ACTOR DX sucht Misch-Partnerin

von abö, 25.05.07.

  1. abö

    abö Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.07   #1
    Hallo - zur existierenden PA HK Audio Actor DX
    [​IMG]


    suche ich das passende (nicht übertriebene aber gehobene) Live-Mischpult für eine Hobby-Rock-Pop-Band mit 24...32 Kanälen. Ich möchte zwischen 2000-4000 EURO wohl anlegen ... also kommen nach meiner ersten Recherche in Frage:

    MACKI ONYX
    SOUNDCRAFT Serie 2 oder 4
    Allen&Heath
    ... was noch? ...

    Brauche ich dann noch weitere Geräte? Ich denke an EQ oder Kompr.? Einen ALESIS Hall habe ich.

    Wer kann und möchte mir ein paar Tips oder Erfahrungen geben?

    Danke und Gruß
    ABö
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 25.05.07   #2
    Hallo,

    welche Mischpulte für dich interessant sind und welche Geräte ihr noch braucht hängt noch von mehrern Faktoren ab.

    Habt ihr einen Mischer oder Mischt ihr euch von der Bühne?
    Wieviele Monitorwege braucht ihr?
    Habt ihr an ein Case gedacht?
    Genauer Einsatzzweck. Anzahl der Einsätze im Jahr?
    Verfügbarer Platz?
    Kommt etwas digitales in Frage?

    Ist nur der Alesishall vorhanden?

    Viele Grüße
    Armin
     
  3. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 26.05.07   #3
    Vor allem diesen Punkt würde ich mal rausstelen. Du bist neu im Board (herzlich Willkommen :) ) und dies ist dein erster Eintrag, von dem her kann ich dich natürlich auch überhaupt nicht einschätzen. Und wenn ich dir Unrecht tu, verzeih mir bitte, aber: Wie gut kannst du mit einem Mischpult umgehen? Oder habt ihr da euren Mann (Frau)? Denn was nützt das beste Pult ohne die qualifizierte Person dahinter (oder auch wenn es an der falschen Stelle steht).
    Ansonsten hat Boerx schon einige wichtige Fragen gestellt.

    MfG, livebox
     
  4. abö

    abö Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.07   #4
    Hallo livebox und boerx ... und vielen Dank für Eure Antworten... ich war leider einige Wochen unplanmäßig ausgestiegen., verzeiht.

    - Nun - wir haben keinen ständigen Menschen am Mixer
    - 2-4 Auftritte pro Jahr
    - Platz? Naja, klein ist sicher besser aber kein Hauptkriterium
    - Ja, der ALESIS ist eigentlih neben der ACTOR das einzige, was ich habe / OK, noch ein VOICEPRISM für den Background. Bislang nehme ich die Drums über einen BEHRINGER SUB auf. Das Hauptpult ist ein BEHRINGER 2442
    - Digital? Ich lernte gerade ein YAMAHA-Teil kennen - habe Angst davor, daß das zwar super vielfältig aber zu komplex ist für eben die Situation keinen eingearbeiteten Mischer zu haben.

    So - ich hoffe nun etwas nützlichr informiert zu haben :-)

    Danke und Gruß
    ABö
     
  5. abö

    abö Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.07   #5
    Achso: Mit 2 Effektwegen und 4 Monitorwegen sollten wir auskommen

    Ciao
    ABö
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.773
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.06.07   #6
    in der Preisklasse fand ich die Soundcraft GB-Serie ziemlich überzeugend
    ob GB2 oder GB4 muss euer Geldbeutel entscheiden
    nur bitte kein LX-Pult von Soundcraft, das fand ich qualitätsmäßig ziemlich übel
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 20.06.07   #7
    2-4 einsätze im jahr??

    leute, mietet, das is billiger.

    damit könnt ihr mit dem budget knappe 100 auftritte machen

    ansonsten: es lohnt sich wohl kaum über ein gl2400-32 drüber zu gehen, alles andere passt weder zu 4 auftritten im ajhr, noch zu actor dx und dem titel "hobbyband"

    wenn ihr was zum recorden wollt: 01V96 mit erweiterungen
     
  8. abö

    abö Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.07   #8
    Hallo Harry, Hallo Niethitwo,

    Danke für Eure Hilfe ...

    @HARRY: Sag, was war amLX-Pult so mies? Andere Menschen sagen es habe eine sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. ^

    Welches ist Deiner Meinung nach besser: LX7 oder GB2?

    @N.: OK - Hobby und so wenige Auftritte ... betriebswirtschaftlich darf man das alles nicht rechnen, stimmt. Was ich ja aber suche ich eine Kette von Komponenten, wo nicht ein schwaches Glied alles in Frage stellt. Und ich habe die Kete mit ACTOR DX vorgezeichnet - verrückt, aber gut :-) ... Deine Digital-Idee von YAMAHA ist sicher gut, erfordert aber jemanden der wirklich mischt ... ds Ding ist was für Könner m.E. und nicht geeignet für den "Breitensport" am Fader.

    Ciao
    ABö
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.773
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.06.07   #9
    ich spreche jetzt nicht von der Klangqualität
    wenn du beide Pulte nebeneinander hast so meinst du, das LX7 ist ein Kinderspielzeug - wacklige Potis und insgesamt ein schlechter Eindruck von der Verarbeitungsqualität. Sogar ein Yamaha MG-Pult hat eine bessere Verarbeitungsqualität.
    ein Pult der GB-Serie ist da ein ganzer Quantensprung - daher ganz klar: GB-Serie:great:
     
  10. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 20.06.07   #10
    hei so schwer ist das digital gar nicht. ihr habt die möglichkeit ne menge zu hause dran rumzuspielen, les dir halt mal das manual durch ;)

    ansosnten würd ich einfahc ein allen heath gl2400 nehmen, das passt in die klasse der actor (ich würd das AH noch etwas professioneller einstufen), ist einfach zu bedienen, bietet jede menge und mit 32 kanälen bezalbar, ihr könnt noch case+lampen dazukaufen und hab genügend kanäle.


    EDIT:
    GB4: oversized, außer ihr braucht in zukunft evtl 8 auxe...

    GB2: ganz ordentlich, IMO aber fehlen die stereoreturns. die kann man beima llen heath mit den doppelten stereokanälen bedienen. (und gleichzeitig mikro dran, also haben die anscheinend 2 kanalzüge 2mono und4 stereokanäle gleichzeitig zu bieten)
     
  11. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 21.06.07   #11
    Hey, irgendwas widerspricht sich da in meinen Augen! ;)
    Die beste Technik wird euch nichts nützen, wenn der Breitensportler sie nicht ausreizen kann. Denk nochmal drüber nach: Wie wärs, lieber ein gemietetes Pulte mit profesionellem Tonmensch als Zugabe? Wenn der sich sein eigenes Material mitbringt, nimmt er sicher nicht sein schlechtestes (es sei denn, ihr bezahlt ihn so mies) und er kann auch aus einem Pult eine Klasse unter dem GB einen besseren Sound machen als ein lernender Mensch hinter einer Qualitätskanone.

    MfG, livebox
     
  12. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.605
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 21.06.07   #12
    Zitat:abö
    Da sind sie wieder die Vorurteile!:D Nur weil es digital ist, big aussieht und man soooo viel damit machen kann, heißt das nicht, das man damit nur noch klar kommt, wenn man Tontechnik studiert hat!:)

    Glaube mir, wer mit PC´s klarkommt und ein klein wenig Ahnung von Technik besitzt, kommt auch mit Digipulten klar! Ein Blick ins Manual ist natürlich notwendig, aber das sollte man bei Analogtechnik ja auch tun!

    Und wenn Du es einmal verstanden hast willst Du es nie wieder missen! :great::)

    Greets Wolle
     
  13. abö

    abö Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.07   #13
    Hallo, Ihr alle, die Ihr mir sehr geholfen habt mit Euren Kommentaren ...

    Ich habe sehr von Eurer Mühe profitiert --> Ich habe viel gelernt und mich für ein SOUNDCRAFT-Pult, analog, entschieden.

    DANKE NOCHMAL ... und vielleicht kann ich mich revanchieren.

    Gruß
    Andreas (ABö)
     
  14. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 22.06.07   #14
    Klar, wir schicken dir unsere Adressen als PM, ein Kasten Bier pro Person tuts ;-)

    Oder organisier nen Forengrill abend.

    Oder kauf mir ein M7Cl
     
Die Seite wird geladen...

mapping