[Amp] Orange Thunder 30 Combo

TheSG
TheSG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
11.05.09
Beiträge
519
Kekse
7.084
Hi, hab seit Montag den ORANGE Th 30 und dachte, da der noch relitiv frisch am Markt ist (August 2010) schreib ich mal n klenes Review:

Habe bereits einen ORANGE TinyTerror, bin daher vorbelastet...

Der Amp kommt mit sehr kompakten Maßen aus, mein VOX AC 15 CC1x ist breiter, dafür ist der ORANGE TH 30 höher. Ist gleich tief wie der TinyTerror.

Features:
2 Kanäle
- Clean (Treble, Bass, Volume -> dreht man weit auf, cruncht es!)
- Dirty (Dirty Volume, Shape [vereinigt alle 3 EQ-Parameter in einem Knopf: Regelweg von Mittig-british bis zu
extremen Scoop-Sounds) Der Kanal geht echt bis High-Gain, kann aber auch ganz transparent angezerrt klingen!
7 Watt (2 x EL 34, Half-Power)
15 Watt (2 x EL 34, Full-Power) (4xEL 34, Half-Power)
30 Watt (4 x EL 34, Full-Power)
Effektweg (Keine Einstellmöglichkeiten)
Fußschalteranschluss (Fussschalter NICHT im Lieferumfang -> Sauerei! Kostet 29,- )
1x16 Ohm Speakeranschluss f.d. internen Speaker, zusätzl. 2 x 8 Ohm Ausgänge

Ich spiele den Amp mit folgenden Gitarren (zu Refernzzwecken - und zum Angeben:D):
- GIBSON SG ´61 Reissue "Guitar Of The Week #37, 2007", ´57 Classic & ´57 Classic Plus Humbucker
- GRETSCH G 6128 T Duo Jet, TV Jones Filtertron Humbucker

Sound:

Clean:
Herrlich klar, fast Fender-like. ORANGE hat seine eigene Interpretation von Clean. Mien VOX AC 15 ist eigtl. mein Clean-Amp No.1 gewesen, aber der ORANGE TH 30 macht hier echt Boden gut. Definitiv gut brauchbar. Klingt sehr warm und seidig. Mit meiner GIBSON zerrt er ab der 10 Uhr-Einstellung am Vol-Poti. Das ist dann aber auch bereits echt laut! Die EQ-Sektion arbeitet sehr gut und ermöglicht eine große Bandbreite an Sounds, wobei ich um dei 12 Uhr Einstellung bleibe, weil meine Gitarren sehr klar klingen.

Dirty:
Da geht alles, von dreckigem Cleansound bis zum High-Gain Brett! Der Shape Knopf macht die Suche nach dem Sound in deinem Kopf zu einem leichten Spiel, wie gesagt, die EQ-Parameter sind hier in einem Knopf vereinigt und man kommt echt schnell zu dem richtigen Sound. Von komprimiert-mittig bis zum scooped-Sound geht alles. Die Extremstellungen sind ebenso brauchbar wie jede Einstellung dazwischen. Auch hier im DIRTY-Kanal sind hohe Lautstärken möglich. Gain und Volume arbeiten beinahe völlig unabhänig voneinander...kennt man ja: man dreht das Gain hoch und das Teil wird lauter und lauter -> das passiert hier nicht. Volume macht laut, Gain macht dreckig, so wie es sein soll!

Zum Effektweg:
Das ist mein 3. Amp mit Effektweg (MARSHALL und LANEY waren die anderen...-> Ihr merkt, ich liebe es Very British...VOX, ORANGE, MARSHALL, LANEY) und ich liebe den hier. Es gibt keine Einstellmöglichkeiten für den Effektweg, er ist an, wenn man Kabel reinsteckt und aus, wenn man die Kabel rauszieht. Ich denke, ich brauch zu Weihnachten keinen neuen Zerrer, sondern lieber ein weiteres Modulationspedal oder sowas, denn der Amp hat ne geile Zerre und dank Effektweg (seriell) kommen die Delays, der Chorus, der Flanger und der Reverb sehr schön zur Geltung. Zusätzlich hab ich noch einen ISP DECIMATOR im Effektweg, der mir das Grundrauschen rausschneidet (-50 dB Einstellung und es ist Ruhe!).
Vor dem Amp hab ich meine Zerrer, mieine WahWahs, meinen EQ und mein Volumenpedal sowie meinen Tuner hängen!

Kompletter Signalweg:

Gitarre -> Tuner -> Vol. -> Wahs -> EQ -> Fuzz -> ODs -> Bosst -> Dist -> Amp(Vorstufe) -> Amp-Send-> Delays -> Flanger -> Chorus -> Reverb -> Noisegate -> Lehle Looper (-> RC-2 Loop-Station) -> Amp-Return -> Amp(Endstufe) -> TAD Silencer (Für Zuhause und als DI-Out/ In-Ear-Out) -> Speaker (Celestion GH12 70th Anniversary 30 Watt)

Zu den unterschiedlichen Leistungsstufen:
Man hört einen Lautstärkeunterschied. 7 Watt klingen komprimierter und fokusierter. Im DIRTY-Kanal klingen die 7 Watt super, man kann das Volumen aufreissen und hat selbst bei geringem Gain eine schöne transparente Zerre á la AC/DC oder auch genial für Indie-Sounds! Genial finde ich die Option, 15 Watt aus 4 Endstufenröhren zu holen! Das klingt so voll und warm. Für verzerrte Sounds evtl. zu warm, aber für Clean ist es wundervoll.

Soundtreu:
Ich bin begeistert, wie gut die einzelnen Sounds meiner Gitarren übertragen werden. Meine GRETSCH hat so viele Sounds an Bord und jeder einzelne wird gut gezeichnet! Auch meine GIBSON klingt genial. Gerade Clean bin ich verblüfft wie voll und kräftig, beinahe akustisch (ähnlich einer A-Git. meine ich damit) die Gitarren klingen! Da kann man sich ruhig das eine oder andere Pedal sparen, um den Sound zu verbiegen, denn dieser Amp ist was für Puristen, denen der Sound ihrer Gitarre(n) lieb und teuer ist. Hier wird kompromisslos übertragen, was man einspielt. Jeder richtige Ton wird belohnt mit Wohlklang! Aber auch im Dirty-Kanal bekomt man gerade bei zurückgedrehtem Git.Vol. herrlich warme Sounds, die süchtig machen und einem Lust auf Balladen machen! Auch hier gebe ich eine klare Empfehlung an die Indie-Fraktion. Das ist euer Amp!!! Kings Of Leon, Jimmy Eat World, Morning Runner...usw. aber auch Klassiker wie U2 sind hier genial. Man muss die Gitarre eigtl. nur noch festhalten, sie spielt sich fast von selbst!
Aber auch für böse Rocker und Metal-Freaks gibts was...Guns ´N`Roses geht locker, Metallica geht gut, Slipknot (geht musikalisch gar nicht!!! DEAF-METAL nenn ich sowas!!!) geht mit nem EQ-Boost auch noch, klingt aber zu zahm...da muss ein ENGL ran ;)

Fazit:
Ein Mädchen für alles mit attraktiven Features und einem schicken Kleidchen, dazu noch unverschämt billig...ein verführerisches Angebot, das dein GAS anregen wird!!!

Das Review soltel eigtl. objektiv sein, aber ich bin einfach zu begeistert!!!
Soundfiles wirds wohl erstmal keine geben...muss erstmal Recording.Software beschaffen, aber im Beutel ist gerade Ebbe :rolleyes:

Greez, TheSG

---------- Post hinzugefügt um 15:39:07 ---------- Letzter Beitrag war um 15:34:57 ----------

Kaufen!!!! :D
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8 Benutzer
DrScythe
  • Gelöscht von Rockin'Daddy
  • Grund: Erledigt
onceagain
onceagain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.16
Registriert
15.01.09
Beiträge
654
Kekse
3.478
Hallo TheSG,

schönes Review, aber ein paar Fragen bleiben noch:

Mit welchen anderen Amps hast du den TH30 verglichen, gegen die er sich dann durchgesetzt hat?

Und wie klingt der Dirtychanel im Vergleich zum Tiny Terror?

Welcher Speaker ist denn nun tatsächlich verbaut?

Und warum findest du ihn "unverschämt billig" (ich nehme an du meinst preiswert oder günstig;))? 800 Euiro für einen Zweikanaler aus China finde ich eher teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Christoph1
Christoph1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.22
Registriert
20.03.10
Beiträge
876
Kekse
686
... wenn ich das richtig sehe, laufen bei dem EL84 in der Endstufe, oder? :confused:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
TheSG
TheSG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
11.05.09
Beiträge
519
Kekse
7.084
okokok...jaja - EL 84
okokok..jaja - 800 Euro sind keine Peanuts aber im Vergleich zu nem Marshall JCM 2000 401 DSL dann doch günstiger. Im Vergleich zu einem Fender HRD ist der Dirty-Kanal brauchbar und regelbar. Im Vergleich zum VOX AC 30 durch die Leistungsreduktion auch in kleineren Settings nutzbar. Im Vergleich zum H&K Statesman Quad hat mir die Zerre besser gefallen. Konkurrent No.1 war der MARSHALL Vintage Modern 2266, aber der schied aus, da er einfach zu teuer und zu laut ist, wenn man ihn so spielt, wie er gespielt werden muss. Aber er ist ein hammergeiler Amp und wird immer auf der GAS-Liste bleiben :rolleyes:

Der Dirty-Kanal übersteigt die Gain-Reserven des TinyTerror. Der TinyTerror ist verzerrt nur pur nutzbar, d.h. Effekte vermatschen im Drive, deshalb nun der größere Bruder mit Effektweg. Der TinyTerror kommt auch aus China und schlägt mit 630 Euro zu Buche, da kann man 170 Euro mehr für den größeren Bruder gut verkraften. Das ist billiger als ein TinyTerror und ein gutes Zerrpedal davor...

Speaker: CELESTION Vintage Series G 12 H "70th Anniversary Edition", 30 Watt

So...und abschließend: DANKE AN DEN MOD. DER DAS REVIEW HIERHER VERFRACHTET HAT:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
guitarfan
guitarfan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.17
Registriert
22.11.07
Beiträge
103
Kekse
583
Ort
Kärnten
Hallo SG

Schönes Review, bin ganz Deiner Meinung.:great:

Habe meinen am Dienstag bekommen, wünsche Dir auch viel Spass damit.

lg. guitarfan
 
TheSG
TheSG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
11.05.09
Beiträge
519
Kekse
7.084
So...hab jetzt die ersten 2 Wochenendgigs hinter mir und bin begeistert wie nie! Der Amp ist sowas von livetauglich!!!! Und nochwas....bis auf meinen Booster (linke Hälfte einer WHEEBO Rox Of Bock) und meiner Modulationseffekte blieb mein Pedalboard unangetastet! Alle meine Zerrer hatten Pause! Und ich hab sie nicht mal vermisst...:eek:

Die Lautstärke der 30 Watt dürften in den meisten Fällen genügen -> außer Du spielst heftig Metal oder Hard Rock...da darfs ja ruhig rumsen! Aber für alle Popper, Rocker, Indies und Alternatives: der Amp ist suuuuuuper. Auf jeden Fall setzt er sch im Bandkontext gut durch, hat einen schönen Clean- und einen noch schönerern Zerrsound, der live absolut hält, was er zuhause verspricht!

Für 800 Euro ist das ein guter Deal. M.M.n. besser als MARSHALL 401 DSL, VOX AC 30 1x12", Peavey, Egnater, Fender usw. in dem Preisbereich. Weiter oben gibts ja dann ab 1000 Euro wieder mehr, aber das ist dann ein anderer Thread...

Greez.
 
Wohli666
Wohli666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.17
Registriert
01.09.08
Beiträge
220
Kekse
62
Ort
Graz
Schönes Review! Hätte es nicht besser schreiben können. Ich hab seit ungefähr 6 Wochen das Topteil mit der PPC 112 Box mit Vintage 30 Speakern und bin auch mehr als begeistert von dem Amp.
 
Coppola
Coppola
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.22
Registriert
14.11.04
Beiträge
79
Kekse
0
ist vielleicht n blöde frage, aber was ich so auf youtub und co. gehört habe klingt die combo irgendwie moderner als mans von orange gewohnt ist. ich würde gerne was in richtung 70er-hardrock machen (ledzep), aber irgendwie klang der nicht mehr so richtig bluesig. irre ich da? genrell mag ich den orange sound sehr, bekommt man den "klassischen" sound auch raus? der amp ist halt wegen 2 kanälen und effektschleife sehr intersannt für mich.
 
AngryDwarf
AngryDwarf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.16
Registriert
07.06.09
Beiträge
1.332
Kekse
3.446
Ort
Freiburg
Schöner Bericht :) Mich würden drei Sachen interessieren: Zum einen wie clean man den Dirt-Kanal bekommen kann, wenn man Gain ziemlich zudreht (unter 9 Uhr vielleicht)? Hat man da eine Chance einen Ton zu bekommen, der kurz vorm Crunchen steht? Zum anderen würde mich ein Vergleich mit dem Tiny Terror interessieren. Ich hab in einem andern Thread schon mal geschrieben, dass mir der TT mit Humbuckern und Gain auf etwa 11 Uhr sehr gut gepasst hat. Ist der TH30 bei einem ähnlichen Sound deutlich lauter? Und zum Schluss noch: Wie stark macht sich von der Lautstärke her die Möglichkeit die Wattzahl zu reduzieren bemerkbar?

Danke in jedem Fall schon mal :)
 
TheSG
TheSG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
11.05.09
Beiträge
519
Kekse
7.084
Hi,

vgl. zum TT: TT klingt dreckiger, rotziger, matscht bei höherer Zerre aber auch mehr - ehrlicher puristischer Sound, im Pentode-Modus deutlich knackiger, härter
TH klingt aufgräumter, differenzierter. Bleibt mit Humbuckern je nach Gitarre bis 10 Uhr clean im Clean-Kanal/ Triode-Modus [Im Pentode-Modus kann man überall etwas nach oben rechnen, aber
nicht viel
- GRETSCH DuoJet (TV JONES): Leichter Crunch ab 10 Uhr
- GIBSON SG ´61 (´57 Classic): Leichter Crunch ab 9.30 Uhr
- DUESENBERG CC (GrandVintage Humbucker/Domino P90): Leichter Crunch ab 10 Uhr
Zum Vergleich:
- FENDER ´57 Strat (Texas Special Singlecoils): Leichter Crunch ab 12 Uhr

Der Crunch im Clean-Kanal klingt organischer, fetter, musikalischer.
Der Drive-Kanal geht auch clean...klingt aber nicht so warm und süßlich-fett wie der Clean-Kanal - irgendwie härter eben - und man bekommt in diesem Kanal auch die absolute Vollbedienung -> High-Gain!!!

Im direkten Vergleich hört man den Unterschied schon deutlich, ich fahre den Amp meistens nur im "7 Watt" - Modus (2 Endstufenröhren, Triode-Modus) mit HB-Gitarren, mit SC-Gitarren geh´ ich dann gern in den Pentode-Modus, weils dann so schön knackig klingt und so der Lautstärkenunterschied kompensiert wird.
Im 30 Watt- Modus klingt der Amp am besten, am ehrlichsten, aber da braucht man schon ´ne große Bühne/eine angemessene Räumlichkeit, um das auszufahren -> das Teil ist sooooo laut!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
AngryDwarf
AngryDwarf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.16
Registriert
07.06.09
Beiträge
1.332
Kekse
3.446
Ort
Freiburg
Danke, gibt Kekse :) Scheint so, als könnte ich mit beiden Amps gut zurecht kommen. Da ich kein High Gain fahren werde (höchstens mal dreckigen Garagen-Sound) dürfte ich damit mit dem TT ausreichend bedient sein (vor allem, weil mein Peavey Classic 30 mit im Moment live deutlich zu laut ist). Mal schauen, wann ich da was Gebrauchtes finden kann :)
 
TheSG
TheSG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
11.05.09
Beiträge
519
Kekse
7.084
Hi. Bedenke bei deiner Wahl das deutliche PLUS des TH 30...meinen TT hab ich mittlerweile verkauft, da der TH 30 einen beinahe identischen Sound hat, aber doch viel flexibler und nutzerfreundlicher ist - allein der roehrengetriebene Effektweg macht schon ein dickes Plus, dann noch die variable Leistungsschaltung, dann noch 2-kanalig...und das ganze fuer 150,- mehr...
ich will dich net ueberreden - wenn Du also bitte selbst zu der Erkenntnis gelangen koenntest...:rofl:

Im Ernst: Der TH 30 ist im Vgl. zum TT eine Nummer besser und im Preis-Leistungs-Verhaeltnis doch eher guenstig, gemessen am NP des TT!

Greez
 
AngryDwarf
AngryDwarf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.16
Registriert
07.06.09
Beiträge
1.332
Kekse
3.446
Ort
Freiburg
Naja, einziger Grund wäre für mich der Effekt-Loop. Aber das ist für mich eigentlich nur bei Hall wichtig, den ich wenn überhaupt nur bei kaum verzerrten Stellen und sehr dezent nehme.Auch Delay hab ich regelmäßig nur clean und im Hintergrund. Ich hab auf meinem Peavey lange auch den Loop ignoriert. Den Zerrkanal hab ich auch nur bei einem einzigen Song aktiviert und selbst da hab ich das eher gemacht, damit ich dem mal an hab. Von daher passt das schon. Und wie komst du auf 150,-? 429,- gegen 729,- Neupreis sind für mich eher 300,- ;-) Und da ich heute einen TT für 330,- schießen konnte... :) Und wenn er mir dann doch nicht passt, krieg ich den immerhin wieder vernünftig los und kauf mir den TH30, wenn er etwas länger auf dem Markt ist :p

Aber danke in jedem Fall für die Ratschläge.
 
TheSG
TheSG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
11.05.09
Beiträge
519
Kekse
7.084
Ah...ich hatte die Combos im Kopf, nicht die Tops...ok.
Wie gesagt - meine Erfahrung mit beiden Amps kennst Du jetzt. Jetzt machst Du deine eigenen...Glückwunsch zum Abschuss!
 
AngryDwarf
AngryDwarf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.16
Registriert
07.06.09
Beiträge
1.332
Kekse
3.446
Ort
Freiburg
Ah, steht ja auch im Thread-Titel. Hätte ich ja irgendwie auch drauf kommen können :) Mal schauen, ob ich glücklich werde oder hier irgendwann als TH30-Besitzer auftauche ;-)
 
TheSG
TheSG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
11.05.09
Beiträge
519
Kekse
7.084
Hi PRoF,

der Sound ist sehr flexibel - da geht auch Classic Rock ohne Probleme...am besten und ehrlichsten geht das, wenn Du den Clean Kanal auf 12 Uhr aufdrehst und dann mit ner HB-bestückten Gitte abrockst! Ist aber echt keine "Wohnzimmerlautstärke" mehr...
 
L
Lorsch90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.12
Registriert
20.01.11
Beiträge
7
Kekse
0
Hi.
Bin seit heute auch im Besitz des Orange TH 30 Combos.Jedoch ist das Grundrauschen im Dirtykanal bei hohen Lautstärken un dem Gain ab Stufe 6 sehr laut trotz abgedrehtem Volume-Poti.Ist das normal oder ist evtl. etwas defekt und ich sollte ihn zurückschicken?Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen!!!
 
TheSG
TheSG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
11.05.09
Beiträge
519
Kekse
7.084
Ist bei mir nicht anders...kommt drauf an, was Du als lautes Rauschen empfindest?!
Deshalb hab ich ein Noisegate im FX-Loop hängen, das reduziert dieses Rauschen auf 0...sollte es trotz Noisegate rauschen, dann haben deine Endstufenröhren was - das muss man dann mal nachgucken lassen :(

Greez.
 
ISMFOF
ISMFOF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.14
Registriert
13.04.09
Beiträge
30
Kekse
0
Hab auch vor mir jetzt die nächste Zeit einen anzuschaffen, muss aber vorher noch meinen Engl Fireball E625 verkaufen...
ICH BRAUCH DEN ORANGE TH 30 H UNBEDINGT!!!
Dass man für weit unter 1000€ solch einen geilen Amp bekommt hätte ich nicht gedacht....
HAMMER!! =)
 
L
Lorsch90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.12
Registriert
20.01.11
Beiträge
7
Kekse
0
Danke für die Antwort TheSG.
Hat sich aber schon erledigt,war scheinbar was mit ner Röhre nicht in Ordnung & der FX-Loop hat auch nicht funktioniert wie ich später feststellte.
Hatte den Combo dann wieder zurückgeschickt & hab ihn jetzt als Topteil. Seitdem ist alles in Ordnung!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben