Akustikgitarre ASHTON Dualler

von cb-berni, 02.02.08.

  1. cb-berni

    cb-berni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #1
    Ich habe die Ashton Dualler gespielt und muss sagen, für diesen Preis (179,- Euro) ein ganz hervorragendes Instrument. Ohne Verstärkung recht voller, warmer Ton. Ein duales Tonabnehmersystem (Pick und Micro), regelbar, 3-Band Equalizer und noch ein wirklich brauchbares eingebautes Stimmgerät. Die Gitarre ist laut Innenaufkleber in Australien entwickelt und ... "made in China". Und das ist für mich der Knackpunkt: Ist dieses Instrument MÖGLICHERWEISE (ausdrücklich nur eine Frage!!) in nicht zulässiger Kinderarbeit hergestellt? Man hört und liest ja viel. Kann jemand sagen, ob es sich hier um korrekte Arbeit handelt?
     
  2. Arachnophobia

    Arachnophobia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.744
    Erstellt: 02.02.08   #2
    Schwierige Frage. Ich nehme an (ohne es zu wissen), dass an der Gitarrenherstellung selbst keine Kinder beteiligt waren, vielleicht aber in den Zulieferbetrieben. Zum Gitarrenbau braucht man schon ein bisschen Knowhow. Kinderarbeit findet sich eher in der Landwirtschaft, Textilindustrie usw. Das bringt ein anderes Dilemma mit sich: Ich gehe jede Wette ein, dass für mindestens ein Kleidungsstück, das du gerade trägst, Kinder in Bangladesch oder sonstwo schwer schuften mussten.
    Aber hier geht es ja um Gitarren...
     
Die Seite wird geladen...

mapping