5150 Combo: Speaker falsch verdrahtet ?

von PhragMaN, 17.01.08.

  1. PhragMaN

    PhragMaN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Waldsee, Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #1
    Hallo,

    da hier grad der Beamblocker die Runde macht, wollt ich mal in meinen Combo schauen, wie denn da die Speaker befestigt sind. Beim abheben der Rückwand fiel mir auf, dass die Speaker meiner Meinung nach falsch angeschlossen waren. Einer + an + und - an -, wie es sich gehört. Der andere allerdings verdreht, sprich + an - und - an + :]

    Nun frag ich mich: Absicht oder Schlamperei ?

    Wenn mans so sieht, im Hifi-Bereich sind Übersteuerungen unerwünscht, bei vielen Gitarrenamps, das Gegenteil. Aber ob das auch für die gewollte Auslöschung einiger Frequenzen in Frage kommt ?
     
  2. PhragMaN

    PhragMaN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Waldsee, Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.08   #2
    Kann doch nich sein dass das keiner weiss :/

    Wie schaut das denn in euren Boxen / Combos aus ? Wie ists denn dort verdrahtet ? Das würde mir eigentlich schon reichen :]


    denkeschön :]
     
  3. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 20.01.08   #3
    Denke es liegt ehr an Deiner Beschreibung, weil keiner wirklich daraus schlau wird, male es doch mal auf ;)
     
  4. PhragMaN

    PhragMaN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Waldsee, Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.08   #4
  5. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 20.01.08   #5
    die verdrahtung stimmt so, nur keine sorge
     
  6. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 20.01.08   #6
    Sieht alles richtig aus (gehe mal davon aus, dass die roten Linien von Dir nachträglich "rein gemalt" wurden) Das ist eine ganz normale Reihenschaltung. Also vermutlich 2x 8 Ohm Speaker = 16 Ohm oder 2x 4 Ohm Speaker = 8 Ohm.
     
  7. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 20.01.08   #7
    jenau die sind in reihe verschaltet ;) wenn beide gleich an + und - verdarahtet wären dann wärs parallel und dann würde sich die Impedanz halbieren. ich denk ma das sind 8 ohm speaker und die werden denke eher seltener zu 4 ohm (parallel) verschaltet.
    sondern wie bei dir in reihe und dadurch ergibt sich die doppelte Impedanz (16Ohm)

    hoffe hab mich da jez nich vertan :rolleyes: (dann bitte korrigiern:p)


    EDIT: 2 doofe 1 gedanke :p
     
  8. PhragMaN

    PhragMaN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Waldsee, Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.08   #8
    ok, vielen dank :]
     
Die Seite wird geladen...

mapping