Alles donnert, rummst und dröhnt (eigenfrequenz)

von Philo, 29.12.04.

  1. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 29.12.04   #1
    So habe nun endlich mal einen anständigen Verstärke, nach ewigen probieren im Musikladen wurde es doch ein Combo
    und zwar der Hughes und Kettner Quantum 415
    konnte ihn bisher aber nur zu Hause und nicht so laut spielen (freue mich auf die Probe heute Abend) nun zum eigentlichen Thema....

    ...trotzdem habe ich einige Töne (z.B. das tiefe F# ganz besonders) bei dem irgendwelche sachen in meinem Zimmer mit dröhnen und dabei manchmal den eigentlichen Klang des Amps übertönen (ja, ich hab nen Limiter davor) beim F" ist es der Schreibtisch beim F kommt noch der Schrank dazu und soweiter.

    Ich kann ja jetzt nicht alle mitschwingenden Ecken, Kanten, Schränke, Tische ... ausfindig machen und mit Schaumstoff verkleben!?!

    Kennt jmd. das Problem, wie geht ihr damit um?
     
  2. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 29.12.04   #2
    Wie steht denn der Amp in deinen Zimmer?
    Aufn Stuhl, Kissen, Teppich,Estrich...usw.???
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 29.12.04   #3
    Bässe etwas runterdrehen. Ein normal ausgestattetes Zimmer ist ja keine Bühne :D
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 29.12.04   #4
    hab das selbe problem im proberaum, mit dem selben amp und dem selben ton

    wie gross ist euer raum???

    der ton Fis liegt bei 183,58 Hertz, was eine typische eigenfrequenz von kleinen räumen ist. Habs auch schon mit anderen amps gehabt. Auf der bühne hatte ich das problem noch nie
     
  5. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 29.12.04   #5
    Völlig normal, jedes Ding hat seine Resonanzfrequenz. Einfach nicht so laut aufdrehen, so gehe ich damit um.
     
  6. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.12.04   #6
    zu hause is das echt schwer zu unterbinden...

    und wie ich diese klappernden snares im proberaum hasse! ;)
     
  7. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 29.12.04   #7
    Einfach das klappernde Zeugs mal irgendwie herumschieben, falls das geht. Ich hab mal ne Weile über ein altes, klappriges Röhrenradio gespielt. Das hat auch gescheppert wie blöd. Aber ich habs dann auf der Box herumgeschoben, bis ich nen Punkt gefunden habe, an dem es stehen kann ohne zu scheppern. Vielleicht bringts auch was, die Box woanders hinzustellen. Vielleicht in eine Ecke, wo nicht allzu viele Sachen stehen, die mitschwingen können.
     
  8. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 29.12.04   #8
    Ich hab ein Album da hört man bei nem Gitarrenintro die Felle schwingen ;)
    Aber nichtmal störend... ist man halt gewohnt :D
     
  9. Philo

    Philo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 29.12.04   #9
    Der Verstärker steht auf einem Teppichfußboden.

    Gewöhn kann man sich dran, klar, nur das Problem ist das das Dröhnen lauter wird als der Ton und wenn's zu laut ist beschweren sich gewisse Personen, die bei mir wohnen (oder wohne ich bei denen?)
     
  10. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 29.12.04   #10
    Stelle den Verstärker erstmal so hin, dass der Speaker nicht in Richtung des Schreibtisches und des Schrankes "strahlt". Desweitern versuche ihn auf einen Stuhl/Hocker und/oder einer sehr weichen Unterlage zu stellen, sodass die Gehäuseschwingungen weniger stark übertragen werden.
    Wenn du dich dann noch direkt vor den Verstärker platzierst, musst du ihn nicht so laut aufdrehen.
     
  11. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.535
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 29.12.04   #11
    naja, übst du sehr laut?? also wenn ich meinen amp zu hause etwas leiser spiele, dann ist das geschepper im schrank nicht ganz sooo krass! hauptsache dir fallen nicht wie mir die teuren gläser aus dem schrank (fu.. it) :( also ich würd einfach was leiser übern, oder kauf dir nen anständigen kopfhörer und üb damit! das löst auch das problem mit den mitbewohnern :D

    mfg
    christian
     
  12. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 29.12.04   #12
    Am wirkungsvollsten dürfte sein, den Combo ganz woanders zu positionieren und ihn auch vom Boden wegzustellen.

    Stell ihn auf einen Stapel Bücher oder falls vorhanden 4 abgeschnittene Tennisbälle.

    Gruß Uwe
     
  13. Morisato

    Morisato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    13.01.05
    Beiträge:
    4
    Ort:
    letzte Welt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #13
    Ich würd sagen wirklich tot sicher wäre es in diesem Fall über Kopfhörer zu spielen. Hörst dich genauer und kannst so laut spielen wie du willst. Wenn dann trotz Kopfhörer wieder die ganze Einrichtung anfängt zu beben, würdest du wahrscheinlich zum neuen Lieblingsbassisten von Manowar werden :D .
     
Die Seite wird geladen...

mapping