A-Blues Scale und A-Pentatonik mischen?

von SUPAHELD, 20.01.06.

  1. SUPAHELD

    SUPAHELD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    21.03.11
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Georgsmarienhütte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.06   #1
    hey leute...
    also ne frage steht da ja schon im prinzip:
    ich hab gestern beim improvisieren/solo schreiben (mach ich halt immer alles auf einmal :D) festgestellt, dass ich in der blues scale angefangen bin, aber dann vor allem in den hohen bünden von der blues scale in die a-pentanonic (also c dur praktisch) abgerutscht bin...jetzt frag ich mich ob ich das wieder umschreiben soll oder so lassen...bin nämlich eig. recht zufrieden :great:
    kann mir vieleicht ein sehr erfahrener solist bzw. improvisationskünstler was dazu sagen?
    danke schonmal :)

    lg SUPA
     
  2. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 20.01.06   #2
    Wie soll das gehen, "abrutschen", die Blues-Skala ist doch gleich der Mollpentatonik plus uebermaessiger Quarte?
     
  3. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 20.01.06   #3
    blues scale ist doch einfach die normale A-moll pentatonik plus blue notes, also sehe ich da jetzt kein problem, weil die blues scale sowieso die pentatonik beinhaltet.
     
  4. Matteff

    Matteff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Osterode
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    413
    Erstellt: 20.01.06   #4
    Also ich finde, dass Kombinationen aus mehreren Skalen ohne Probleme und wenn und aber möglich sind.
    Ich selber kombiniere viel. Und solange die Sache rollt und gut klingt ist doch alles wunderbar.
    Blue Notes kann man wunderbar in sämtlichen Rock/Metal Soli reinkrachen.
    In dem Sinne gibt es keine wirklichen Regeln.
    Wenn sich Steve Vai nur an diese Regeln halten würde, wäre er nicht Steve Vai. :-))
     
  5. SUPAHELD

    SUPAHELD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    21.03.11
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Georgsmarienhütte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.06   #5
    gut gut :D , naja, wenn ich mich nitt verguggt hab hätt ich streng nach der blues sclae, meine licks ab 12 bund aufwärts ändern müssen, in die penta hats aber gepasst :) .
    aber ich lasses jetzt so :) danke schonmal :)
     
  6. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 20.01.06   #6
    Achtung!Die Aussage A-pentatonisch=C-Dur ist mit Vorsicht zu genießen...Bei dieser aussage ist nämlich gar nicht genau klar was gemeint ist,wenn die C-Dur tonleiter gemeint ist,dann ist sie falsch...ansonsten gilt das dann auch nur für die A-moll pentatonik...also die A-moll pentatonik enthält die selben Töne wie die C-Dur Pentatonik,wäre demzufolge die richtige Aussage...

    ...nur mal so am rande:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping