Alter Combo zu 2x12 Box umfunktioniert

  • Ersteller fender91
  • Erstellt am
fender91
fender91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
760
Kekse
1.811
Ort
Porta Westfalica
Hallo Leute.
Ich bin seit einigen Tagen stolzer Besitzer eines Marshall JCM2000 Topteils, gebraucht von einem Bekannten bekommen.
Jedoch fehlte mir dann das Geld für eine Box, also habe ich meinen alten Bugera 6260 Combo zur 2x12 Umgebaut, die Verstärkereinheit rausgeschraubt und alles schalldicht verschlossen, auch die Rückseite.
Nun frage ich mich jedoch, ob das wirklich ne gute Lösung ist. Mittlerweile habe ich ein bisschen Geld (ca. 200€) übrig, und könnte mir also eine "richtige" Box kaufen.
Stellt sich mir die Frage, reicht es, den alten Bugera als 2x12 zu verwenden, oder ist man mit einer "richtigen" 2x12 besser dran?
Unter einer "richtigen" 2x12 verstehe ich als eine von Werk gebaute 2x12 Box, keinen alten Combo oder sowas.
Was sagt ihr dazu?
 
Eigenschaft
 
S
secretagent
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.19
Registriert
07.11.07
Beiträge
239
Kekse
178
Erlaubt ist was gefällt !
Will sagen: Klingt Deine beschriebene Kombination gut für Dich, bleib´ dabei.
Bist Du nicht (ganz) zufrieden, gibt es im Rahmen Deines Budgets die Box
von Harley Benton mit v30-Speakern.

Gruss
 
fender91
fender91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
760
Kekse
1.811
Ort
Porta Westfalica
Okay, also ich bin soweit zufrieden, wobei nich natürlich noch keinen direkten vergleich gemacht habe. Ich dachte nur, es könnte sonstige Auswirkungen haben oder so.
Was wäre denn noch zu empfehlen?
Was z.B. wäre der Vorteil einer 4x12 gegenüber einer 2x12?
 
jf.alex
jf.alex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.16
Registriert
27.07.09
Beiträge
4.639
Kekse
40.967
Ort
Frankfurt
Eine 4x12 bewegt mehr Luft und sieht cooler aus. ;)

Ob sie besser klingt, entscheiden verschiedene Faktoren... welche Speaker, welcher Amp, welcher Musikstil, welches Material, welche Bauweise (offen, geschlossen), etc. :gruebel:

Meine aktuelle Live- Box war vor gefühlt 100 Jahren mal ein 2x12 Marshall Transenamp, der irgendwann seinen Geist aufgab. Im Laufe der Jahre wurde das Teil nach und nach zu einer halboffenen 1x12 umgebaut, die auf einem Ampstand schräg vor mir steht und einen V30- Speaker enthält. No need to upgrade. Aber ich spiele auch nicht bei Manowar. :D

KH09-Alex1.JPG


Alex
 
hups
hups
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.15
Registriert
10.04.08
Beiträge
679
Kekse
3.377
Hi @fender91,
genau so etwas habe ich auch gemacht: den kaputten VOX AC30 als Box 2x12" umfunktioniert.

Allerdings ist die Box bei mir hinten offen, eben wie ein AC30. Nur die Öffnung für das Ampteil habe ich mit Holz zu gemacht, damit mein Marshall Top JCM2000 DSL50 "nicht reinfällt". Und die Schlitze für die Röhrenkühlung sind bei mir auch noch offen.

Sound:
ähnlich wie Vox AC30 oder Marshall Bluesbreaker. Jede Boxenform färbt ja etwas den Klang. Einen stilechten Klang wie eine Lead 1960 Box von Marshall bekomme ich damit natürlich nicht hin, aber eben wie ein 1974 oder Bluesbreaker. Erlaubt ist was gefällt. Für alle Sounds gibt es "die" Box. Und die Hersteller kochen auch nur mit Wasser.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben