All I wanna be

von galning, 08.07.07.

  1. galning

    galning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 08.07.07   #1
    wieder mal ein Text von mir. Ist vorgestern während einer Zugfahrt entstanden. Mal sehen was er taugt.

    Ich hab ihn auch schon ein paar mal überarbeitet und jetzt komm ich nicht mehr wirklich weiter.

    Vom Thema her ist er total unpersönlich. Es geht um einen Typ der einen anderen ermordet oder getötet hat. Hab mich von folsom Prison blues inspierieren lassen: I shot a man in reno, just to watch him die. Hat jetzt zwar nix mehr damit zu tun aber was solls :D. hat sich von allein entwickelt


    All I wanna be


    Here I go again
    I’m sitting in the train
    Nobody gonna stop me
    I know how to play the game

    All I wanna be
    I wanna be free



    I got nothing with me
    Nothing but the blame
    I wanna get away
    Try to escape the shame

    All I wanna be
    I wanna be free



    It was not my vault
    You don’t believe me but I swear
    He came into my way
    So I had to hush him there

    So I just wanna see
    How can that happen to me



    (Solo)


    I wanna be free

    There was no chance for me
    To stay at home,
    where I’d like to be
    Cause everybody chased and hunted me

    So now I’m on my way
    To deal with all the pain
    Tried to cancel what I’ve done
    But the effort was in vain


    Cause what I wanna be
    What I really wanna be

    I just wanna be free



    danke schon mal.

    lg galning
     
  2. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 08.07.07   #2
    folson prison blues :cool:


    Here I go again
    I’m sitting in the train
    on a train
    Nobody gonna stop me
    I know how to play the game

    All I wanna be
    I wanna be free



    I got nothing with me
    Nothing but the blame
    I wanna get away
    Try to escape the shame

    All I wanna be
    I wanna be free



    It was not my vault
    fault
    You don’t believe me but I swear
    He came into my way
    -came+stepped
    So I had to hush him there

    So I just wanna see
    How can that happen to me

    dat geht so nicht,,,i just want to understand


    (Solo)


    I wanna be free

    There was no chance for me
    To stay at home,
    where I’d like to be
    Cause everybody chased and hunted me

    So now I’m on my way
    To deal with all the pain
    Tried to cancel what I’ve done
    to undo what i had done
    But the effort was in vain


    Cause what I wanna be
    What I really wanna be

    I just wanna be free



    hm, also vielleicht hat Riff nochn paar ideen, wie man das ganze ausbauen könnte.....find das thema an sich allgemein interessant (in den ganzen johnny cash songs) und dein text erinnert wie du schon sagst inhaltlich sehr daran, aber hat meiner meinung nach einige stellung, wo man noch viel mehr rausholen könnte.....ohne den deswegen von melancholisch richtung depressiv zu rücken, das fänd ich dann wieder nichso toll ;)
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.219
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 08.07.07   #3
    Hmm - bin mir unsicher.

    Sicher - die ganze story, die personen und die handlung sind nur in kurzen strichen skizziert - hat aber wieder den vorteil, dass sich jeder damit identifizieren kann. Halt ein lonesome-rider-song.

    Auf der anderen Seite - wenn Du ihn so schnell mal runtergeschrieben hast und Du meinst, da könnte noch mehr rein, dann geh da ruhig noch mal rüber.

    Wichtig bei so einem offenen, eher fragmentarischen Text ist halt die Stimmung - die muss dann über Gesang und Musik erfolgen. Die Grundstimmung sollte erhalten bleiben - und es sollte meiner Meinung nach auch nicht ins Erklären oder entschuldigen gehen (das überhaupt nicht), aber möglicherweise ist ein bißchen Butter bei die Fisch auch ein bißchen gehaltvoller.

    Oder mal so offen nachgedacht: Stell Dir vor, sie ist die Tochter des Sheriffs, der Dich eh als ungeliebter künftiger Schwiegersohn oder jetziger Geliebter halt auf dem Kieker hatte (bzw. seine Tochter beschützen will vor solch einem Umgang) und Du bist in eine Situation geraten, wo Du die Ehre der Tochter (=Deiner Geliebten) schützen musstest und das Ganze ist gegen Deinen Willen in eine Schlägerei ausgeartet (oder Mord) - und Du weißt, dass Du keine Chance hättest mit dieser Story gegen den Sheriff und Dich deshalb auf den Weg machen mußtest - das hätte auf der dramtatischem Ebene schon noch mehr Saft.

    x-Riff
     
  4. galning

    galning Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 09.07.07   #4
    wow das könnte kompliziert werden....

    aber hast recht. Mehr Saft hätte es sicher..... da muss ich mich noch mal ransetzen :rolleyes:
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.219
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 09.07.07   #5
    Ne ne - müssen musst Du nix - außer selbst zu entscheiden. ;)

    Aber ich habe immer wieder festgestellt, dass so dramatische Plots eher im Gedächtnis bleiben und die Konflikte halt in klassischem Sinne tragisch machen.

    Das wichtige ist dabei, trotzdem zu verdichten: das heißt, nicht ellenlang über 16 Strophen diese ganze Geschichte chronologisch zu erzählen, sondern sie eher durchscheinen zu lassen - mit einigen Wendungen, einigen Charakterisierungen, Beschreibungen, Andeutungen.

    Dylan ist da ein Meister drin - das wirft mich regelmäßig um, wie viel in seinen Texten steckt und wie wenig Worte er braucht, um das zu skizzieren.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping