Audacity vs GarageBand

von brotLoseKunzt, 09.04.20.

Sponsored by
QSC
  1. brotLoseKunzt

    brotLoseKunzt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.20
    Zuletzt hier:
    27.04.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.04.20   #1
    Hallo liebe Board-Gemeinde,
    bis zu XP (wir erinnern uns) habe ich den Komfort einer „Version“ von LOGIC AUDIO genossen. Seit 2012 Apple-Nutzer, konnte ich mich noch nicht zum Erwerb von LogicProX entschließen. 70jährig, habe ich mein gesamtes Instrumentarium versteigert, möchte nur noch gelegentlich ein paar „Ulk-Chöre“ erstellen:rolleyes:.

    Mit AUDACITY gelingt das auch, aber Folgendes nervt:
    Ich singe eine Stimme zur vorgefertigten Metronomspur ein. Sie erklingt dann auch dem Metrum entsprechend, aber zeitlich versetzt. Weiteres Multitracking (bei gleichzeitigem Mithören des bisher Aufgenommenen) somit unmöglich. Nachdem jede Spur dann „steht“, muss ich sie mühselig hin- und herschieben, bis es passt.

    Mir wurde empfohlen, es mit GarageBand zu versuchen. Die Synchronisation zur Metronomspur (und weiteren) funktioniert dort auf Anhieb. Aber ich vermisse die in AUDACITY enthaltenen Nachbearbeitungsmöglichkeiten, dort zu finden im Menü [Effekte] – in erster Linie:
    - Ein- und Ausblenden
    - Normalisieren
    - Verstärken etc.
    Bildschirmfoto 2020-04-08 um 11.27.20.png (siehe angehängte Datei)

    In AUDACITY wähle ich innerhalb einer Audiospur den Bereich aus, den ich bearbeiten will, rufe einen der o.a. Effekte auf, passe die Parameter an, höre Probe – [Enter] und fertig is.
    Suche ich bei GarageBand so etwas vergebens? :cool:
    Soll sich echt nur die gesamte Audiospur editieren lassen?

    Und was habe ich mich über das Feature „Tonhöhenkorrektur“ gefreut (GarageBand), um mein zittriges Stimmchen aufzumöbeln. Aber nix passiert, egal, wohin ich den Schieberegler auch bemühe. :(

    Nun ja, Freunde, vielleicht hat ja jemand eine Idee.
    Dank :great: und Gruß
    brotLoseKunzt
     
  2. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    4.513
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Kekse:
    5.811
    Erstellt: 09.04.20   #2
  3. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Blauen
    Kekse:
    19.183
    Erstellt: 09.04.20   #3
    Ne. Da ist nur ein grundlegender Unterschied, wie Effekte verarbeitet werden. Audacity rechnet die Effekte offline drauf. Deshalb das umständliche Vorgehen. Garageband macht das in Echtzeit.

    Zeit hast Du, nehme ich an?

    Dann hier lang:

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    3.923
    Kekse:
    15.042
    Erstellt: 09.04.20   #4
  5. brotLoseKunzt

    brotLoseKunzt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.20
    Zuletzt hier:
    27.04.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.04.20   #5
    Supi, Leute.
    Einigen der Tipps bin ich schon nachgegangen.
    Nun muss ich erst mal in die Heia.

    Aber ja => adrachin: Zeit habe ich als Rentner allemal - und jetzt haben wir wohl alle etwas mehr davon . . . (April 2020)

    Ich melde mich wieder, wenn ich ein Stück weitergekommen bin - DANKE!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. brotLoseKunzt

    brotLoseKunzt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.20
    Zuletzt hier:
    27.04.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.04.20   #6
    Also ja - ich melde mich wieder, denn ich bin ein gutes Stück weitergekommen*!
    Die größte Hilfe dabei waren Thomas Fosters Tutorials (s.o.). Wie auf YouTube mehrfach kommentiert, bringt er die Dinge echt hautnah rüber. Eine absolute Empfehlung.

    Und nun lerne ich GarageBand allmählich schätzen und lieben. Dafür braucht man eben wirklich jemanden, der einen an die Hand nimmt. Dafür auch euch nochmal herzlichen Dank - ich glaube, wir können diesen Thread hier schließen.

    Genießt das herrliche Wetter - und bleibt gesund!
    brotLoseKunzt

    *Wer mag, kann sich mal das Intro.mp3 reinziehen, welches ich heute erstellt und hier hochgeladen habe.
    Es funzt also!
    :m_sing:



     

    Anhänge:

    • Intro.mp3
      Dateigröße:
      282,8 KB
      Aufrufe:
      448
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Blauen
    Kekse:
    19.183
    Erstellt: 11.04.20   #7
    Na ist doch schon mal prima. Gibt es dann auch noch die Langfassung? ..... (;
     
  8. brotLoseKunzt

    brotLoseKunzt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.20
    Zuletzt hier:
    27.04.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.04.20   #8
    @adrachin

    Aber ja doch - nun gibt es die Langfassung.
    Enjoy!
     
  9. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Blauen
    Kekse:
    19.183
    Erstellt: 25.04.20   #9
    :) :great:

    Was ist den das für ein Städle?
     
  10. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    12.013
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    54.557
    Erstellt: 25.04.20   #10
    Hallo,

    ...zu Befehl :D! Genossen :D! Sehr schön gemacht :great: Irgendwo in der Eifel... kommt mir alles sehr bekannt vor, aber ich krieg's nicht hin...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  11. brotLoseKunzt

    brotLoseKunzt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.20
    Zuletzt hier:
    27.04.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.04.20   #11
    Ganz nah dran! :great:

    Bad Münstereifel
    --- Beiträge zusammengefasst, 26.04.20, Datum Originalbeitrag: 26.04.20 ---
    Danke dafür!
    Wie im Abspann erwähnt: Ohne pitch correction = keine Chance

    Und auch ansonsten bietet GarageBand so ziemlich alles, was man sich als "Ehemaliger" - nevertheless Ambitionierter - nur wünschen kann. Man muss sich halt a bisserl einarbeiten.
     
mapping