5er sätze mit hohem c

von EDE-WOLF, 26.03.05.

  1. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 26.03.05   #1
    ja, ´topic ist frage:hat wer ideen?
     
  2. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 26.03.05   #2
    (1) Beliebige Viersaiter-Sätze, zu denen es weiterhin entsprechend passende Einzelsaiten gibt.

    (2) Serienmäßige Sätze mit hohem C gibt es u.a. von La Bella, Pyramid, Warwick, Rotosound.

    (3) Sechssaiter-Satz nehmen und die H-Saite, wenn überhaupt, auf einem Fünfsaiter mit tiefem H zusammen mit einem Viersaiter-Satz verwenden.

    Grundsätzlich würde ich mich aber eher vom Sound als der Bequemlichkeit, was einfacher und billiger aufzutreiben ist, leiten lassen.
     
  3. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 27.03.05   #3
    Also ich hatte das mal mit meinem 5-saiter gemacht, und da der musikladen die black labels nicht mit hoher c saite da hatte, hab ich einen sechssaitersatz genommen...
     
  4. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 27.03.05   #4
    Ich stehe auf die Pyramids. Klanglich sehr gut und haltbar, und sie bieten einige Sets unterschiedlicher Stärke, auch bei 5-er-C-Sätzen. Mir ist die hohe C beim aufziehen gerissen, sodass ich sie nicht mehr verwenden konnte, aber mir passiert das ständig und saitenmarkenunabhängig.
     
  5. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 27.03.05   #5
    :D Ich geb' Dir eine 1h-Bass-Saiten-Aufziehen for free inkl. Bundreinheit und Hals einstellen, Kaffee und Kekse! Du fängst mit meinem XB-600 an ... :D

    Mal ehrlich: Wieso reisst die C-Saite beim Aufziehen? Ist mir noch nie passiert...
     
  6. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 28.03.05   #6
    Warum, ja, keine Ahnung! C bisher nur ein Mal, allerdings auch nur das eine Mal aufgezogen, G vier Mal, D zwei Mal. Nie beim Spielen. Noch nie beim Spielen. Überhaupt auf keinem Instrument bisher beim Spielen, immer nur beim Aufziehen. Und dabei meine ich mich nicht allzu blöd anzustellen. Ich weiß es nicht, insch'allah...
     
  7. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 28.03.05   #7
    Fang' doch mit der A-Saite an zu stimmen (Flageolett?). Dann werden D,- G- und C-Saite nicht "überdreht".
     
  8. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 28.03.05   #8
    Beim Saitenwechsel arbeite ich mich von innen nach außen vor, jeweils nur eine Saite, und aus jeder Saite ziehe ich die in-sich-Verdrillung heraus bevor ich sie spanne. Hilft nix. Sattel ist okay, Brücke ist korrekt und scheuert nicht. Ich weiß wirklich nicht woran das liegen könnte!
     
  9. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 28.03.05   #9
    Naja, kommt mir irgendwie komisch vor. Wenn ich neue Saiten aufziehe (egal welcher Bass, 4,5,6-Saiter) nehme ich alle Saiten runter da ich das meist mit einer "Grundreinigung" des Basses verbinde. Beim Aufziehen fange ich mit der tiefsten Saite an, aber ich stimme die Saiten nicht sofort, erst wenn alle locker drauf sind fange ich mit der H oder E-Saite an und erhöhe langsam die Last auf den Hals durch Annäherung des Tons jeder einzelnen (Leer)Saite.

    Stimmt das ungefähr: Feintuning mit Flageoletts, meist reicht es aus das 2 oder 3x zu machen (verteilt über 10 Minuten?) da sich dann die Saiten an den Stimmmechaniken nicht mehr bewegen (Wicklung).

    Damit laufe ich nie in die "Falle" versehentlich eine Oktave höher zu stimmen...was einer neuen G- oder C-Saite ein schnelles Ende bereiten würde. :( Ich stimme Standard (H-E-A-D-G-C).

    Hört sich nach relativ viel Aufwand an, ist es aber nicht. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping