App, um Lern-Fortschritte zu tracken

von Ysuran, 20.10.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Ysuran

    Ysuran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    312
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    791
    Erstellt: 20.10.19   #1
    Heyho!

    Ich möchte bei mir jetzt nach vielen Jahren des "Rumdümpelns" endlich mal wirklich strukturiert Techniken und Songs lernen - vor allem letzteres und vor allem viel mit Metronom und mit Geduld.

    Kennt jemand eine App oder eine Website, mit der man übersichtlich und gut seinen Progress von Songs / Songteilen / Übungen tracken kann?

    Ich suche quasi nach etwas, wo ich einstellen könnte "Metallica - Nothing Else Matters - Solo" und dann nen Fortschrittsbalken von "80%" dazu. Am besten wären natürlich noch Goodies, wie z.B. die Möglichkeit mich an das Üben dieses Solos alle X Tage zu erinnern, oder Statistiken, wo ich mich wie verbessert habe o.ä...

    Danke schonmal! :)
     
  2. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    2.960
    Kekse:
    17.913
    Erstellt: 21.10.19   #2
    Das benutze ich dafür. Ein paar Spalten aufmalen und Ziel/Ist-Geschwindigkeit oder Fortschritt eintragen. Fertig. Ganz ehrlich, man braucht doch nicht für alles eine App:D Dank WOW will heute jeder nur noch Achievements :D
    [​IMG]
    [​IMG]
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.10.19, Datum Originalbeitrag: 21.10.19 ---
    Hier gibt es auch einen guten Thread

    https://www.musiker-board.de/threads/mein-gitarren-trainingslog.660532/page-22
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    1.492
    Erstellt: 21.10.19   #3
    Tante Excel und ihre Freunde aus "dem offenen Büro" könnten das auch, inkl. Visualisierung.

    "100 %" musst Du natürlich jeweils irgendwie sinnvoll definieren.

    Sowohl in Excel, als auch in der Papierform, könnte man Kästchen (an-)malen, um den Fortschritt zu visualisieren.

    Wie wäre dazu Folgendes? Es gibt zahlreiche Bücher, wie man Gewohnheiten verändert. Also wie man sich etwa vom Übungsvermeider zum Talentschmied verwandelt. Also das Verhalten vor Deinem Zeilverhalten. Wäre das etwas?
     
  4. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.051
    Zustimmungen:
    1.972
    Kekse:
    17.992
    Erstellt: 21.10.19   #4
    Ich schließe mich der allgemeinen Skepsis an :o

    Mein Problem mit sowas wie der angedachten App wäre aber vor allem, dass entscheidend ist, wie das Gespielte klingt. Also in etwa so: Aufnehmen, kritisch anhören, was da aufgenommen wurde, und dann den Übungsplan auf die Schwachpunkte ausrichten.
     
  5. Ysuran

    Ysuran Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    312
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    791
    Erstellt: 21.10.19   #5
    Danke für eure Beiträge, auch wenn die etwas anderes gebracht haben, als ich dachte :D Mittlerweile hab ich auch ein paar Progress Apps gefunden, die mir taugen. Ich finde es nicht verwerflich auf Apps zurückzugreifen. Ich finds einfach sinnvoll, wenn ich mein Tablet neben mir hab und auf einen Blick sehe, wie weit mein Gesamtprogress eines Songs oder einer Übung ist, automatisch danach berechnet, was ich für einen Einzelprogress bei den einzelnen Teilen des Tracks / Übung habe.

    Wie das Gespielte klingt ist für mich bislang kein Problem. Ich hab ein recht gutes Gehör, spiele mittlerweile auch seit 14 Jahren. Das ist auch der Grund, warum ich "Back to the roots" gehen möchte und viele Techniken "neu" und langsam lerne, weil sie einfach unsauber klingen, wenn ichs schnell spiele. Insofern weiß ich auch, ob ich einen Teil von einem Song jetzt besser bei 70 % Speed erstmal sein lasse und zu 60 % zurückkehre, weil es eben suboptimal klingt.

    Falls es wen interessiert: Ich nutze als App jetzt "Progress". Dort kann man Tasks anlegen, sowie Untertasks, und die wiederum mit einem Prozentwert versehen. Das sieht dann so aus:

    Screenshot_20191021-173651[1].jpg Screenshot_20191021-173656[1].jpg Screenshot_20191021-173659[1].jpg
     
  6. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    1.492
    Erstellt: 21.10.19   #6
    Nein, ist es sicher nicht.

    Da wäre für Interessierte doch ein Link ganz schön?

    Übrigens passt Deine Beschreibung auch auf jede Projektmanagement-Software :rolleyes:
     
  7. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    2.960
    Kekse:
    17.913
    Erstellt: 21.10.19   #7
    Ich bleibe beim Papier, aber...

    Shaped by fire ist ein geiles Album:)
     
  8. Ysuran

    Ysuran Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    312
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    791
    Erstellt: 21.10.19   #8
    Link habe ich keinen. Einfach mal den Namen im Google Play Store eingeben. :)

    Das stimmt, aber deswegen poste ich auch hier. Falls jemand eine passendere, vllt sogar auf den speziellen Fall des Musik-Lernens ausgerichtete App kennt, wäre ich immer noch über die Info sehr erfreut :)

    Ohhh ja :) Bin sehr froh, dass die zurück sind. :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...