Akai S5000/S6000 bzw. Z4/Z8: Alternativen

  • Ersteller Tim Crimson
  • Erstellt am
Tim Crimson

Tim Crimson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
Tag.

Ich suche einen Hardwaresampler mit folgenden Eigenschaften:
  • mind. 256 MB RAM
  • USB-Anschluss zum Transfer der Samples
  • 19-Zoll

Gibt es da überhaupt Alternativen zu den Akai S5000 bzw. S6000 (mit USB-Option) oder den beiden Modellen der Z-Serie?

Wenn ich auf 19-Zoll für den Rackeinbau verzichten würde, welche Möglichkeiten gäbe es da? Ich brauche keine Pads, kein DJ/Drumgedöns (die Akai-MPC-Serie sieht mir danach aus). Auch die Softwaresampler/Laptop-Lösung scheidet aus.

Danke für eure Meinungen.
 
mojkarma

mojkarma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
05.02.09
Beiträge
1.703
Kekse
6.839
Ort
Varaždin
Als einzige weitere Alternative kämen da die Sampler von E-mu in Frage. Ob die USB haben, will ich bezweifeln. Von Yamaha gibt es auch gebrauchte Sampler. Da müsstest du googeln. Welche Anschlussmöglichkeiten vorliegen, kannst du ja schnell herausfinden. Hardware-Sampler sind leider "veraltete" Technologie da ja die meisten Keyboards schon Sampler eingebaut haben.
 
Tim Crimson

Tim Crimson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
Da müsstest du googeln.

Danke für deine Antwort, meine spezielle Fragestellung hatte allerdings einen Grund: dass ich nach intensivem Googlen eben keine Alternative gefunden habe. :cool: Aber vielleicht hab ich was Aktuelles verpasst, darum frag ich.

Sämtliche älteren Emu, Yamaha und Roland-Sampler haben keine USB-Anschlüsse. Sampler mit SCSI besitze ich bereits. Daher erscheinen mir die Akais als einzige Alternative.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

synthos

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
20.10.08
Beiträge
2.556
Kekse
4.899
Ort
Winterthur
Der Roland Fantom XR soll recht gute Sampling-Funktionen haben, bis zu 528 MB Sample-RAM und USB-Anschluss. Aber du musst halt noch den ganzen Rompler-Teil mit bezahlen und an einem Mini-Display arbeiten ...

Bei den älteren Geräten habe ich ausser den von dir bereits genannten auch nichts gefunden.
 
Tim Crimson

Tim Crimson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
Ja, das stimmt. Ich nehme mal an, ein XR geht gebraucht für 800-900 €. Dafür bekäme man einen voll ausgestatteten S6000, der dem XR dann in puncto Sampling haushoch überlegen ist und zudem ein großes, abnehmbares Display besitzt.

Ein Z8 wäre ideal (ein Z4 auch, aber der hat keine interne Effekteinheit, die ist optional), ist aber sehr selten zu finden.
 
mojkarma

mojkarma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
05.02.09
Beiträge
1.703
Kekse
6.839
Ort
Varaždin
Darf ich mal fragen,
gibt es einen speziellen Grund warum du einen Sampler brauchst? Will sagen, jede heute gängige Workstation hat einen Sampler mit bis zu 1 Gb Ram.
 
Tim Crimson

Tim Crimson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
Ich hab mein Setup umgestellt. Hatte zwei Workstations mit Sampler (Kurzweil K2000VP, einer ist schon verkauft), da geht jedoch nur SCSI. Jetzt spiele ich als Hauptcontroller ein PC3X - der hat keinen internen Sampler. Ich habe bei "normalen Gigs", also alles außer Sessions, immer ein relativ großes Rack dabei, daher hätte ich gerne den Sampler im Rack.

Einfach gesagt: ich habe bei der Wahl des Controllers das Fehlen eines Samplers beim PC3x bewusst in Kauf genommen, da es für mich keinen Mehrwaufwand bedeutet, einen externen Sampler mitzunehmen - der's dann meist auch noch besser kann als die integrierten in den Workstations.
 
mojkarma

mojkarma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
05.02.09
Beiträge
1.703
Kekse
6.839
Ort
Varaždin
Jetzt ist mir alles klar.
Du hast nicht geschrieben, welchen Sampler du hast. Ich würde mir einfach eine externe scsi-cdrom anschaffen, am Rechner die Samples auf CD brennen und dann per scsi cdrom in den sampler laden. Noch besser wäre es, wenn dein Sampler die Option hätte, eine interne hd einzubauen. Dann braucht man das umständliche laden nur einmal zu tun.
Habe gerade gelesen, dass der Sampler von Yamaha (z.B. A4000) eine interne hd einbauen kann und dass man auch ein internes zip drive einbauen kann. Dann kaufst du dir noch ein externes usb zip laufwerk, lädst samples zunächst auf das usb Laufwerk am Rechner, und dann legst du die zip Diskette in das interne Laufwerk im A4000 z.B.
Ist alles nicht so einfach wie heute auf den Workstations, aber immerhin. Die Zip Laufwerke dürften heute nicht mehr so teuer sein und der Sampler von Yamaha hat auch eingebaute Effekte.
 
Tim Crimson

Tim Crimson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
Hab ich doch alles ;)

Interne HD im Kurzweil, externe SCSI-JAZ-Laufwerke zum Transfer. Aber das ist mir zur umständlich. Daher muss der neue USB haben.
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
14.721
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Hi,

ich habe weder mit dem einen, noch mit dem anderen Erfahrung. Allerdings würde ich einen Z8 bevorzugen. Er ist meine ich deutlich kleiner als die Emus und das abnehmbare Panel gefällt mir erst mal besser.

Darf ich mal fragen, was vom Sampler kommen soll?
 
Tim Crimson

Tim Crimson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
Darf ich mal fragen, was vom Sampler kommen soll?

Loops und Atmos. Daher reichen mir auch die nach heutigen Maßstäben mickrigen 512 MB RAM max. Ausbaustufe.

Der Z8 wäre schon sehr geil, ist jedoch äußerst selten zu finden.
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
14.721
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Hm,

stimmt. Dann wäre der Z4 sicher die bessere Wahl. Ich finde die S von Emu einfach zu groß.
Für so etwas gibt es wirklich kein Gerät...was wäre mit einer V-Maschine :) Für sowas müsste die doch in jedem Fall reichen?! Und der Store (SRY MSA) gibt gerade ein paar sehr günstig her.

Ich hab sie selber noch nicht gehört, deswegen äußer ich mich nicht weiter dazu. Aber ansonsten wird die Luft wirklich eng!
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
14.721
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Ahhh,

ich meinte die Es von Emu und S von Akai :) Sorry!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben