Amp/Box Crashtest Thread

von monsy, 17.03.08.

  1. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.351
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 17.03.08   #1
    Guten Tag!

    Mir kam grad ma die Idee, dass man ja mal Erfahrungen austauschen könnte, was euer Equipment bisher an Crashtests durchmachen musste und wie das Ergebnis aussah.

    Nicht dass ich jetzt vorhab mich zu erkundigen, ob ich mein Topteil beruhigt auch vom Proberaum aus ausm Fenster schmeißen kann, wenn wir unser Equipment für nen Konzert einladen, aber interessant find ichs doch zu wissen, was die Amps/Boxen aushalten bzw. nicht aushalten.

    Also fang ich mal an (recht unspektakulär):
    Nach nem Gig wo ich mich im Laufe des Abends doch schon sehr brutal zugeschüttet hab, war ich der Ansicht, dass ich meine Gitarrenbox (Engl Std 4x12) doch auch noch problemlos alleine ne ziemlich lange Treppe hochschleppen könnte. Einkalkuliert hab ich da leider nicht diverse Ausfälle in meinem Gleichgewichtsempfinden, was dafür sorgte, dass ich die Box mit relativ großer Wucht auf die Treppenkante gesmasht hab... Außer dass ich mich erschrocken hab ist allerdings nichts weiter passiert (außer vll ne kleine Macke am unteren Bezug der Box [ich schau mir meine Box eher seltener von unten an ;) ] )
     
  2. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 17.03.08   #2
    Peinlich aber: Les Paul am Boden, dunkel im Zimmer war ja nachts, muss aufs stille Oertchen, steig voll auf den Hals; Kopfplatte gebrochen-> Totalschaden (War keine Gibson)

    Edit: Geht ja hier gar nicht um Gitarren, sry.
     
  3. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 17.03.08   #3
    bei nem gig
    gitarre: shecter hellraiser...
    ich spiele.. plötzlich reisst der gitarrengurt. (THX An ernieball für die hervorragende qualität..) beim gurtpin und der gitarrenkopf smasht voll gegen den boden...
    zum glück nix passiert ausser ne schramme an der kopfplatte..
     
  4. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 17.03.08   #4
    Jungs, hier geht's nicht um Gitarren, das hat der Threadersteller doch nun wirklich deutlich gemacht :rolleyes:

    Was uns mal passiert ist: Wie üblich das ganze Equipment in den VW-Bus unseres Bassers gepackt und zum Gig gefahren. Weiß nicht mehr, ob's beim Hin- oder Rückweg war, aber irgendeiner hat beim "Tetris-Spielen" geschlampt und zu viel Platz zwischen nem Marshall DSl100-Top und der Heckklappe gelassen, so dass dieses beim zügigen Anfahren nach hinten gekippt und vom anderen Top, auf dem es stand, runtergesemmelt ist. Hat ganz schön gescheppert da hinten, aber das Teil hatte nicht mal ne Beule und funktioniert bis heute tadellos :great:
     
  5. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 17.03.08   #5
    Kauf dir mal nen smashigen Ledergurt :)

    Die halten Jahre!
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.03.08   #6
    Also, mein Randall (2x12" Combo...) ist mir mal ne Steintreppe (so ~5m weit) runtergedonnert. Also, mit purzeln und springen und fliegen und allem.

    Ausser ein paar Kratzern und ner lockeren Hallspirale, gar keine Probleme... das Ding ist wie ein Panzer gebaut. :)
     
  7. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 17.03.08   #7
    mir is ma n ENGL fireball auf meiner behringer bg412 runtergeknallt auf steinplatten.
    da die rollen der behringer total schrottig sidn und nur dahin rollen wo sie wollen is beim schieben das ganze halfstack umgekippt und der amp mit schmackes auf die platten geknallt... ick dacht mich tritt n pferd abr war nichma ne schramme dran :rolleyes:

    zum glück is in den meißten röhren amps nichma die hlfte des chassis mit technik ausgefüllt sonst wär sicher wat zu bruch gegangen
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.03.08   #8
    Du faehrst Dein Topteil auf der Box rum? Naja... klingt schon wat gefaehrlich, wa?
     
  9. eli72

    eli72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    6.07.13
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Riegel a. K.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    113
    Erstellt: 17.03.08   #9
    Vollkommen hirnverbrannt was die Jungens da veranstalten, aber passt gut hier rein:

    http://www.youtube.com/watch?v=v4xGQ49Qij8

    Zumindest von der Verarbeitungsqualität scheint Bogner ja gute Amps zu bauen...
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.03.08   #10
    Aua, das tut ja richtig weh :|...

    So langsam komm' ich in's Gruebeln, ob ich nicht doch mal Flightcases fuer meine Amps anfertigen lassen sollte... aber ist halt so teuer...
     
  11. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 17.03.08   #11
    Als mich meine SG gekauft habe, habe ich sie an allen meinen amps getestet, als es schon dunkler war, hatte ich gerade den micro cube drann. Dann hat jemand geklingelt und als ich zur tür wollte, muss ich irgendwie an dem instrumentenkabel hängen geblieben sein, und der micro cube ist vom schreibtisch auf den fussboden gefallen, die SG hat sich zum glück nur leicht bewegt. Wäre nicht so toll gewesen wenn die gleich am ersten tag runtergefallen wäre und vielleicht noch einen kopfpatten bruch oder so gehabt hätte. Naja, dem micro cube ist aber gott sei dank auch nichts passiert. :)
     
  12. NoEntry

    NoEntry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 17.03.08   #12
    Mir selbst blieb sowas bisher glücklicherweise erspart, aber mein Kumpel hat mal bei nem Gig seinen VHT Pitbull von der Box gezogen: Letztes Lied, letzter Akkord und das 6m Kabel direkt im Amp, für die Show schön über die Bühne gehüpft und beim finalen Sprung im Flug gemerkt wie sich grad das Kabel straff zieht. Naja, der VHT nach vorn nen Kopfsprung hingelegt und da war erstmal Ruhe. Die Klinkenbuchse mußte gewechselt werden, weil der Amp drauf fiel und 1 oder 2 Röhren waren Locker, ansonsten alles paletti.

    Ach und ein anderer befreundeter Gitarrist hat mal erzählt wie er aus dem Augenwinkel beim Soundcheck seinen Engl Blackmore inkl. 4x12 nach hinten kippen sah, Der Roadie hat das Teil auf der wackeligen 1,8m hohen Bühne ganz hinten an den Rand gestellt (unten war natürlich solider Betonboden ;) ). Der Box ist nix passiert. Dem Blackmore hats das Gehäuse zerlegt, so daß z.b. die Metallstangen in alle Richtugen abstanden, aber die Röhren haben noch geglimmt. Das Konzert wurde dann ganz normal gespielt, nur daß der Blackmore "nackig" auf der Bühne stand. Er meinte dann noch scherzhaft: "seit dem Tag weiß ich: Engl können wirklich fliegen!"
     
  13. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 17.03.08   #13
    ja der klassiker, "übers instrumenten kabel stolpern" :D

    so ungefähr wie im bognerviedeo sah das auch mit dem fireball aus :ugly:

    das war auch nur 2m im flur vorm proberaum, also schon wieder kurz vorm zu hause quasi ^^

    jaja schon krass was die amps so abkönnen, je weniger drin is desto stabiler :p

    aber ma im ernst man geht imemr davon aus dass bei nem gig saiten reißen oder kabel kaputt gehen und packt sich allet doppelt ein... aber eigentlich müsste man auch immer nen lötkolben dabei ham wa :o
     
  14. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 17.03.08   #14
    was mir mal passiert ist: der proberaum meiner letzten band war im keller eines altbaus gelegen und nur über eine sehr enge und äußerst steile treppe zu erreichen. Ich habe da mit einem kollegen meine marshall 1960 runtergehievt und noch ziemlich weit oben haben ihn - der übrigens die hälfte von mir ist - kurz die kräfte verlassen und das ding ist die stufen runtergerasselt, ungefähr ne strecke von 6 metern...

    keine kratzer, keine macken im tolex und nichtmal die rollen waren verzogen oder irgendwie angebrochen, musiker-equipment scheint wirklich für die ewigkeit gebaut, wenn man sich nicht grad auf den hals seiner gitarre oder seines basses setzt bzw. drauftritt. ;)
     
  15. monsy

    monsy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.351
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 17.03.08   #15
    Die bisherigen hier geschilderten Erfahrungen sprechen ja in der Tat für die Roadtauglichkeit von dem meisten Equipment.
    Für ein einzelnes Individuum ist natürlich schwer rauszufinden wie leicht das eigene Equipment zu beschädigen ist, ohne dabei das Risiko einzugehen die Dinge auch zu zerstören und sich damit die finanziellen Konsequenzen anzutun.

    Danke auf jeden Fall schonmal für die Beiträge hier.. alles zusammengerechnet und grob ausgewertet, hinterlässt ja schon ein kleines (positives) Bild.
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.03.08   #16
    Ich find's auch super, so was mal zu hoeren, uebrigens ne tolle Threadidee - MEHR!
     
  17. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 17.03.08   #17
    ich finds auch kurios wie das "abgerockt=cooler look"§ empfinden bei musikern ist ^^

    wenn ne box/amp/gitarre nur 1-2 kleine kratzer oder schrammen hat könnt man sich tot ärgern da man total vorsichtig mit dem kram umgeht aber wenn schon 10-20 kratzer,schrammen,dellen usw drin sind find mans cool und man macht ich so gut wie keine gedanken wenn man ma irgendwo aneckt oder so dat juckt dann herzlich wenig... aber wie gesagt is nix drann und man stößt ma leicht irgendwo gegen kriegt man fast ne kriese wor ;)

    meine aktuelle ibanez RG7 hab ich gebraucht gekauft und bin fast froh dass am rand entlang um den ganzen korpus schon total der lack "abgewetzt" is... da is mir quasi schon jemand zuvor gekommen und hat mir meine arbeit abgenommen :ugly:... da muss ich mir keine gedanken mehr um kleine dings und dongs machen.. die fallen da eh nich mehr auf... und obendrein siehts auch noch geil aus :p
     
  18. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 17.03.08   #18
    Randall RH100 G2 Serie.

    2 mal eine Treppe runtergefallen (einmal mit mir) und es ging noch einwandfrei. Nur das Gehäuse hatte nen Riss^^
     
  19. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 17.03.08   #19
    auffällig ist auch,dass ALLE diese amps auf platinenbauweise basieren....was ja "schneller" kaputtgeht :D:D
     
  20. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 17.03.08   #20
    Wer testet freiwillig, obs mit PTP genauso ist?^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping