50er Jahre Mikro

von Rockopa, 10.12.03.

  1. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 10.12.03   #1
    Hallo,brauche prov. Hilfe.Habe schon länger ein altes Mikrofon rumzuliegen
    Kurze Beschreibung,das Mikro ist goldfarben Hammerschlag lackiert,trägt ein Logo der Firma Neumann und die Mikrokapsel die Nummer M93 Serien
    nummer 1511.Es ist ein Röhrenmikro mit einer EC 92.Das Mikro sieht top aus ,ich meine damit vom techn. Zustand und ich möchte es gerne wieder zu neuem Leben erwecken.Jetzt mein Problem,ich brauche dazu eine sogenannte Vorschaltbox an die das Mikro angeschlossen wird.Woraus es die Spannung für die Röhre bezieht,und 5polige Stecker(ich glaube die heißen Tuchelstecker).Zur Info habe bei Neumann in Berlin angerufen und herrausbekommen dass es nicht von Ihnen ist sondern aus Sachsen oder Thüringen von der heutigen Firma Microtec Gefell. Habe auch dort angerufen,die können mir das Mikro reparieren,aber nicht die Vorschaltbox besorgen. Wer kann mir Weiterhelfen.
     
  2. k-man

    k-man HCA emeritus HCA

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    9.01.05
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.03   #2
    Ich würd mal bei Ebay in D aber vor allem in USA checken, ob du was findest. Wenn's nix wird kannst du es dort auch sicherlich vertickern, die Amis stehen total auf alte Röhrenmikros. Oder du findest halt jemanden der so ein Teil baut (wenn Microtech den Schaltplan rausrückt dürfte das kein Problem sein).
    Viel Glück bei der Suche!
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 19.02.06   #3
    Sooo, ich hole jetzt diesen uralten Thread wieder aus der Versenkung, weil ich glaube, daß es a) vielleicht doch ein paar mehr interessieren könnte und b) hier in letzter Zeit bestimmt ein paar User dazugekommen sind, die Dir weiterhelfen können!

    Du wirst, da Du mit dem Lötkolben umgehen kannst (;) ), nicht mal das original Netzteil brauchen, das kannst Du Dir selber bauen, Steckerbelegung im Anhang, die Nummerierung beginnt links oben neben der Nut mit 1 und entgegen dem Uhrzeigersinn bis 5. Nr.6 ist der Kontakt, der manchmal in der Mitte sitzt - meines Wissens nicht belegt.
    Die 110Volt müssen stabilisiert und geglättet sein, klar, die 5Volt sind unter Last (angeschl. Mikro) gemessen, im Leerlauf sinds rund 17V. Inwieweit Stabilisierung und Glättung bei der Heizspanungfür die Röhren sinnvoll oder erforderlich ist, weiß ich nicht, ich denk aber, es kann nicht schaden....

    Das Ganze hat natürlich erst dann Sinn, wenn wir wissen, daß Dein Mikro geht, aber es lohnt sich.:great:

    OT on:/ Ich habe heute mal meinen Bestand getestet, 3x M62 mit M582 (VV-Flasche), die sind von Gefell, ein UM 57 (Kugel, Niere, Acht), ein CMV 563 und, Hammer: ein M8 mit Flasche CMV5, das letzte rauscht etwas, hat aber genau den Sound, wie wir ihn vom Führer kennen (*autsch* - nicht falsch verstehen, aber manchmal kann man das gut gebrauchen...) Die anderen...einfach super.../OT off

    Einen Stecker und eine Kupplung habe ich schon mal für Dich, kein Problem. Kabel hatte ich vor etwa 3Jahren bei ELV gekauft, massenweise Schirmung drin, 1Std. Arbeit, um die Stecker anzulöten, aber vielleicht gibt es die noch. Waren 5m lang.

    Ok, jetzt noch der Anhang, und dann schau'n wir mal weiter...
     

    Anhänge:

  4. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 19.02.06   #4
    Falls es noch aktuell ist:

    Bei ebay sind öfters alte Gefell Miks drin, auch oft Kapseln und Vorverstärker einzeln. Momentan z.B.
    http://search.ebay.at/_W0QQsassZintegerer111QQhtZ-1

    Bei dem steht z.B:
    http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7391445823

    "Umbau auf 48 Volt Phantomspeisung problemlos, relativ kostengünstig möglich.

    Mit dem Mikrofonvorverstärker MV 692 können folgende Kapseln betrieben werden: UM 70, M71, M 94, M 70, M 93, M69, M 58, M 72, M 73, M 79 etc."

    Der Verkäufer könnte also evtl. helfen.

    Passende Netzgeräte wären z.B. N 690, N 691, N 692.
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 19.02.06   #5
    Die von Dir genannten sind alles Transistor-Teile....da ist der Umbau für 50€ etwa machbar.
    Die fett markierten kenne ich allerdings nicht, da weiß ich nicht....
     
  6. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.02.06   #6
    Na dann mache ich doch mal noch zwei Bilder dazu.
    Man bedenke das ist ein Röhrenmikrofon,zum Vergleich habe ich das Feuerzeug mit fotografiert.
    Alter des Mikros schätze ich mal zwischen 30 und 50 Jahre,leider weiss ich nicht ab wann das Neumann-Logo nicht mehr verwendet werden durfte.
     

    Anhänge:

  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 19.02.06   #7
    Goldener Hammerschlag - kann mich nicht erinnern, das schon mal gesehen zu haben, vielleicht eine Sonder-Edition?
    Hat also Kugel-Charakteristik, wie's aussieht...
    Aber die Große und der Vergleich mit dem Feuerzeug bedeutet noch nicht, daß eseine Röhre ist, die M582 und die M692 sind äußerlich gleich....da sieht man nicht, ob Röhre od. Trans...eher halte ich den 5pol. Stecker für einen sicheren Hinweis auf Röhre...
     
  8. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 19.02.06   #8
    Das war laut der Gefell Historie ca. 1959.

    Das dürfte das passende Netzteil sein:
    www.elektroakustika.cz/n57.html

    Wenn's das is dann siehe hier:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7390745690
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7592364302

    Der Vorverstärker wird wohl ein M 582 sein.
    www.elektroakustika.cz/m582.html
    www.elektroakustika.cz/images/cmv/m582sch.jpg

    Und bei www.powertechnik.com wird ein Tubelife-257 als Netzteil angeboten. Kostet allerdings 369 €. Den Umbau auf XLR-Stecker haben die auch im angebot.
     
  9. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 19.02.06   #9
    Das ist es! Jedenfalls rein äußerlich.
     
  10. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.02.06   #10
    Na gut ihr wolltet es so.;) ;)
    Also auch noch die Bilder vom Innenleben.
    Mann die Links von euch sind einfach der Hammer.:great: :great: :great:
     

    Anhänge:

  11. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 19.02.06   #11
    OT: Das heißt, Du mußt das Päckchen nochmal packen?? :-) :-) :-)
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 04.03.06   #12
    Hallo,
    hat jemand von Euch eine 5polige Tuchel-Kupplung übrig?

    Im 1. Anhang sieht man links den Anschluß von Rockopas Mikro, rechts eins von meinen, die alle den 5poligen Neumann-Stecker haben.

    Die Neumannstecker sind kein Problem, den 5pol. Tuchel sehe ich zum ersten Mal in meinem Leben....:(
    Ohne so eine Kupplung kann ich die VV-Flasche nicht testen....:mad:
     

    Anhänge:

  13. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
  14. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 04.03.06   #14
    Ja und nein...die, die ich suche, haben ein anderes Gewinde, gröber...Steckkontakte sehen aber passend aus...
    Auf dem zweiten Foto ganz rechts kann man das ein bißchen erkennen...
    Ich werde heute abend das noch von der Seite fotografieren, damit man es besser sieht.

    Trotzdem schlage ich Dich zusätzlich für den VHFU vor.....:great: (V = Very...)
     
  15. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 04.03.06   #15
    Auf dem rechten Bild das zweite Mikro von links,daß Mikro habe ich auch noch.
     
  16. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 04.03.06   #16
    Dan bin ich mit meinem Latein auch am Ende...:(
    Den Stecker mit anderem (Ami?) Gewinde? :confused:
    Hast du eine Gewindelehre?
    Oder ruf die Firma einfach an (amphenol-tuchel).
     
  17. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 04.03.06   #17
    So, hab eben die Fotos gemacht.

    Nun hab ich festgestellt, daß der Tucheleinsatz exakt die gleiche Größe wie der Neumanneinsatz hat.
    D.h., daß man in einen Neumannstecker einen Tucheleinsatz einbauen kann. Anti-Verdreh-Nut, Durchmesser, Länge - alles stimmt, das einzige, was fehlt, ist die Verdickung am Ende des Einsatzes, die verhindert, daß der Einsatz rausfällt bzw. nur vom Kabel gehalten wird...
    Man könnte das mit Schrauben verhindern, aber das kleinste Gewinde, welches ich schneiden kann, ist M3, und das ist noch viel zu groß...
    Bleibt nur: 2Komponentenkleber, dann kann man aber nie wieder am Stecker (eigentlich Kupplung) was machen... Aber so wird die Lösung erst mal aussehen.
    Thirsch in Möschlitz/Schleiz kann es ja umrüsten, das kostet aber 40-50 € und darüber denken wir erst nach, wenn wir wissen, daß es sich lohnt....

    Ich hoffe, die Fotos sind aussagekräftig genug.

    Rockopa, Du hast noch sowas Altes? Das heißt, Du brauchst ev. zwei Netzteile? He, warum hast Du das nicht gleich gesagt und das andere Mic mit gleicher Post geschickt?!

    Und Carl: Ami-Gewinde? - kA...als Neumann in Deutschland groß geworden ist, gab es diese Ab- und Anhängigkeit zu den USA noch nicht....;)
     

    Anhänge:

  18. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 05.03.06   #18
    Ist kein altes Mic,also nicht das ich wüsste,es sieht nur so aus wie das was neben dem blauen Teil steht und heisst bei mir MD30 und das funktioniert auch und ist ein ganz normales dynamisches Mikrofon.
     
  19. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 05.03.06   #19
    Ich darf doch hoffen, daß wir das gute Stück zum Forumstreffen mal zu gesicht kriegen, oder?! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping