Änderung der Haltung der Greifhand -> vorrübergehend Schmerzen?

von dogfish, 13.07.07.

  1. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 13.07.07   #1
    Moin!

    Mein Lehrer hat mich letzte Woche drauf aufmerksam gemacht, dass die Haltung meines Daumens der Greifhand total daneben ist. Bislang lag der Daumen parallel zu den Saiten und zeigte Richtung Kopfplatte. Jetzt versuche ich mir gerade anzugewöhnen, den Daumen parallel zu den Bundstäbchen zu halten. Da ich jetzt aber schon einige Zeit mit der falschen Haltung gespielt habe, fällt die Umstellung dementsprechend schwer.

    Jetzt die eigentliche Frage: Nach kurzer Zeit spielen mit der neuen Haltung bekomme ich leichte Schmerzen im Handgelenk. Ich würde es noch nichtmal wirklich Schmerzen nennen, ist nur ein normalerweise nicht vorhandenes "ziehen". Ich warte dann meist bis die Beschwerden abgeklungen sind und spiele weiter. Sind solche Beschwerden normal oder muss ich mir schon sorgen machen?

    Dank und Gruß,
    dog
     
  2. stickyfinger

    stickyfinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 14.07.07   #2

    ja, das hört sich ja nicht gut an.
    meiner meinung nach kann ich einen schüler nicht sagen wie er seine hand halten soll, weil nicht jeder gleich große oder kleine hände hat. ich würde eher sagen, daß es empfehlungen gibt und ob die passen muss jeder schüler selbst entscheiden. eine mischung davon macht die musik. ein muß gibt es nirgends und wenn die alte stellung für dich besser ist, dann wirst du halt daraus deinen eigenen stil finden. so ist das!!!

    rock on!
     
  3. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 14.07.07   #3
    Dein Lehrer liegt richtig! Wie willst du später einen Barre-Griff machen, wenn der Daumen zur Kopfplatte zeigt? :confused:

    Zu den Schmerzen: Schmerz ist in erster Linie immer ein Warnzeichen. Du solltest darauf achten, dass du deine Hand nicht überlastest und sich entzündet (Sehnen, Kapseln und Muskeln). Lockerungsübungen vor und zwischen den Griffen können dir helfen, die Hand zu entspannen. Bei einer Änderung von gewohnten Bewegungsabläufen gilt bei der Gitarre, wie im Sport, langsam und mit viel Geduld herangehen!

    Gutes Gelingen :great: wünscht dir

    Andreas
     
  4. stickyfinger

    stickyfinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 14.07.07   #4

    also ich hab da mal an der eigenen hand gecheckt und denke das der kollege noch keine barre-griffe gelernt hat. ansonsten könnte man die oben beschriebene handposition gar nicht erreichen.
    ansonsten ist die diagnose von dir richtig, nevermind, danke;)
     
  5. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 14.07.07   #5
    mensch leute? - schmerzen . ja ok kann gefährlich sein!
    Aber das man am anfang gerade wengen baree griffen ein ziehen hat ist doch normal!
     
  6. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 14.07.07   #6
    Ich hatte am Anfang auch die von die beschriebene falsche Daumenhaltung. Allerdings habe ich schon nach einer Woche gelesen, dass diese Haltung völlig falsch ist. Deswegen fiel es mir auch nicht schwer, mir das wieder abzugewöhnen und Schmerzen hatte ich auch nicht.
    Diese Schmerzen müssen nicht unbedingt von der Umstellung kommen. Vielleicht spielst du auch zu verkrampft? Ich hatte nach einer Woche Gitarrespielen auch gleich ein schmerzendes Handgelenk. Jetzt versuche ich, viel lockerer zu spielen und nicht zu viel Kraft zu verwenden. Außerdem dehne ich meine Hände und Finger vor dem Spielen und spiele dann ein paar Lockerungsübungen. Seitdem hat mein Handgelenk nicht mehr weh getan.

    Viel Glück und Geduld ;) :)

    Jule
     
  7. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 14.07.07   #7
    also einen barre bekommt man auch hin wenn der daumen zur kopfplatte zeigt. allerdings hab ich auch öfter gelesen das diese haltung nicht günstig sein soll. warum auch immer
     
  8. dogfish

    dogfish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 14.07.07   #8
    Danke für Eure Antworten. Könnte wohl wirklich angehen, dass ich zu verkrampft gespielt habe. Versuche gerade meinem Ringfinger und dem kleinen Finger abzugewöhnen sich so weit vom Griffbrett zu entfernen. Anscheinend mit zu viel Gewalt ;) Mal sehen was die Tage so bringen.

    dog
     
  9. Hampam

    Hampam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    342
    Erstellt: 15.07.07   #9
    ich hab meinen daumen auch parallel zum hals... fast... was genau is falsch daran?
     
  10. k_wimmer

    k_wimmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 16.07.07   #10
    Bei Barrè Griffen, Power-Chords etc. kriegst Du nicht genug Druck auf die Saiten, ausserdem ist dabei ein Wechsel des Fingersatzes IMHO wesendlich schwieriger.
     
  11. Lordii

    Lordii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 17.07.07   #11
    hatte das problem auch. habe als autodidakt angefangen zu lernen und mir dann nach ein paar monaten einen lehrer genommen. in der kurzen zeit habe ich mir auch diese haltung angewöhnt.

    naja, ich habe 2-3 monate gebraucht um sie wieder los zu werden. dabei hatte ich auch manchmal diese schmerzen, dann habe ich halt entweder eine spielpause gemacht oder die hände gelockert oder gedehnt.

    mein lehrer hat mir den tip gegeben, dass ich diese greifhaltung besser hinbekomme, wenn ich den gitarrenhals in einem steileren winkel nach oben halte, dadurch wird auch der winkel der hand zum hals besser und die hand verkrampft nicht so schnell.
     
Die Seite wird geladen...

mapping