Ab wann lohnt es sich, den Röhrenamp auszuschalten

von Templar, 11.11.06.

  1. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 11.11.06   #1
    Siehe Titel.

    Angenommen das Teil ist vorgeglüht, es wurde 45 Minuten geprobt und mitmal besuchen dich 5 Freunde. Ihr schnackt 10-15-30 Minuten. Ab wann lohnt es sich, den Röhrenamp anstatt auf Stand-By auszuschalten.

    Oder ist aus und anmachen (wärmen/abkühlen) schädlicher für die Röhren, als wenn man sie einfach 30 Minuten auf Stand-By lässt?

    :confused: :confused:
     
  2. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 11.11.06   #2
    ich glaube das zahlt sich erst bei einer stunde und mehr aus, da ein- und ausschalten eben ziemlich schädlich ist, und röhren imho sowieso eine gute halbe stunde brauchen um "richtig" warm zu werden.
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 11.11.06   #3
    ich kann nur aus erfahrung sagen, dass wir unsere amps bei den gigs vorm soundcheck glühen lassen, soundcheck spielen und dann bleiben die trotzdem 1 bis 2 stunden auf standby, je nachdem wie lange wir noch zeit haben bis wir spielen.
    gab bislang noch nie probleme, ich find sogar, dass der sound besser klingt als im proberaum, da heizen die ja nur 10 bis 15 minuten, aber ich denke,dass kommt eher von der etwas höheren lautstärke

    jedenfalls IMHO kein grund zur beunruhigung
     
  4. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 12.11.06   #4
    Langes Standby-Stehenlassen vergiftet die Emissionsschicht der Kathoden, das ist also mehr schädlich als sinnvoll.
    Und "Röhren" brauchen sicherlich keine halbe Stunde, um warm zu werden. Bei der 6C33C mag das stimmen, bei einer EL34 stimmt es aber keinesfalls und bei einer ECC83 schon überhaupt nicht.
     
  5. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 12.11.06   #5
    hm, das hör ich zum ersten mal, danke für die info!
     
  6. Templar

    Templar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 12.11.06   #6

    Was empfiehlst du bei EL 34? Ich mach immer so 5-10 Minuten, bevor ich loslege (Volume ist auch immer schön bei 9 Uhr :) ).


    Und wann würdest du denn den Verstärker aussschalten? Bei über 15 Minuten pause?
     
  7. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 12.11.06   #7
    Bei meinem Amp lasse ich sie etwa 20 Minuten vorglühen und mach sie bei etwa 15 Minuten Pause aus. Ich hab EL34-er drinnen.
     
  8. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 12.11.06   #8
    das ist ein leidiges thema
    und wurde glaub ich schon 1000 mal durch gekaut

    keiner kann es dir 100% sagen
    es sind nur spekulationen und "ich hab mal gehört)...
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 12.11.06   #9
    Was ich empfehle?
    Power, 1 Minute warten, Standby ein, spielen. Fertig.

    Ich mach das so: Standby ist immer auf Ein und ich schalt nur Power ein und aus. Außer, wenn ich mal angerufen werde oder 5min aufs WC verschwinde, dann Standby.
     
  10. dasJockAl

    dasJockAl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    440
    Erstellt: 12.11.06   #10
    selbiges bei mir auch wenn ich das weniger aus "wissen" heraus tue sondern aus bequämlichkeit ... aber gut zu wissen das andere mit mehr wissen es ebenso tun :D
     
  11. Mini Bierhumpen

    Mini Bierhumpen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.06
    Zuletzt hier:
    3.02.16
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 12.11.06   #11
    ich hab nen peavey classic 30, und der hat nur einen Power schalter also keinen standby. wie schädlich ist dass für die röhren wenn sie ohne standby angeschaltet werden. Ich mache den Amp bei Gigpausen von 15 min. immer aus. das längste was er ungespielt läuft sind wohl 5 minuten oder so
     
  12. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 12.11.06   #12
    Also bei mir...das sollte heißen, ich schalt den Amp an, steck die Gitarre rein und spiel los, ich wart dann halt, bis was rauskommt. Aber macht das bitte nicht hammerlaut oder so...das mögen die Röhre nicht.
     
  13. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 12.11.06   #13
    wenn ich mir das so durchlese...das manche 10-20 min vorglühen :eek:

    also da müsste ich mir ja in meinen Terminkalender eintragen wann ich spiele :)

    bei mir rockts schon nach 1-2 min. :rock:
     
  14. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 12.11.06   #14
    mein Amptech hat mir gesagt, das der Standbyschalter noch n Relikt au sder Vergangenheit ist, wo Röhren auf Einschalten und losspielen empfindlich reagirt haben
    (dafür aber in der Gesammtlebendsdauer länger am start waren)
    er nutzt den Standby auch kaum, einschalten und losrocken, spass haben :D

    ich selber warte trozdem 20 Sekunden oder so, also schalte ein, häng die Klampfe um stöpsle ein und scalte Stanby off, losgehts (ist halt so n Mittelweg, denke ich)


    Robi
     
  15. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 12.11.06   #15
    Das lag an den Gleichrichterröhren, die konnte man damit gut abfackeln. Aber es ist schon praktisch, wenn man den Krach abschalten und gleich wieder anschalten kann :-).

    MfG OneStone

    PS: Mein kleiner mit 4 Watt hat sowas sinnloses wie nen Standby garnicht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping