[Amp] Rivera KR-7 Mick Thomson Review

  • Ersteller nightman
  • Erstellt am
N
nightman
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.18
Registriert
03.02.09
Beiträge
3.283
Kekse
37.624
Ort
Bayern
Hallo Leute
Ich bin zwar noch etwas neu hier im Forum und schreibe heute mein erstes Review über diesen besagten Amp.
Ich spiele den Rivera nun ca.4 Monate, ist nicht allzulang habe aber schon 2 Gigs mit ihm gespielt um ihn gut genug zu kennen. Ich hatte nie vor mir ein Signatureamp zukaufen aber er klang für mich von allen Amps am besten.

Zum Review

Mein erster Eindruck optisch: Flagschiff, Panzer, Kraftprotz.
Ich leg nicht viel Wert auf Optik und Aussehen aber das waren meine ersten Gedanken.
Erster Eindruck Akustisch: Brutal, sehr organisch, Dynamisch, viel Punch.

CLEANKANAL :

Sehr flexibel von perligen Superclean bis Fenderlike warm mit viel Druck und bis in die höchsten Lautstärken wirklich clean. Jeder Regler reagiert sehr sensibel.

-Treble mit Pullbright switch, das heißt wenn man diesen Knopf zieht werden die Höhen angehoben
-Middle mit Pullnotch switch, nimmt etwas die mitten raus und macht den gesammten Cleansound wärmer
-Bass mit Pullcontour switch hebt die Tiefmitten und Bässe an aber ohne an Definierung des Tons zu verlieren
-Master für Clean ( es gibt keinen Gesamtmaster ) mit Boost, Fußschaltbar.

KANAL 2 :

Ob warmer Blueston, Grunge, High Gain alles machbar leicht britisch aber nicht Mashall
sehr agressiver durchsetzugsfähiger Ton, mit Boost auch sehr singende leadsounds.
Der Boost ist Fußschaltbar und gibt mehr Sustain, Kompression was bei Rivera ja Mangelware ist.
Jedem Kanal ist ein eigener Reverb (echter Federhall ) zugeordnet der sich individuell einstellen lässt.

KANAL 3 :

Sklipknot lässt grüßen. Mit Abstand das brutalste und heftigste was ich je hören durfte.
Klingt vielleicht nicht sehr objektiv ich kann es aber nicht besser beschreiben.
Trotz hoher Verzerrung sehr dynamisch und wenig Kompression nicht zu vergleichen mit Marshall od. Mesa usw. sehr viel Grind und tiefmittiges Grollen was sich fast wie ein Donnern anhört aber nie Basslastig.
Boost an und es wird etwas seidiger od. geschmeidiger mit ein bischen Kompression und Sustain.

MIDI :

Fast alles ist Midi steuerbar
-3x Boost
-3x Reverb
-3x Kanalumschaltung
-FX Loop Röhre

FAZIT :

Über die Hochwertigkeit der Bauelemente und Sounds muß man sich bei Rivera woll keine Gedanken machen, mein gesamter Eindruck ist " Oberliga " .
Er ist nicht ganz einfach zu spielen da er keinen Spielfehler verzeiht, was mich aber anspornt besser zu werden.
Ein ausführliches Review werde ich schreiben wenn ich mehr Zeit habe und bitte Fehler zu Entschuldigen es ist mein erstes Review.
Wer Fragen dazu hat bitte fragen.
Gruss Nightman
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • kr7.jpg
    kr7.jpg
    17,8 KB · Aufrufe: 793
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
CLEANKANAL :

Sehr flexibel von perligen Superclean bis Fenderlike warm mit viel Druck und bis in die höchsten Lautstärken wirklich clean. Jeder Regler reagiert sehr sensibel.

Das unterscheidet sich ja scheinbar drastisch von meinem normalen Rivera Knucklehead :)
Meiner cruncht ab Master 5, viel mehr als beispielsweise ein Fender Super Reverb auf 10!

Allem anderen kann ich zustimmen! Allerdings ist mir der Boost im 3. Kanal zu heftig, weils dann schon zuviel des guten ist wie ich finde!

Gruß
 
Hi
Stimmt der Boost im 3.Kanal ist schon krass aber da ich alleiniger Gitarrist in meiner Band bin kann ich den bringen.
Das mit dem Clean liegt daran weil das ganze Sounddesign etwas mittiger ausgelegt ist.
Schade man liest hier viel zu wenig über Rivera allgemein.
Mfg.Nightman
 
...passt nicht ganz dazu, aber ich habe noch einen Fender Super Sixty, aus der Zeit als Paul noch bei Fender war und die Amps konzipierte- ein genialer Amp und der erste Fender damals, der auch verzerrt richtig gut klang. Gekauft irgendwann Ende der 80er, Anfang der 90er bei ProSound, wo auch die meisten Hamer herkamen ;)...Gruß Alex.
 
Da haste ja ne richtige Perle.
 
Hallo Leute
Ich habe eine Frage und wollte deswegen keinen neuen Thread aufmachen.
Ich hab auch schon 20 Jahre Röhrenamp Ehrfahrung aber mein Rivera wird wesentlich heisser als all meine andern Amps, ist da evtl. der Bias zu hoch ??? Klingen tut er super.
Würde mich freuen wenn mir da einer helfen könnte.
Gruß Harry
 
is die Box eig dabei oder kostet nur die Head-Komponente 2500 Kröten?
 
Head und die Midi-Leiste kosten etwa 2500€!

Ich hatte Glück und konnte vor ein paar Jahren einen gebrauchten für die Hälfte ergattern (allerdings nicht den KR-7, sondern den KR-55)

Hallo Leute
Ich habe eine Frage und wollte deswegen keinen neuen Thread aufmachen.
Ich hab auch schon 20 Jahre Röhrenamp Ehrfahrung aber mein Rivera wird wesentlich heisser als all meine andern Amps, ist da evtl. der Bias zu hoch ??? Klingen tut er super.
Würde mich freuen wenn mir da einer helfen könnte.
Gruß Harry

Mein Rivera ist gegen einen Vox ein Gefrierfach ;)
 
Wie kommt ihr denn mit der gemeinsamen Klangregelung von Kanal 1 &2?
 
Hi
Ich hab das mit einem externen EQ im Loop gelöst, funktioniert bestens so. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
So mach ichs auch. Ein separater eq wäre aber eleganter gewesen. Oder einfach eine tone-blende...oder ein weiterer voiving-schalter. Naja. Das leben ist kein Wunschkonzert:)

mal mit meinem techniker reden, ob er ne idee hat.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben