allgemein: delay vor amp = kein halleffekt sondern nur echos

von screamer04, 23.08.06.

  1. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 23.08.06   #1
    hallo,
    ich habe mal eine frage bezüglich delays allgemein.
    wenn ichmein DD-3 durch den loop laufen lasse, bekomme ich nach der aktivierung 1. die ganz normalen echos (->delay) und 2.einen extremen schub an hall.
    das gefällt mir sehr, sehr gut.
    leider hätte ich 12m mehr kabelweg und das signal muss 2 klinkenverbinungen zusätzlich überbrücken, sodass schon etwas druck und vor allem höhen verloren gehen.
    deshalb möchte ich nicht wirklich effekte in den loop machen.

    wenn ich jedoch das delay vor dem amp habe und es aktiviere, gibt es NUR noch echos. das verändert den klang jedoch so gut wie gar nicht und man kann eigentlich nicht hören, dass ein delay angeschaltet ist, außer dass man bei angestoppten noten/akkorden die echos nachklingen.
    ich kann zwar den reverb immer noch extra hinzufügen, aber das wären dann immer 2 tritte und ich hätte keinen reverb mehr für andere parts, in denen das delay aus ist.

    nun zu meinen fragen:
    1. ist dies zwangsläufig bei jedem delay so, wenn man es vor dem amp (bzw. vor der vorstufe) hat, oder gibt es modelle, die mein problem beseitigen würden?
    2. wodurch entsteht dieser "hall-effekt", wenn ich das delay im loop habe und wieso tritt dieser nicht auf, wenn ich das delay vor dem amp habe?
    3. habt ihr lösungsvorschläge, mit denen ich diesen "hall-effekt" auch bekommen könnte, ohne das delay in den loop zu machen?
    (->klar...ein reverb-effekt wäre EINE lösung aber vllt gibts ja noch andere)

    schonmal danke :)
     
  2. screamer04

    screamer04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 24.08.06   #2
    kommt schon! jetzt rafft euch doch auf eine meiner fragen zu beantworten.
    JEDER der ein delay benutzt könnte dies.
    hilfreiche antworten werde ich auch positiv bewerten :).

    @mod:
    statt meinen beitrag zu löschen, hättest du auch ne antwort posten können :mad:
    das ist alles andere als hilfbereit!
    außerdem - wenn ich 10 STUNDEN nach der erstellung des threads nochmal nachfrage hat das absolut nichts mit chat zu tun! :screwy:
    chat wäre, wenn ich nach ein paar minuten oder meinetwegen auch 1-2 stunden neue posts erstelle und mich darüber aufrege, warum niemand antwortet!
     
  3. Tuelle

    Tuelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
    Erstellt: 24.08.06   #3
    tritt das auch auf, wenn du clean spielst?

    vielleicht wird der Delay-effekt von der Zerre ja weg-compressort, sodass am ende nur delay-hall-brei rauskommt? (hab nurn amp-internen delay)
     
  4. screamer04

    screamer04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 24.08.06   #4
    nein, nein.
    du hast mich etwas falsch verstanden.
    das delay bleibt immer erhalten und funktioniert.
    nur wenn ichs im loop habe, gibt es zusätzlich zum delay einen hall-effekt. das gefällt mir sehr gut.
    wenn ich das delay jedoch vor dem amp habe bringts eigentlich nichts!
    man hört nur beim abstoppen der töne die ausklingenden "delays" - jedoch gibt es keinen hall-effekte mehr!
    der hall-effekt gibt dem delay erst eine gewisse "weite" bzw. einen raumeffekt.

    gibt es bei euch nicht diesen "räumlichen" klang, wenn ihr ein delay benutzt bzw. klingt der sound nicht räumlicher als ohne delay?
     
  5. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 24.08.06   #5
    Bei mir ist es so, das ich dem Signal nur circa 40% Delay zumische und dann hab ich auch einen Hall Effekt. Wird bei dir ein paraleller Effekt Loop sein...
    Wenn du es VOR den Amp schaltest ist dann folglich 100% des Signals mit Delay. Also auch kein Hall mehr sondern nur die Echos...
    Wie du es lösen könntest:
    Eine Möglichkeit wäre - wenn es bei deinem Amp geht-, den Loop per Fußschalter abzuschalten. Dann hast du wenigstens beim normalen Rhyhtmussound (etc...) den "Druck".
     
  6. screamer04

    screamer04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 02.09.06   #6
    hallo,
    wie ihr sehen könnt gibts ein kleinen problem mit meinen delays.
    wenn ich das delay im loop habe um für solos diesen gewissen raumeffekt zu bekommen und ich halte einen ton lange, dann höre ich ständig die echos, die sich unter den ton mischen.
    der lange gehaltenen ton hört sich so nicht wirklich sauber an bzw. mn hört nach dem anschlag immer kurz die echos.
    aber hört's euch selber an (genau hinhören ;) )!

    ist das bei euch auch so, wenn ihr das delay im loop habt?
    könnte man dieses problem irgendwie beseitigen?

    RapidShare Webhosting + Webspace
     
  7. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 02.09.06   #7
    Ich denke Du solltest einige Infos posten!!!
    1.welcher Amp?
    2.FX-Loop seriell/parallel ?
    3.auf welche Werte ist das Delay eingestellt?(Zeit,Mix,etc)
    Delay vor dem Amp mit Mix auf 50% funktioniert prima-im Cleankanal wohlbemerkt.
    Verzerrt ist es nicht so der Ohrenschmaus.Bei kurzen Delayzeiten sind Roomeffekte
    durchaus möglich.Bei längeren Delayzeiten,und fast volle Pulle Wiederholungen,klingt es auch ziemlich verhallt.Ich vermute Du hast die Mixlevel am Delay und eventuell am Amp
    zu weit aufgerissen.Warum die Scheu vor den langen Kabeln?Bei hochwertigen Kabeln
    ist es durchaus kein Problem.Und mal ehrlich,die Flöhe wollen wir doch nicht husten hören,oder?Da müssen schon gewisse Billigteile im Spiel sein ,um den Verlust überhaupt hörbar zu machen.Wenn die FX-Loop parallel ist,ist es ohnehin nicht so wild
    mit längeren Kabeln.
     
  8. screamer04

    screamer04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 02.09.06   #8
    das problem mit den kabeln hab eich gelöst.
    ich lasse das delay nun durch den FX-loop laufen.
    dort ist der sound auch fast perfekt (abgesehen von dem volume-boost, den das echo park bei aktivierung mit sich bringt).
    Nur das problem mit den hörbaren echos bei langen tönen stört mich noch sehr.

    der amp ist ein engl screamer 50W combo, delay wären DD-3 und line 6 echo park, den FX loop kann man parallel oder seriell einstellen.

    delay settings beim sample : mix 11Uhr repeats 12 Uhr beim echo park (so dass man die echos 4 mal hört)

    EDIT:
    ich habe am FX-loop einen drehknopf, bei dem ich vom "dry-signal" auf "effekt" drehen kann.
    laut hersteller ist es zwischen dry und effekt parallel und wenn es voll auf effekt ist, seriell.
    ich habe den regler voll auf effekt. somit müsste der loop seriell sein
     
  9. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 02.09.06   #9
    die hörbaren Echos kannste nur beseitigen wenn du den Mix runternimmst und dadurch das Delay leiser machst so das man es nur noch hört wenn du nicht spielst, anders gehts prinzipbedingt schonmal nicht
     
  10. screamer04

    screamer04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 02.09.06   #10
    dann gibts aber ein erneutes problem!
    ich höre keinen effekt :rolleyes:

    EDIT: habe gerade festgestellt, dass man den FX-loop nur voll auf dry oder voll auf effekt laufen lassen kann.
    alles andere dazwischen (was parallel sein soll) hört sich sehr merkwürdig an (egal ob alle effekte an oder aus sind).
    das hört sich dann komplett anders an, als wenn man direkt in dem amp spielt.
    => der FX-loop ist seriell
     
  11. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 02.09.06   #11
    Wenn Du den Loop im Parallelbetrieb hast,musst Du am Delay den Effektmix auf 100%
    einstellen.Ich persönlich bevorzuge serielle Loops-wegen Volumenpedal als Master,Noisegate etc.
     
Die Seite wird geladen...

mapping