Amp und Boxen für zuhause / privatpartys

von mad-boy, 27.02.06.

  1. mad-boy

    mad-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    5.03.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.06   #1
    Hallo,
    ich suche ein geeignetes Beschallungspaket für zuhause. Ich möchte also nichts super teures / tolles, sondern einfach was, was zuhause bzw. auf privaten feiern (max. 50 Leute) im Partykeller gut nutzbar ist. Was gibts da? Habe gestern bei jemandem im Keller ne MusicStore Amp gesehen - bisher hab ich den Laden immer verflucht, aber für nen Partykeller wo die Akkustik eh nicht so doll ist und als Audioquelle sowieso nur mp3s zum Einsatz kommen fand ich den Klang eigentlich recht passabel. Dazu wäre dann dei Frage nach geeigneten Boxen. Sollte eben nicht das aller billigste sein, aber ich habe auch keine Lust 400EUR für eine Box auszugeben.
    Kann mir jemand was empfehlen?

    Gruss, Michael
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 27.02.06   #2
  3. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 27.02.06   #3
    Sry wenn tippfehler, is halt karnevall in nrw!


    also entweder du nimmst das sysstem wir oben emphohlen oder ne einfache hifi anlage,würde auch wol noch reichen. wenns pa sein soll:

    2x

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Samson-Resound-RS-15-PA-Speaker-prx395743194de.aspx

    und ein mal:

    http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-1200-prx395719517de.aspx

    und wenn noch ein mixer benötigt wird:

    http://www.musik-service.de/DJ-Mixer-Vestax-VMC-002-Mixer-prx395741523de.aspx
     
  4. mad-boy

    mad-boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    5.03.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #4
    Hi,
    das System von Thomann sieht eigentlich interessant aus, aber ich hätte schon lieber PA.

    Bei dem zweiten Vorschlag: Die Boxen kann man aber mit der Amp auch gut grillen... gibts da nicht was passendes in nem ähnlichen Preisniveau?
     
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 28.02.06   #5
    Du kannst den Amp freilich auch eine Stufe kleiner nehmen, aber lieber einen etwas größeren Amp, der dann genug Reserven hat, als ein zu kleiner, der dauern am Anschlag läuft.
     
  6. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 28.02.06   #6
    Wie kommst du darauf? Das passt genau. Ne Nummer kleiner birgt sofort die Gefahr, die Boxen per Clippung zu zerstören. Die Kombination ist schon richtig.
     
  7. mad-boy

    mad-boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    5.03.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #7
    Die Boxen haben 225W, die Endstufe hat an 8 Ohm 2x400W...
     
  8. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 28.02.06   #8
    Richtig! Und da wir uns hier im Billigsektor bewegen, in dem Endstufen sehr früh ins Clippen geraten, ist diese Überdimensionierung genau richtig, um die Boxen möglichst lange am Leben zu halten. :great:

    Falls dir das noch nicht klar ist, bitte SuFu benutzen...dann findest du Threads wie diesen: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=38327&highlight=%FCberdimensionieren
     
  9. mad-boy

    mad-boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    5.03.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #9
    Ich versteh den Thread trotzdem so, dass wenn ich die Amp voll aufdrehe, dass dann in die Box bei Spitzen wesentlich mehr Leistung gepumpt wird als sie verträgt, oder sehe ich das falsch? Gut, auch jemand der im Partykeller meint an der Anlage rumspielen zu müssen wird die nicht bis zum Anschlag aufdrehen weil einem bei der Leistung im kleinen Partykeller dann die Ohren wegfliegen, aber in der Theorie...
     
  10. DJ Jojo-F

    DJ Jojo-F Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #10
    Hallo

    kommt selbstbau in frage?

    Meine Empfelung 1ARLS und 2PS 12

    MfG

    Johannes Fries
     
  11. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 28.02.06   #11
    Ja genau, wenn man den Amp an der Leistungsgrenze fährt, gerät er ins Clipping. Das ist allerdings nicht zu verwechseln mit der Tatsache, den Amp voll aufgedreht zu haben. Es kommt auf die gesamte Signalkette an. Wenn der Amp ins Clipping gerät, zerschießt er aufgrund der ungewollten Verzerrungen heimlich, still und leise die Hochtöner. Brät man jetzt allerdings zu viel Leistung in die Box, ohne das der Amp clippt (tut man nicht zwingend, nur weil man die Endstufe voll aufgedreht hat), fängt zuerst die Box an zu verzerren, was man deutlich hört, und wovon die Box noch nicht unmittelbaren Schaden nimmt. Es ist also in jedem Fall schlauer, einen überdimensionierten Amp zu nehmen, mit dem man dann "clipfrei" die Box ausreizen kann.
     
  12. mad-boy

    mad-boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    5.03.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #12
    ok

    Zur Frage ob Selbstbau eine Möglichkeit wäre: Prinzipiell ja, bin im Löten und Basteln eigentlich fitt. Hast du da einen Produkt-Link? Und was kostet sowas?
     
  13. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 28.02.06   #13
    Selbstbau: www.lsv-hamburg.de
    Paul wird sich aber mit sicherheit auch gleich hier melden. :)

    Allerdings mußt Du auch mit mindestens 100€ pro Bausatz (12"/2) rechnen plus Gehäuse. Damit bist Du auch bei gut 250€ fürs paar (incl. Holz) und einen Amp brauchst du dann auch noch.
    Deswegen nachwievor meine Empfehlung Syrincs M3!
     
  14. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 28.02.06   #14
    Hi,
    eigendlich wollte ich micht hier raus halten, da dem Michel mit HiFi Boxen z.B. der JBL Control V wesendlich besser gedient ist, als mit PA Boxen !
    Wenn es aber unbedingt PA Selbstbau Boxen sein sollen, dann würde ich ihm zu zwei 10"/2 Top´s und einem einzelnen kleinen 15" Sub raten.
    Da so eine Kombination jedoch fast zwingend aktiv getrennt werden muß, somit zwei Amp´s plus aktiv Weiche fällig werden, dürfte so eine mini PA für sein Vorhaben zu teuer sein.
     
  15. mad-boy

    mad-boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    5.03.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #15
    Wie schauts denn aus mit der oben beschriebenen Endstufe und dann den JBL Boxen? Was bringen die Klangmäßig bei den Tiefen? Machts Sinn da noch nen Subwoofer für zu holen?
     
  16. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 28.02.06   #16
    Die von Crane empfohlende Variante ist darum auch die intelligenteste...! Für nen kleinen Partykeller reichen die alle mal...! Das mit der überdemensionierten Amp wurde ja schon erklärt...und ist vollkommen richtig..!
     
  17. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 28.02.06   #17
    Hi Michel,
    meinst du die DAP P1200 ?
    Was soll ich dazu sagen ?
    Mach dir doch mal die Mühe und vergleiche die technischen Daten der DAP mit den Daten eines anderen Amp´s aus der gleichen Leistungsklasse, z.B. den "STUDIO R - X1", und anschließend frage dich wie der nicht unerhebliche Preisunterschied sich auf die Qualität auswirkt !
    Ich will damit nicht sagen das die DAP ihr Geld nicht wert ist, das ist sie durchaus, aber man sollte seine Erwartungen an die DAP nicht höher ansetzen als das was man bereit ist dafür auszugeben.

    Die Control V ist für kleine Party´s durchaus auch ohne Sub ausreichend, doch mit dem dazu gehörigen Sub, macht es schon deutlich mehr Spaß !
     
  18. mad-boy

    mad-boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    5.03.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #18
    Mir gings jetzt mehr drum, ob es sich lohnt die DAP P1200 mit den JBL Boxen zu betreiben. JBL würde ich eher qualitativ weit entfernt von DAP stellen... Auch ist bei 4 Ohm die Endstufe dann über 200% stärker als die Boxen... (vielleicht lieber beide Boxen an den gleichen Kanal hängen?)
     
  19. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 28.02.06   #19
    für die Controll V ist die DAP 1200 viel zu stark!
    außerdem bringen die JBL keinen bass und das willst du doch im partykeller schon haben oder?
    ich würde auf die variante von crane greifen! ehrlich das ist die beste lösung!
    im partykeller ist qualität nicht alles und es wird selten voll aufgedreht, keine konzertlautstärke und die qualtität was DAp angeht reicht ganz bestimmt für den partykeller! bei den samson kennt sich wer anderer besser aus aber die wurden auch schon oft empfohlen!
    hab sozusagen 7jahre partykellererfahrung von kleinen hifi-sets über hifi-standlautsprecher zu billig pa (schrott) und dann 2 JBL JRX115 oder wahlweise 2 Yamaha C112V mit nem eigenbau-sub!
    günstigste lösung mit bestem klang ist ein set mit endstufe, und 15/2 boxen!
    mfg man
     
  20. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 28.02.06   #20
    Für die Control V reicht ein Amp der pro Kanal ca. 250W @ 4Ohm liefert, in der Leistungsklasse gibt es schon ein paar Amp´s die ohne Lüfter auskommen !
    Ansonsten kannst du die P1200 od. die P700 ruhig nehmen, besser geeignet ist z.B. die Samson Servo-550, da keine störende Lüfter vorhanden sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping