Anlage einfach zu leise?

von Starfucker, 03.11.05.

  1. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 03.11.05   #1
    Hallo!
    Wir haben in der Band folgende Anlage:
    2x Omnitronic 2x15" Subwoofer
    Link

    2x JBL JRX 112 M Link Benutzen wir als Tops

    Dann im Rack ist folgendes:
    2x Omnitronic P-1500 Endstufen Link
    Und eine Frequenzweiche (weiß gerade nicht welche!)

    Der Mixer ist ein Yamaha MG 24/14 FX Link

    Normalerweiße, gehen wir einmal von der reinen Leistung aus, müsste diese Anlage doch dermaßen laut sein oder?
    Aber die Anlage wird von Schlagzeug und Gitarre leider sehr sehr leicht übertönt sodass man keine Keys mehr hört und Gesang noch weniger!

    Wir haben deshalb auch Feedback Probleme, da wir den Gain dermaßen hoch machen müssen, damit wir überhaupt etwas hören!
    Boxen Kabel sind auch nicht zu dünn; haben fast 1,5 cm Durchmesser!
    Also woran liegts? Mir ist schon klar, dass das nicht die hochwertigste Anlage ist die es gibt, aber ist es denn nicht möglich das ganze etwas lauter zu bekommen?
    Freu mich auf eure Antworten
    MfG!!!
     
  2. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 03.11.05   #2
    Von der reinen Leistung kann man leider nicht ausgehen, denn die erzielbare Lautstärke hat damit nur bedingt etwas zu tun.
    Beispiel Basstöner: eurer hat laut Angaben einen max.(!) Schalldruck von 101 dB (1 m) , und das ist nicht laut, sondern eher leise.
    Trotzdem müsste die Geschichte mindestens im Mittel/Hochtonbereich lauter sein. Und wenn ihr bereits mit Feedbackproblemen zu kämpfen habt, dann ist sie das auch.
    Ich würde einfach mal mit der Position der Boxen experimentieren. Die Topteile habt ihr doch auf einem Ständer, oder? Stellt die Bassboxen vielleicht mal in eine Raumecke, die Topteile mal einen halben Meter vor, zurück, oder zu Seite. Oft bringt das Soundveränderungen (gut oder schlecht) und Änderungen im Lautstärkeverhalten.
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 03.11.05   #3
    1. Werners Tips beachten.

    2. Abgesehen davon, daß der Omnitronic-"Amp" (gemäß Datenblatt - Dein Link) weder etwas mit PA zu tun hat noch wirklich "leistungsstark" ist, sollte er so gerade, also halbwegs, die beiden JBL-Monis befeuern können. Den zweiten Amp kannst Du allenfalls als Antrieb für EINEN der beiden Subs nutzen.

    'Richtigen' Klang wirst Du mit dem Krempel :rolleyes: aber wohl kaum hinbekommen. Schon mal über einen Weiterverkauf nachgedacht?
     
  4. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 03.11.05   #4
    Na, die JBL-Boxen würd ich aber definitiv behalten. Die in Verbindung mit ner passenden Endstufe sollten doch eigentlich schon ne sehr akzeptable Gesangsanlage (auch für Keys) abgeben. Mit Omnitronic-Endstufen hab ich eigentlich auch recht gute Erfahrungen gemacht, wundert mich also, dass ihr damit so große Probleme habt. Was für ein Mikro benutzt ihr? Vielleicht liegt's daran. Ansonsten wie schon gesagt mit der Aufstellung rumprobieren.

    Benni
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 03.11.05   #5
    Da hast Du recht, Benni. Als "Krempel" war mehr Starfuckers Zusammenstellung als Ganzes gemeint.
     
  6. WattsNr2

    WattsNr2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 03.11.05   #6
    Dieser Satz gibt einem zu denken...Da solltest du den Fachleuten mal genau beschreiben, wie denn die einzelnenTeile so verkabelt sind und welche Knöpfe/Fader im Einzelnen wie weit aufgedreht sind. Das fängt bei den Gainreglern der Eingangskanäle an und geht über Kanalfader, Mixersumme zu den Einstellmöglichkeiten der Weiche bis hin zu den Gainreglern der Endstufen.
    Da ich JBL nur als "von Natur aus laut" kenne und diese Endstufen -so "preiswert" sie auch sein mögen- schon eine gewisse Leistung haben, muss da doch genug rauskommen, oder?
     
  7. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 03.11.05   #7
    Hallo,
    bin auch der Meinung die JBL sollten trotz der Omitronic Endstufe laut genug sein. WattsNr2 hat es schon angesprochen, wie habt Ihr die Sache verkabelt? Es sollten nur XLR Kabel verwendet werden. Vor allem bei den Mikrofonen und vom Pult zur Endstufe. Hier könnten Klinke Kabel und eine schlechte Aussteuerung schon eine Ursache sein.

    Von den Subs dürft Ihr keine Wunder erwarten die sind ja wirklich extremst schlecht im Wirkungsgrad und dementsprechend leise.
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 04.11.05   #8
    Wie bitte? :eek: Also das Einpegeln des Gainpotis ( O dB) und das handling der Summen- und Kanalfader darf man ja wohl hoffentlich als bekannt voraussetzen...
    RICHTIG ! JBL = Junk Blasting Loud
     
  9. Starfucker

    Starfucker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 04.11.05   #9
    ok... also vom Mixer zur Frequenzweiche benutzen wir Klinkenkabel, da die Frequenzweiche nur Klingen Ein/Ausgänge hat!
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 04.11.05   #10
    diese sollten aber symmetrisch sein ("stereo-klinken")
     
  11. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 04.11.05   #11
    Die Diskussion geht glaub ich am Problem vorbei. Wie Werner schon sagte:
    Wenn Feedback bereits auftritt, hilft zusätzliche Lautstärke wohl kaum weiter. Dadurch würden die Feedbackprobleme ja noch größer.
    In so einem Fall kann man am Equalizer "schrauben", d.h. die Feedbackfrequenzen müssen gefunden und möglichst schmalbandig abgesenkt werden (> 31-bandiger graphischer Equalizer), oder die Raumakustik kann verändert werden (Abdämpfen des Raumhalls) oder die Boxenpositionen relativ zu den Mikrophonen müssen verändert werden.
    Zu bedenken ist auch, dass die JBLs Monitorboxen sind, deren Horn mit 90x50° angegeben ist; sie dürften als Bodenmonitorboxen gut geeignet sein, als Topteile hochkant ist aber das Abstrahlverhalten wohl eher nicht optimal. Damit sind sie zur Beschallung des gesamten Raumes nicht so günstig.
     
  12. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 04.11.05   #12
    Also Gitarre kann man ohne weiteres leiser regulieren und auch ein Schlagzeuger kann ebenfalls leiser spielen.

    In einer Band muß man Banddienlich und damit auch Bandlautstärkemäßig spielen.
    Und zwar ohne wenn und aber!

    Gruß,
    Alexandra
     
  13. WattsNr2

    WattsNr2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 05.11.05   #13
    So "bekannt" scheint es aber wohl doch net zu sein:screwy: Sonst gäbe es hier ja dieses Problem nicht. Irgendwo muss der Fehler ja stecken.
    Deine Belehrung hättest du dir also sparen können:evil:
     
  14. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 07.11.05   #14
    Na dann: Hallo, Starfucker! Hast Du geprüft, ob Du einen korrekten Netzanschluß (220 V) hergestellt hast ? (Besser so? Watts, der Zweite?)

    Was für eine Belehrung ? Das da

    war eine reine Tatsachenfeststellung, keine Belehrung; zumal Starfucker sich über den offensichtlich fehlenden Headroom
    absolut im klaren ist. Die Abhängigkeit zwischen GAIN und FEEDBACK ist Starfucker also nicht unbekannt. (Man sollte die Fragenden vielleicht nicht immer für gänzlich Unwissende halten ... !)
     
Die Seite wird geladen...

mapping