals!
     
  19. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 24.10.08   #19
    Ein Gutes hat der Thread doch noch:

    Ich hab mir gestern ein Strommessgerät gekauft :D
     
  20. slaytallicer

    slaytallicer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.07
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Jettingen
    Kekse:
    42
    Erstellt: 24.10.08   #20
    Ich helf immer wieder gerne ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping