(A-Git) Ibanez AVN11 - Beschädigte Halbmattlackierung (?) wiederherstellen oder ändern

  • Ersteller bernsh09
  • Erstellt am
bernsh09
bernsh09
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.21
Registriert
12.01.14
Beiträge
60
Kekse
134
Ort
Grieskirchen
Hi Leute.

Ich habe mir eine gebrauchte Ibanez AVN11 besorgt.

Ich bin in der Annahme, dass der Vorbesitzer den Lack (natürlich nicht mutwillig) durch falsches reinigen beschädigt hat. Es sollte eine halb-matt-lackierung sein (Semi Gloss Finish: https://ibanez.fandom.com/wiki/AVN11).
Die Gitarre hat aber so einen bläulichen Schimmer und feine Kratzer, die so wirken als wären sie mit einem Papierküchentuch entstanden. Der bläuliche schimmer lässt sich auch mit keiner Politur (Ernie Ball Guitar Polish und Gibson Polish) uns Mikrofasertuch entfernen, geschweige denn von den Kratzern, die sind für sowas zu tief.
Ich habe versucht ein paar Fotos zu machen, ich hoffe man sieht einigermaßen etwas. Einen Schweißfleck habe ich absichtlich drauf gelassen, solche lassen sich aber problemlos entfernen.
Welche Möglichkeiten habe ich um:
A: den bläulichen Schimmer zu entfernen
B: die Kratzer zu entfernen (ich habe schon überlegt, mit feiner Stahlwolle in Richtung komplett Matt zu gehen, oder auf Hochglanz polieren. Da bitte ich um Rückmeldung, was dankbarer ist. Ich besitze zwar zwei Fender Roadworn Gitarren (Vergleichsfoto ebenfalls dabei) welche ich aufgrund des "aged looks" sehr dankbar empfinde, aber ob ich das so hinbekomme...

Danke im voraus
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • IMG_20210905_110126.jpg
    IMG_20210905_110126.jpg
    56,8 KB · Aufrufe: 59
  • IMG_20210905_110239.jpg
    IMG_20210905_110239.jpg
    185,5 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20210905_110233.jpg
    IMG_20210905_110233.jpg
    256,6 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20210905_110108.jpg
    IMG_20210905_110108.jpg
    74,4 KB · Aufrufe: 53
  • IMG_20210905_110105.jpg
    IMG_20210905_110105.jpg
    83,8 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20210905_112937.jpg
    IMG_20210905_112937.jpg
    130,3 KB · Aufrufe: 50
  • IMG_20210905_112923.jpg
    IMG_20210905_112923.jpg
    129,2 KB · Aufrufe: 48
  • IMG_20210905_112958.jpg
    IMG_20210905_112958.jpg
    129 KB · Aufrufe: 50
house md
house md
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
17.03.11
Beiträge
1.131
Kekse
10.539
Diese Produkte sind keine Polituren sondern bestenfalls Reinigungsmittel, z.B. um Fungerabdrücke o.Ä. zu entfernen. Eine echte Politur schleift beschädigte Lackschichten hauchdünn ab und entfernen so entsprechend „Unbill“.
Polyschichten kannst Du mit feinen 3M-Schleipads matt schleifen.
 
Blues-Opa
Blues-Opa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
01.12.14
Beiträge
1.241
Kekse
4.593
Ort
Fränkische Pampa
Ich habe mal eine komplette hochglänzende PU-Decke einer Parlor mattiert. Mit feiner Stahlwolle, zuerst mit Stärke 000, und dann mit 0000. Und vor allem mit viel Gefühl und Geduld, nicht zu viel auf einmal, immer wieder mal ein bisschen weiter. War eine elende Geduldsarbeit - aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen, ein richtig schönes Seidenmatt.
 
DerAnderl
DerAnderl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
24.03.19
Beiträge
358
Kekse
750
Ort
München
Wie Du die Kratzer rausbekommen, weiß ich leider nicht.
Dass Du mit einem Mikrofasertuch feine neue Kratzer rein machst, das weiß ich sicher. Zum putzen und polieren benutze ich alte, ausrangierte Geschirrtücher aus Baumwolle.

LG, Anderl
 
bernsh09
bernsh09
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.21
Registriert
12.01.14
Beiträge
60
Kekse
134
Ort
Grieskirchen
Mit feiner Stahlwolle, zuerst mit Stärke 000, und dann mit 0000.
War heute bei einem Fachgeschäft und der Git-Tech hat mir auch das mit Stahlwolle geraten, oder aber auf glänzend aufpolieren.
Danke erstmal
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben