aktiv Boxen für Gesang (Proberaum)

von Pinhead, 28.02.05.

  1. Pinhead

    Pinhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 28.02.05   #1
    Ahoi!

    In unserem Proberaum ist uns die Endstufe der Gesangsanlage eingegangen.
    Das war eine alte dB Electronics mit 2x250 Watt an einem Yamaha MG 16/4. Die Boxen sind Jensen SPL 1300.

    Ich möchte mir jetz aktivboxen zulegen, da die Jensen nicht gerade für Gesangsanlagen geeignet sind.

    Unser Raum ist ca 30m² groß. Wir spielen Death Metal.
    Equpiment: Tama Drums, Peavey 5150 120 Watt Vollröhre mit Marshall 4x12, Framus Cobra 100 Watt Vollröhre mit Framus 4x12 Box.
    Das ganze is relativ laut. Und ich brauch Boxen , die sich da schon durchsetzen können.

    Und jetzt kommts: für wenig Geld. :D

    Kennt jemand BST Boxen? Sind die empfehlenswert oder eher Schrott?

    Danke im voraus!
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 28.02.05   #2
    ist mir noch nicht untergekommen
    Gegenfrage: wie hoch ist euer Budget?
     
  3. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 28.02.05   #3
    Man kann auf jeden Fall sagen, da du ja aufs Geld achtest, dass du mit Aktivboxen teurer fährst als mit Passiven + Endstufe, zumindest bei der selben Qualität.
    Ist aber nur ne Anregung
    Oli
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 28.02.05   #4
    Hi,
    da der "Pinhead" schon expliziet nach "BST Boxen?" fragt, das sind diese Billigst Plastikeimer, kannst du davon ausgehen das sein Budget gegen Null tendiert !

    @ Pinhead:

    Hi,
    ich kann dir nur dringenst von den Eimern abraten, für das was die bringen sind sie total überteuert !
    Ansonsten lese dich einfach mal hier durch, da haben sich so einige "Geiz ist geil- Jünger" schon die Finger wund geschrieben.
    http://www.paforum.de/phpBB/viewtopic.php?t=31316&highlight=bst&sid=2f7ac202422cc992a51ad8b7b4092008
     
  5. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 28.02.05   #5
  6. Pinhead

    Pinhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 01.03.05   #6
    Erstmal danke für die Antworten!

    Ja, das mit budget ist so eine Sache. Viel mehr als € 600 hab ich im Moment nicht zur verfügung. Das schrenkt mich ziemlich ein. Vielleicht wärs wirklich besser wieder mit Endstufe und Passiv Boxen zu arbeiten.

    Was mich noch interessieren würde: Sind 2x250 Watt genug oder sollt ich auf was größeres sparen (bei ativ Boxen). Denn die 2x250 Esdstufe hats nicht wirklich geschaft sich zu etablieren. Vielleicht war sie schon zu alt und demoliert, keine Ahnung.

    Und wegen den BST Boxen: Werd mal schaun was die Leute noch so darüber erzählen, aber danke!
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 01.03.05   #7
    Viel wichtiger für das Durchsetzungsvermögen einer Box ist der Schalldruck (db), nicht die Wattzahl des Verstärkers.
    Achte bei den technischen Daten auf diese Komponente, die ist viel aussagekräftiger.
     
  8. Marius

    Marius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    18.05.09
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Stockach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.03.05   #8
  9. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 01.03.05   #9
    Hi wenn man zu Grunde legt das bei den Angaben RMS --> Programm --> Peak immer eine Verdopplung der Belastbarkeit b.z.w der Leistungsabgabe eintritt, dann ist die Mackie SRM-350 sehr sehr leise !
    Was unter den o.b. Bedingungen bedeutet das die Mackie einen max. SPL bei erreichen der RMS Leistung von gerade mal 115dB zuwege bringt.
    Die Box die du als meinen Avatar sehen kannst, erreicht diesen SPL schon mit nur 30 Watt Eingangsleistung, bei voller RMS Belastung erreicht die Box einen SPL von 126dB (entspricht 132dB peak SPL output) !
    Die Mackie SRM-350 ist sehr gut für Vorträge und Hintergrund Beschallung brauchbar, aber als Gesangsbox unter live Bedingungen nie und nimmer.
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 01.03.05   #10
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 01.03.05   #11
    @ Harry:
    In diesen speziellen Fall wird es wohl kaum eine andere Möglichkeit geben, als auf Plastikeimer zurück zu greifen, es sei denn der Threadersteller fühlt sich in der Lage ein Lautsprechergehäuse selber zu bauen !
    Die von dir vorgeschlagene Box ist auf jeden Fall schon mal deutlich besser geeignet al die Mackie.
     
Die Seite wird geladen...

mapping