All-in-one-Lösung für Stage-/Homepiano

von n.n., 18.09.07.

  1. n.n.

    n.n. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich suche für mein Roland FP-7 Digitalpiano nach einer Lösung, mit der ich folgende Aufgaben erledigen kann:

    * Verstärkung der vorhandenen internen Boxen für den Hausgebrauch (sozusagen als Monitor)
    * Verstärkung des Digitalpianos in kleiner Worshipband (4 Pers.) für kleinere Veranstaltungen (~ 50 Personen). Hier geht es vorrangig nicht um Laustärke wie in einer Rockband, sondern um dezente Begleitung im Hintergrund. Wenn möglich sollte über einen separaten Mischer auch noch ein Gitarren- und max. 2 Mikrofonsignale eingespielt werden können. Die Box sollte also damit klanglich zurechtkommen.
    *sollte einigermaßen handlich sein, d.h. zuhause unter dem Piano noch Platz haben.

    Budget ist ca. 500 EUR, wenn es sein muss auch 600 EUR.
    Mir schwebte hierfür bisher eine Yamaha Stagepas 300 vor, ich bin da aber etwas skeptisch was deren Leistung angeht. Ebenso wurde mir eine FBT MAXX 2 A empfohlen (ca. 600 EUR).

    Habt Ihr da eine Idee für eine Aktivlösung, die sowohl klanglich als Monitorbox als auch für die oben erwähnten Beschallungsaufgaben mithalten kann? Reicht zunächst eine Aktivbox?

    Herzlichen Dank schon jetzt für Eure Ratschläge!

    Viele Grüße
    Thomas
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 18.09.07   #2
    Das kleine Stagepass-System scheint mir dafür sehr geeignet.
    Es ist ruckzuck auf- und abgebaut, das kleine Mischpult ist in der Box integriert, kann auch herausgenommen werden, es braucht so gut wie keinen Platz und klingen tut es ebenfalls erstaunlich gut und erstaunlich laut.
    Selbstredend mit gewissen Schwächen im Bass. Aber das lass ich gelten bei so Miniboxen.
     
  3. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 18.09.07   #3
    Sonst möchte ich als Monolösung noch die RCF Art 310A in den Raum werfen. Schön leicht, kompakt, handlich, und trotz des 10-Zöllers erstaunlich basstark. Und sie ist laut.
    Nachteile: Rauscht etwas, merkt man im Live-/Bandbetrieb nicht, aber zu Hause eben schon. Zweiter Nachteil: du hast nur eine Monolösung. (und als evtl. Nachteil, der aber mit Löten/Kaufen eines Adapters behoben werden kann ist, dass die 310A nur einen symm. XLR-Eingang hat). Außerdem hat die RCF-Lösung im Gegensatz zur Stagepas kein integriertes Mischpult.

    Die RCF würde ich als Alternative zur FBT Maxx sehen. (Ich habe mich für die RCF entschieden, kannst mich also ruhig dazu was fragen, falls noch Fragen sind)
     
  4. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.09.07   #4
    Sowohl für den 'Hausgebrauch' als auch für die 'dezente Begleitung im Hintergrund' kann ich Dir bei Deinem vorgegebenen Budget die Syrincs M3 preislich und klanglich wärmstens ans Herz legen.

    Allerdings solltest Du uns noch verraten, was Du...
    ... mit den beiden Mic's vorhast. Wenn es um die Qualitäten des Syrincs-Systems z.B. für die Akustik-Gitarrenabnahme geht, bist Du noch gut beraten - für durchsetzungsfähigen Gesang eher nicht; dann würde ich persönlich auch zur 310er RCF greifen.
     
  5. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 20.09.07   #5
    Da empfehle ich immer gerne die Dynacord am12, ist aber leider zu teuer.
    Wenn Du noch einen Amp oder Powermixer rumstehen hast, könnte die passive varinate interessant sein.

    Ansonsten: Hast Du mal über sowas nachgedacht?
    Eine All-In-One-Lösung mit wirklich gutem Klang!
    4-Kanal-Mixer integriert, 30 kg schwer. Bin mir nur nicht sicher, ob Kanal 2 auch für Mic geeignet ist? Bei Kondenser ist allerdings die fehlende Phantom-Speisung der Knock-Out.
     
  6. n.n.

    n.n. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.07   #6
    Hey, vielen Dank für Eure Beratung!!
    Ich werde mir sicher mal die Stagepas näher anschauen, weil diese preislich auch ganz gut liegt. Bei unseren italienischen Freunden habe ich noch folgendes gefunden:

    http://www.cherubini.com/en/product.asp?Id=2239

    Was meint Ihr dazu?

    Viele Grüße
    Thomas
     
Die Seite wird geladen...

mapping