Alternative zum Fender Treble Bleed

von UndercoverNerd, 30.05.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. UndercoverNerd

    UndercoverNerd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.14
    Zuletzt hier:
    26.03.19
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.05.18   #1
    Hallo zusammen,

    Ich würde gerne meine beiden Strats dahingehend modifizieren, dass sie bei heruntergeregeltem Volume Poti die Höhen erhalten. Laut Google gibt es von Fender hier den sogenannten Treble Bleed (mit 250k), den ich kaufen könnte.

    Nach Recherche im Netz scheint das Teil aber völlig überteuert zu sein? Der kostet nämlich 40 Euro...
    Nun habe ich herausgefunden, dass man so etwas Capacitor nennt :D. Beim großen T finde ich hier zum Beispiel das Teil hier:

    https://www.thomann.de/de/goeldo_kondensator_220pf.htm?ref=search_prv_7

    Ich bin da skeptisch, weil das Ding ja nur einen Bruchteil vom Bruchteil des Fenders kostet (<1 Euro)...Muss da noch irgendetwas dazu (in der Artikelbeschreibung steht „kann mit Widerstand ergänzt werden“)? Wäre das eine richtige Alternative?

    Ich freue mich sehr über eure Hilfe

    Vielen Dank im Voraus!

    PS: Bei einer der Strats handelt es sich um eine CS, daher soll da kein Schrott rein ;)
     
  2. MiLe

    MiLe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.16
    Zuletzt hier:
    3.01.19
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    901
    Erstellt: 30.05.18   #2
    moinsen,

    es gibt Physik und es gibt Voodoo, und dann gibt es noch original Vintätsch :D
    Der "Fender-Kondensator" erscheint mir hoffnungslos übertrieben/überteiert und bringt Dir dann etwas wenn Du besser schläft wenn Du weisst, dass Du maximal viel Geld ausgegeben hast.
    Der Göldo Kondensator ist das genaue Gegenteil, ein billiger Scheibenkondensator, der in einigen Bereichen schlechtere Messwerte hat. Dafür isser sogar noch teuer.
    Ich bin noch nicht mal sicher, ob diese Werte im Einsatz als Treble-Bleed überhaupt relevant wären, würde aber zur Beruhigung des Gewissens schon einen besseren, genaugenommen einen richtig guten Kondensator verwenden. So was findest Du, wenn Du bei den üblichen Elektronik-Versendern (conrad, reichelt.....) nach Wima 220 pF suchst: Gute Folienkondensatoren mit geringen Toleranzen (FKP, MKP, MLS), eine Spannungsfestigkeit von 63V reicht völlig.
    Dann liegst Du im preislichen Bereich von Göldo und hast eine Qualität, die man dennoch guten Gewissens empfehlen kann. Zu dem Kurs würde ich gleich noch benachbarte Werte mitbestellen (330, 470, 150 und 100 nF), dann kannst Du noch ausprobieren, welcher Wert Dir klanglich mit Deinen PUs mehr zusagt.
     
  3. waldru

    waldru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.15
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    287
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 30.05.18   #3
    Erstmal SuFu :opa:bemühen, da gibt es mehr als genug zu lesen ...
     
  4. UndercoverNerd

    UndercoverNerd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.14
    Zuletzt hier:
    26.03.19
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.05.18   #4
    Git mal Kondensator in der SuFu ein....Da finde ich keine passenden Antworten....Und ich bin wahrlich kein ständiger Threaderöffner. Ferner wird hier nicht auf den Unterschied zwischen Fender zu günstigeren Alternativen eingegangen und ob der Fender sein Geld vielleicht doch wert sein könnte.

    Das ist ne hilfreiche Antwort, vielen Dank! Schon wahnsinn dass Fender hier das 40-fache verlangt...Und ein technisch weniger bewanderter Mensch (wie ich) wird dann natürlich misstrauig wenn man ähnliche Produkte für einen Euro sieht...
     
  5. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.19
    Beiträge:
    8.884
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.480
    Kekse:
    50.464
    Erstellt: 30.05.18   #5
    Es gibt nicht _DEN_ Treblebleed sonder diverse Varianten die auch vom Potiwert und den angeschlossenen Pickups abhängen. Ich hab bei Strats gute Erfahrungen mit einer 1nf/150k Kombi gemacht die aber auch mit einer reinen C (860pf) bzw RC Kombination (220k/470pf), je nachdem was da an PUs drinnen war und welches Volume Poti verbaut war. Hier hilft nur testen oder einen einstellbaren Treblebleed wie zB von Crazyparts kaufen und da dann feintunen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping