Amp-Dschungel - Brauche Hilfe, bin überfordert!

von ManuelMuerte, 28.08.06.

  1. ManuelMuerte

    ManuelMuerte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    8.11.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Lindau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.06   #1
    Hallo miteinander!

    Ihr kennt bestimmt das Problem: Im Kopf schwirrt einem DER Basssound umher, den man UNBEDINGT haben will aber was für Equipment/Top soll man jetzt dafür kaufen???!!

    Habe schon alles mögliche angetestet aber überzeugt worden bin ich immer noch nicht, und jetzt hoffe ich, dass ihr mir vielleicht einen nützlichen Tipp geben könnt!


    Aber erstmal zu meinen Soundvorstellungen: Der Basssound auf dem Album "Alive or just breathing" von Killswitch Engage kommt so ziemlich nah an meine Vorstellung heran (vielleicht nicht ganz so verzerrt aber er darf ruhig etwas "reudig" klingen)
    Aufjedenfall brauch ich DRUCK!!!:twisted:

    Folgendes Equipment is bereits vorhanden:
    Epiphone Thunderbird
    Gallien Krueger 410RBH Box


    Diese Amps schwirren mir im Kopf umher:
    • Ampeg SVT 3 oder 6 Pro (habe den 6er schonmal gespielt, war ganz nett aber es fehlte das gewisse etwas. bisschen zu mittig. Hab mir mehr von Ampeg erwartet)
    • Gallien Krueger 1001RB od 2001RB (würde Sinn in Verbindung mit meiner Box machen wegen BiAmping und so.)
    • programmierbarer SansAmp Bassdriver + passende Endstufe (wäre halt die allergünstigste Variante)
    mittlerweile isses halt soweit, dass ich komplett verwirrt bin :confused: . Wäre nett, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könnt!!
     
  2. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 28.08.06   #2
    Der 2001RB würde auch Sinn machen, da er ja eine Overdrive Sektion hat. Gut, hat der Bassdriver zwar vermutlich auch (leite ich einfach mal aus dem Namen ab^^), aber wie du schon selbst gesagt hast, der Biamp Vorteil.

    Naja, noch ne Idee, für den Gallien Krueger Sound ist das hier: Hier klicken + Endstufe. Evtl. wäre da sogar auch das Biamping möglich, da bin ich mir aber nicht sicher.
     
  3. Buschi83

    Buschi83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kaldenkirchen (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    607
    Erstellt: 28.08.06   #3
    ich spiel auch vorstufe plus endstufe und zwar von Ampeg, die SVT BSP, hat auch 2 kanäle, einen cleanen einen verzerrten. wer auf den ampeg sound steht .... auf jeden fall mal antesten
     
  4. dr|RED

    dr|RED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    26.09.15
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 28.08.06   #4
    check mal das H&K Quantum Topteil aus (QT-600) sehr sehr feines teil :)
    damit bekommste den killswitch sound so in etwa hin....
    m.E. hat der Killswitch Bassist letzes Jahr aufm Full Force nen POD gespielt -vielleicht also POD + Endstufe ??
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 28.08.06   #5
    würde einen sansamp RBI + PSE SM900 vorschlagen...
     
  6. ManuelMuerte

    ManuelMuerte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    8.11.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Lindau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.06   #6
    Also erstmal Dankeschön für die promten Antworten!

    Der Sansamp scheint echt ein feines Gerät zu sein, zumindest auf harmony-central wird der ja in den höchsten Tönen gepriesen. Wäre echt ne Überlegung wert.
     
  7. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 29.08.06   #7
    Der wird auch hier überall angepriesen.
    Ich rate auch zum Sansamp.
    Hatte einen Prog sansamp, dann mir nen POD gekauft....
    nun spiel ich wieder Sansamp (halt nur das Top, nicht den Bodentreter ^^).
    Von den Soundwünschen kommt dir der am nächsten.
    RBI version mit endstufe halt ich auch für die beste lösung!
     
  8. Metalmax83

    Metalmax83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    453
    Erstellt: 29.08.06   #8
    Also im Booklet von "Alive or just Breathing" steht: "KsE uses Ampeg bass amplifiers exclusivly".
    Nur so als Hinweis. ;)
     
  9. ManuelMuerte

    ManuelMuerte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    8.11.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Lindau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.06   #9
    War mal auf der Tech21 Homepage, und da wurde Mike D'Antonio auch als Sansamp-Endorser aufgeführt.

    Technisch gibts eigentlich keinen Unterschied zwischen Rackversion und Bodentreter, oder?
    Ich denke mir würde die Bodenversion mehr zusagen, da eine Speicherfunktion vorhanden ist.
    Ausserdem ist die Rackversion gleich mal en Hunni teurer.
     
  10. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 29.08.06   #10
    Rackversion hat nen Mittenregler, Bodentreter nich.
     
  11. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 29.08.06   #11
    und den finde ich wirklich nicht unwichtig...irgendwie hat mir da immer was gefehlt.
     
  12. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 29.08.06   #12
    Hatte früher den Bassdriver DI - man kriegt wirklich sehr feine, räudige Ampeg-Sounds raus, ideal in Kombination mit der oben empfohlenen PSE Endstufe (oder die baugleiche FAT Audio, die spiele ich) ... Besser keine Billigendstufe, die FAT Audio kriegste auch schon um die 500€, und die ist wirklich impulsstark und bröselt dir bei den tiefen Tönen nicht weg. 'Ne t.amp, die ich mal ausprobiert hatte, fand ich da eher schwach ...
    Aber zurück zum Bassdriver: Hatte mir dann den RBI (also die Rackversion davon) zugelegt, weil ich dachte, der Mittenregler würde mir fehlen. Tatsächlich hatte ich ehrlich gesagt mit dem kleinen Bassdriver mehr als genug Kontrolle über den Sound, die Klangregelung vom "Großen" hat nicht wirklich so viel mehr gebracht. Deswegen spiele ich inzwischen wieder den "kleinen" Bassdriver, wenn auch in der programmierbaren Version. Genial, das Teil, und passt halt locker noch in den Gigbag. Wenn man dann mal wo spielt, wo PA und gute Monitore oder 'ne Bassanlage eh vorhanden sind - Bassdriver mitnehmen, und Du hast vor Ort deinen Sound - ohne Schlepperei :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping