[Entscheidungshilfe] Neuer Combo oder 2x12Box? (Fragen zur Verkabelung)

  • Ersteller felix_st.reverb
  • Erstellt am
felix_st.reverb
felix_st.reverb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.11
Registriert
20.11.07
Beiträge
1.089
Kekse
5.171
Ort
Hundsangen
Hallo liebe Mitmusiker :)

Als erstes werde ich euch meine Ausgangslage schildern:
Ich bin stolzer Besitzer eines Fame Studio Reverb Tops, und einer Fame 4x12 Box (Cabinet).
Mein Problem ist, dass mir es eigentlich zu viel Aufwand ist, bei kleineren Jamsessions mit en' paar Freunden, mir den Rücken bucklig zu tragen, an den zich' Kilo der 4x12 Box.
Heute zum Beispiel gab's wieder Probleme, da ich diese sch**ss schwere Box vom ersten Stock ins Auto ---> und danach zum Freund in den Keller schleppen musste.

Nun meine Frage:

Findet ihr es sinnvoller eine 2x12 Box zu kaufen, oder ein neuen Combo?
Ich tendiere stark zur 2x12 Box, da man mit meinem Vollröhrentop und der eben genannten 2x12 Box das Schlagzeug schon übertönen kann :p oder halt eben gleiche Lautstärke spielt.

Zur 2x12 Box:

Mein Top hat einen 8Ohm, und einen 16 Ohm Ausgang. Meine 4x12 steckt im 8 Ohm Anschluss.
Wäre es möglich, die 2x12 gleichzeitig mit der 4x12 zu spielen wenn die 4x12 weiterhin im 8 Ohm, und die 2x12 im 16 Ohm Anschluss steckt?
Meine Box hat allerdings 2 Buchsen, beide leider ohne Beschriftung :redface:. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus das die 2. Buchse dafür da ist, das Halfstack zum Fullstack zu ergänzen, mit entsprechender neuer Box.

Einschub aus:

Grundwissen zu Verstärkern
sowie Boxenverkabelung bei
Bass- & Gitarrenverstärkern

___________________________________________________________

Die meisten Gitarren-Tops haben zwei oder mehr Ausgänge für Lautsprecher.
Hat der Verstärker jedoch nur eine Endstufe, ist es egal ob ein, zwei
oder hundert Boxen angeschlossen sind.
Da aus allen Boxen das gleiche Signal herauskommt, bleibt der Verstärker
mono. Dabei spielt auch keine Rolle, ob die Boxen untereinander verbunden
werden
oder getrennt am Verstärker hängen.
___________________________________________________________

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es also möglich, eine 2x12 mit meiner 4x12 kombiniert (gleichzeitig) zu spielen, wenn die 2x12 den gleichen Ohmwert wie meine 4x12 hat, und an meiner 4x12 (und nicht am Amp) hängt.

Habe ich das soweit alles richtig verstanden?

Ich würde das auch sinnvoll bei Liveauftritten finden, denn die 2x12 lässt sich bestimmt gut als 2ten Monitor verwenden.

Nun mal zum Combo :

Nach langem Nachdenken habe ich viel mehr ausschlaggebende Nachteile als Vorteile an einer Neuanschaffung eins Combos gefunden, die ihr jetzt aufgelistet vorfinden werdet.

-
Ich bezahle für einen neuen Verstärker(nur der Verstärker ohne Box(en)!) den ich eigentlich gar nicht brauche, da ich mit dem Sound meines Studio Reverbs soweit zufrieden bin.

-
Bei der 2x12 lässt sich einfach ein neues Top kaufen (anders herum natürlich genau so) wenn der Sound nicht mehr zufrieden stellt, beim Combo müssen da die Boxen (oder halt der Verstärker) mit verkauft werden.

+
Es ist nur ein Teil zu Transportieren, wobei ich das eher für einen weniger aussagekräftigern Grund halte.

Mir fällt auf die Schnelle keine Positiv- und Negativpunkte ein, bitte ergänzt andere in eurem Post :)

Ich habe noch einen 2ten Gedanken, der mir ziemlich logisch erscheint:

Ich verkaufe mein Top und kaufe mir von dem Geld einen gebrauchten Fame Studio 84 Duo, den ich dann seperat als Combo , oder halt als Halfstack nutzen kann.

Das müsste nur vorraussetzen das mir der Sound gefällt. Der Fame Studio 84 Duo ist ja fast baugleich mit meinem Fame Studio Reverb, und als ich den Fame Studio 84 Duo getestet hab', konnte ich keine gravierende Unteschiede feststellen.


Welche Lösung haltet ihr für am sinvollsten oder habt ihr noch andere Vorschläge, die mein Problem lösen würden?

Danke schonmal im Vorraus,

Felix
 
Eigenschaft
 
*push*

Von den 40 Leuten die sich diesen Thread schon durchgelesen haben, wird doch bestimmt wenigstens einer was dazu beitragen können... :(

Gruß Felix
 
Ich würde eine Fame Duo 212 kaufen. Die gibt es in der 8ohm und 16ohm Ausführung. Ich habe selber die 8ohm an einem Marshall Top. Die Box ist super und du bist viel flexibler als mit einem Combo. Ich wette nach einiger Zeit bleibt die 4x12 nur noch in der Ecke stehen ;) Ich wüsste nicht, warum man überhaupt beide Boxen zusammenschalten wollte. Willst du ein Stadion beschallen?
 
Ich würde eine Fame Duo 212 kaufen. Die gibt es in der 8ohm und 16ohm Ausführung. Ich habe selber die 8ohm an einem Marshall Top. Die Box ist super und du bist viel flexibler als mit einem Combo. Ich wette nach einiger Zeit bleibt die 4x12 nur noch in der Ecke stehen ;)

Hoffentlich nicht :D

Der Famebox preislich überlegen ist natürlich ganz klar die Halery Benton Box. Die hat auch die V30' und mit denen habe ich noch nie negative Erfahrungen gemacht.
Wobei Anspielen schwierig wird, da der Thomannshop zu weit weg ist. Vielleicht hat ja jemand in meiner Nähe (Hundsangen->Limburg->Koblenz) eine, wo mir das Anspielen gewährt wird ;)

Gruß Felix
 
Zur Problematik Top/ Box oder nur Combo mag ich mich nicht äußern, weil es bei mir eh auf Combo hinausläuft.

Aber:
Meine Box hat allerdings 2 Buchsen, beide leider ohne Beschriftung . Ich gehe jetzt einfach mal davon aus das die 2. Buchse dafür da ist, das Halfstack zum Fullstack zu ergänzen, mit entsprechender neuer Box.

Laut Music-Store Beschreibung handelt es sich um Anschlüsse für 8 oder 16 Ohm Anschluß. Also nicht zum Durchschleifen der 212er. Dort kannst Du hal entweder einen 8 oder einen 16 Ohm-Amp anschliessen.

Mein Top hat einen 8Ohm, und einen 16 Ohm Ausgang. Meine 4x12 steckt im 8 Ohm Anschluss.
Wäre es möglich, die 2x12 gleichzeitig mit der 4x12 zu spielen wenn die 4x12 weiterhin im 8 Ohm, und die 2x12 im 16 Ohm Anschluss steckt?

Nach einiger "Google"-Arbeit und etlichen Posts hier im Board scheint es tatsächlich so, daß nur einer der Anschlüsse belegt werden darf. Wer es besser weiß, bitte korrigieren. Eigentlich dürfte ein Anruf im Music-Store auch diese Frage klären.
Ob es nun möglich ist, ein Speakerkabel so zu splitten, daß beide Boxen seriell am 16 Ohm-Anschluß betrieben werden können, entzieht sich meiner Kenntnis. Rein logisch sehe ich das nicht, ohne Änderungen in der inneren Verkabelung der Boxen.
 
Laut Music-Store Beschreibung handelt es sich um Anschlüsse für 8 oder 16 Ohm Anschluß. Also nicht zum Durchschleifen der 212er. Dort kannst Du hal entweder einen 8 oder einen 16 Ohm-Amp anschliessen.

Allerdings ist der Kauf meiner Box auch schon etwas her, und ich habe sie in der 'nur' 8 Ohm Version. Soll heißen, das wenn ich das Kabel in den 8 Ohm Anschluss meines Top stecke, kann ich in beiden Boxenbuchsen spielen, ohne Unterschiede.

Das müsste ja eigentlich heißen, dass beide Buchsen 8 Ohm sind.

Gruß Felix
 
Soll heißen, das wenn ich das Kabel in den 8 Ohm Anschluss meines Top stecke, kann ich in beiden Boxenbuchsen spielen, ohne Unterschiede.
Das müsste ja eigentlich heißen, dass beide Buchsen 8 Ohm sind.

Wie? Eine reine 8 Ohm Version? Die zweite Buchse muß doch einen Grund haben:confused:.
Noch einen 8 Ohm Anschluss wäre ja idiotisch und technisch (Schaltung) auch gar nicht machbar. (Wenn wir davon ausgehen, daß 8 Ohm Speaker verbaut sind. Das sollte wohl so sein.)
Sicher, daß es keine Stereo-Box ist?
 
Wie? Eine reine 8 Ohm Version? Die zweite Buchse muß doch einen Grund haben:confused:.
Noch einen 8 Ohm Anschluss wäre ja idiotisch und technisch (Schaltung) auch gar nicht machbar. (Wenn wir davon ausgehen, daß 8 Ohm Speaker verbaut sind. Das sollte wohl so sein.)
Sicher, daß es keine Stereo-Box ist?

Ja ziemlich sicher.
Es könnte natürlich sein das du dir auch die falsche Box angeschaut hat, ich habe Diese hier, nur halt in der 8 Ohm Version, die jetzt schon gar nicht mehr zu bekommen ist.

Also ist es nicht möglich, eine 2te Box an meine bereits Vorhandene zu hängen?
Ich könnte ja auch einfach mal mit einem Splitter das Verstärkersignal in beide Boxen leiten, nur eben aus dem einen 8 Ohm Ausgang. Würde das hinhauen?

Gruß Felix

p.s. schickes neues Profilbild :great:
 
Nein! Ein Splitter ist nur für Instrumentenpegel ausgelegt. Wenn Du die in den Output schaltest, raucht Dir eventuell der Amp ab weil er seine Power in winzige Litzen drücken muß, die dafür überhaupt nicht ausgelegt sind.
Außerdem splittet er parallel und bringt die Boxen (2x8 Ohm Parallel) auf 4 Ohm. Hilft also so oder so nix.

Laut Produkt-Video und dem kleinen Jungen ohne jegliche Musikalität:
"....die Box ist bis 16 Ohm belastbar..."
http://news.musicstore.de/video-fame-g-1-cabinet-art-nr-git0008135-000/
Also scheinst Du da wirklich einen 16 Ohm Input zu haben.

Wenn es allerdings eine Möglichkeit gäbe, die Boxen Seriell zu verkabeln, könntest Du beide Boxen an den 16 Ohm-Output des Amps hängen. (2x8 Ohm seriell= 16 Ohm).
 
Wenn es allerdings eine Möglichkeit gäbe, die Boxen Seriell zu verkabeln, könntest Du beide Boxen an den 16 Ohm-Output des Amps hängen. (2x8 Ohm seriell= 16 Ohm).

Das verstehe ich nicht ganz. Soll ich also 2 8 Ohm Boxen an den 16 Ohm Ausgang an meinem Top hängen? Und wie geht das?

:eek::eek::eek: Ich hab die Box gerade mal aufgeschraubt, und festgestellt, das ich wirklich 4 16Ohm V30 drin' habe. Was warscheinlich heißt das meine Box 16 Ohm hat... Aber warum spiele ich dann seit ich das HS gekauft hab' auf 8 Ohm und der Sound ist schlicht weg klasse?

Hier mal ein Bild von den beiden Buchsen im Inneren (Anhang)
Es ist deutlich zu sehen das die Verbindung zu den Speakern von beiden Buchsen gleich ist :(

Und jetzt?

Gruß Felix
 
Bild vergessen :redface: Sorry bin grad aufgeret wegen der Entdeckung...
 

Anhänge

  • DSC01292.JPG
    DSC01292.JPG
    122,5 KB · Aufrufe: 191
Parallel geschaltete Buchse zum Abgriff.

Deine Box ist definitiv 16 Ohm! Somit kannst Du eine zweite 16 Ohm-Box in die gezeigte parallele Buchse schieben und den Amp auf 8 Ohm stellen.

8 und 16 Ohm sind ja sogenannte "100%ige Fehlanpassungen". Manche Amps können das ab. Manche nicht.
Hast Du ganz schön Schwein gehabt, mein Freund!!!
 
Parallel geschaltete Buchse zum Abgriff.

Deine Box ist definitiv 16 Ohm! Somit kannst Du eine zweite 16 Ohm-Box in die gezeigte parallele Buchse schieben und den Amp auf 8 Ohm stellen.

8 und 16 Ohm sind ja sogenannte "100%ige Fehlanpassungen". Manche Amps können das ab. Manche nicht.
Hast Du ganz schön Schwein gehabt, mein Freund!!!


:eek: Puuh das ist hart sowas zu hören, besonders wenn man den Verstärker schon so lange so spielt...
Kann ich gleich problemlos mein Verstärkerkabel vom 8 in die 16 Ohm Buchse wechseln?
Ich hab' immer noch ein bisschen Angst...
Muss ich weiterhin Schäden fürchten, wenn ich weiterhin auf 8 Ohm spiele, weil das hat die letzten Jahre immer ganz gut geklappt :redface:, und ich hab' immer noch die Standart Röhrenbesetzung drin', da sie mir völlig zugesagt hat?

Gruß Felix
 
Puuh das ist hart sowas zu hören, besonders wenn man den Verstärker schon so lange so spielt...
Gleich mal den Jungs vom Music-Store'ne Klatsche geben......
Kann ich gleich problemlos mein Verstärkerkabel vom 8 in die 16 Ohm Buchse wechseln?

Ja klar, aber nur bei ausgeschaltetem Amp. Wenn Du das Speakerkabel ziehst und der Amp ist noch an, könnte es rauchen. Schließlich dürfte Dein Amp nicht Leerlauffest sein.

Muss ich weiterhin Schäden fürchten, wenn ich weiterhin auf 8 Ohm spiele, weil das hat die letzten Jahre immer ganz gut geklappt
Wenn Du's drauf anlegen willst......

und ich hab' immer noch die Standart Röhrenbesetzung drin', da sie mir völlig zugesagt hat?

Sei froh, andere verbringen etliche Jahre nach der Suche und verballern etliche hundert oder gar tausende Euro (bei gesuchten NOS-Röhren).
 
Also erstma vielen vielen Dank für deine Info's, ich werde dir im Laufe des Tages mal ein paar Kekse vorbeibringen ;)

Viele, und vielleicht auch du haben nach diesem Missgeschick meinerseits bestimmt ein komplett falsches Bild von meiner Musik-/Gitarren-/Technikerfahrung...
Das will ich abstreiten, da ich mich seit mehreren jahren der Musik widme, auch mehrern Jahren schon der E-gitarren- und Verstärkertechnik.
Ich bin in solchen Sach eigentlich immer sehr genau, und ich kann mir diesen Fehler nur auf eine Weise erklären:
Beim Antesten im Musicstore habe ich schon die 16 Ohm Box im 8 Ohm Ausgang gespielt, es spricht nichts dagegen, da der Sound ja auch so großartig ist.
Da ich, wie gesagt, in solchen Sachen sehr genau bin, habe ich mir warscheinlich vom MS die Schaltung 1zu1 Übernommen (Notiz auf Zettel) und daheim weiterhin falsch angeschlossen...
Ich kann mir das anders nicht erklären...
Ich weiß' schon das im spielen nicht einfach das Speakerkabel ziehen darf ( da sonst die Endstufe abduftet--->da kein Signal), das weiß' ich auch schon länger, deswegen mein Komenntar.
Ich werde mich mal mit MS in Verbindung setzen.

Gruß Felix
 
Parallel geschaltete Buchse zum Abgriff.

Deine Box ist definitiv 16 Ohm! Somit kannst Du eine zweite 16 Ohm-Box in die gezeigte parallele Buchse schieben und den Amp auf 8 Ohm stellen.

Geht das auch wenn ich eine Box anschließe, die auf Mono 8 Ohm 120 Watt hat, sich aber umschalten lässt auf Stereo 16 Ohm 2*60 Watt ? Ich weiß das der Sound zwar nicht Stereo wird, da ich nur eine Endstufe hab', aber es dürfte trotzdem rauskommen was ich will ---> 120 Watt Mono an 16 Ohm, oder etwa nicht ?
Ich meine genauer zum Beispiel Diese hier.

Gruß Felix
 
Die Stereo-Schaltung bezieht sich auf die einzelnen Speaker der Box.

Diese Box hat zwei Eingänge. Wenn Du nur einen Anschluss belegst, arbeiten beide Speaker an 8 Ohm.(Zwei Speaker à 16 Ohm parallel) Die Box arbeitet Mono
Wird die zweite Schaltbuchse belegt (für Amps mit Stereo-Output), wird intern jede Buchse an 16 Ohm geschaltet.
Das funktioniert mit Deinem Amp also nicht!!!

Du brauchst zwingend eine Box mit 16 Ohm Mono.
Gab's nicht von Fame auch eine 212er mit 2xV30 an 16 Ohm. Hab ich doch selbst schon gespielt?
Da!
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-Duo-212-Cabinet-16-Ohm/art-GIT0012757-000
 
sorry, Doppelpost!
 
Gab's nicht von Fame auch eine 212er mit 2xV30 an 16 Ohm. Hab ich doch selbst schon gespielt?
Da!
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/F...GIT0012757-000
Ja ich hatte mir auch vor mich mal näher zu erkunden, passt ja auch super zu meinem Fame-Equiptment.
Es hat mich halt nur interessiert, wegender Mono/Stereoschaltung bei der HBBox, die man allerdings auch nicht unterschätzen sollte, das Ding ist echt super!
Werde mich auch natürlich auch nach gebrauchten umsehen :)

Gruß Felix

edit:
Hab' mich jetzt auch mit Grundwissen zu Verstärker- sowie Boxenverkabelung... informiert, und es ist alles geklärt, sind 4 16 Ohm Speaker, die gemischt also in Reihe und Parallel geschaltet sind.
Gab's nicht von Fame auch eine 212er mit 2xV30 an 16 Ohm. Hab ich doch selbst schon gespielt?
Da!
edit2:
Die Fame Box wird nicht mehr an MS geliefert ich habe gerade Antwort bekommen :(
 
hey erstma... dies ist mein erster post und hoffe ich werde nich erschlagen ;)
ich meiner iwo mal gelesen zu haben dass bei manchen 4*12er boxen es üblich is 2 mal 2 16 ohm boxen parallel zu hängen... nach meinen elektrogrundlagen wären dann an der buchse 8 ohm und du hast somit die ganze zeit richtig gespielt...
aber das problem könnteste auch mit einem multimeter einfach lösen... einfach auf ohm stellen und an der klinkenbuchse von deiner box messen...
alle angaben sind ohne gewähr und ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren wenn ich falsch liege... :)
lg heady
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben