AKAI MPC X

von kubes, 11.01.17.

Sponsored by
Casio
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kubes

    kubes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.09
    Zuletzt hier:
    2.03.18
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.17   #1
    Hallo Gemeinde.

    Ich bin mir nicht sicher, ob die MPCs wirklich richtig in der Rubrik "Tasteninstrumente, Keyboards>Soundwerkstatt & Sampling" aufgehoben sind. Scheint hier gerne so gewählt zu werden, hat ja auch Tasten/r...vielleicht passt es eher ins Recording Forum, wer weiß...

    However, bin ich mit der einzige, der die neuen Standalone-Einheiten von Akai so irre findet? Noch gar keine hypehaften Einträge hier im Forum. Okay, ich bin mit Knöpfchen- und Vinyl-Drehen groß geworden, habe den 1210er (den was?) noch an der Heizung geerdet und habe die 40 bereits hinter mir gelassen und sehe dennoch auch die eine oder andere gute Seite an Ableton, NI & Co. Aber das, was Akai jetzt auf den Markt bringt, ist etwas, auf das ich und sicherlich auch viele andere immer gewartet haben.
    Auf meinem Zaor-Desk stehen nach wie vor u.a. ne MPC1000 und ein Tascam DP32...die Roland TR-8 und SP 404SX (die zusätzlich zur MPC1000 irgendwie zu viel war) habe ich kürzlich erst verkauft, da ich mir eine Analog Rytm zulegen wollte...aber jetzt das... Das wirft meine Pläne komplett durcheinander (und das im Positiven). Klar fehlt mir nach wie vor eine vernünftige Drum-Klangerzeugung (die TR-8 ist mir einfach zu limitiert), aber mit den Möglichkeiten der MPC X eröffnen sich ja völlig neue Ideen.
    Ich bin gespannt auf die ersten ausführlichen Tests, die hoffentlich nach den NAMM 2017 im Netz zu finden sind. Wenn die 2.0 Software mitmacht, die Pads auf dem Niveau der schwarzen MPC1000 liegen und der Touchscreen die richtige Sensitivität mit sich bringt, dann werde ich meinen Haben-Wollen-Modus nicht mehr los ;-)

    Gruß
    kubes
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    7.869
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 12.01.17   #2
    Es gibt schon etwas länger den Thread

    http://www.musiker-board.de/threads/mpc-live.651090/

    Ursprünglich ging es dort um die "MPC X", wobei diese Bezeichnung noch unbekannt war. Weil die MPC Live aber als erste geleakt ist, wurde der Thread nach der MPC Live umbenannt. Jetzt ist die Frage, ob man für MPC Live und MPC X zwei separate Threads benötigt oder einen gemeinsamen. Die Rechenleistung scheint identisch zu sein. Die MPC X hat aber mehr Bedienelemente, ein größeres Display, mehr I/O.
     
  3. kubes

    kubes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.09
    Zuletzt hier:
    2.03.18
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.17   #3
    Ja, habe dann auch erst später den anderen Thread gesehen, trotzdem danke für den Hinweis. Ich bin da recht emotionslos, ob das hier ein eigener Thread bleiben soll oder nicht. Allerdings fokussiert der andere mittlerweile stark/ausschließlich auf die MPC Live...
     
  4. BinaryFinary

    BinaryFinary HCA Workstations (Roland) HCA

    Im Board seit:
    07.02.09
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    1.443
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    444
    Kekse:
    4.652
    Erstellt: 12.01.17   #4
    Sinnvoll wäre es ja vielleicht, die beiden Threads zusammen zu legen und mit MPC X / MPC Live zu betiteln. Ich würde den Thread dann auch von Synthesizer in Workstations verschieben :p

    Was ich bisher von den neuen MPC gesehen habe, finde ich interessant, auch preislich sehr moderat. Doch habe ich bisher einfach zu wenig gesehen, um ein umfassendes Bild von den neuen MPC gewinnen zu können, und ob sie tatsächlich für meine Zwecke geeignet sind.
     
  5. kubes

    kubes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.09
    Zuletzt hier:
    2.03.18
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.17   #5
    Nur zu. Ich will Dich nicht aufhalten.
     
  6. JohnnySimeons

    JohnnySimeons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.08
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    358
    Erstellt: 13.01.17   #6
    Hi, soweit ich verstanden habe, waren die letzten MPC´s wie die Renaissance Controller für den Computer?
    MPC Touch und MPC Studio Black scheinen ja auch noch „nur“ Controller zu sein?
    Aber die MPC Live und MPC X sind schon „echte“ MPC´s? Bin bisschen verwirrt.
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    7.869
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 13.01.17   #7
    Du hasst es erfasst. MPC Live und MPC X sollen Standalone ohne externen Rechner funktionieren. Sie haben jeweils einen Rechner eingebaut, der darauf spezialisiert ist die dafür geschriebene Software von AKAI auszuführen.
     
  8. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    8.756
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.114
    Kekse:
    10.288
    Erstellt: 13.01.17   #8
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping