Auf- und abschlag

Devi
Devi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.10
Registriert
19.11.06
Beiträge
115
Kekse
92
Also ich bringe mir gitarre spielen anhand einer software bei. Diese ist wirklich super.
Beim playback (ich spiele nach den akkorden und im angegebenen takt mit - man hört aber immernoch das playback: also das spielen der gitarre des "lehrers") habe ich eine frage zum auf und abschlag.
Und zwar wird der als eine "doppelte" note dargestellt, siehe anhang. Laut dem bild im anhang müsste das spielen nun folgendermaßen anhören:
C dur:
Abschlag, hochpendeln, Abschlag, Aufschlag, Abschlag, hochpendeln, Abschlag, Aufschlag.
D moll:
Abschlag, hochpendeln, Abschlag, Aufschlag, Abschlag ... fertig

Nun wird der letzte aufschlag bei C dur beim playback nicht gespielt! Das habe ich erst später bemerkt, denn meine gitarre übertönt natürlich die des playbacks ;)
Nun meine frage: wird der letzte aufschlag eines taktes etwa nicht gespielt? Der ist bei jedem takt in diesem "rhythmus" nicht vorhanden.
Ich mein, der wechsel nach dem aufschlag sofort auf D moll von C dur ist schon verdammt schwierig, wenn man den aufschlag aber nicht spielen würde und statt dessen gleich den akkord umgreift, dann würde das die sache sehr viel einfacher machen.
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • cdurdmoll.JPG
    cdurdmoll.JPG
    2,1 KB · Aufrufe: 171
MichaF
MichaF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.07.08
Registriert
03.07.06
Beiträge
64
Kekse
0
Moin!

Wenn das so notiert ist, wird man natürlich die Noten auch spielen. Allerdings kommt es bei so Lernsoftware scheinbar gerne zu Fehlern in den Noten/Übungstracks bzw. sogar bei Griffbildern (hatte mal nen Griffbild wo 2 Finger vertauscht waren, da hätte man nen Knoten in die Finger bekommen).

Ciao,
Micha, der Gitarrero Beginner nun durch hat
 
Devi
Devi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.10
Registriert
19.11.06
Beiträge
115
Kekse
92
Ach auch ein gitarrero beginner spieler, sehr schön ^^
Dann dürfte dir eigentlich mein stück bekannt vorkommen ;)
 
M
MasterZelgadis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.10
Registriert
19.02.06
Beiträge
150
Kekse
18
Ort
Dülmen
Hmmm....dass die Noten so dargestellt werden hängt aber nicht mit Auf- und Abschlägen zusammen, sondern die erste Note im C ist einfach eine Viertelnote, die nächsten beiden sind 2 Achtelnoten. Da diese schneller gespielt werden, macht der Wechselschlag da Sinn, hat aber nicht direkt etwas mit der Schreibweise hier zu tun ;)
 
G
geka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.11.14
Registriert
08.08.05
Beiträge
1.180
Kekse
2.632
Hi,
ich kenne Dein Programm nicht und weiß daher auch nicht, wie genau das so notiert.

Bei solchen Wechseln werden in meinem Buch manchmal Ghostnotes aufgeschrieben und bei Dir offenbar gespielt. Du sagst, daß Du die letzte Achtelnote nicht hörst. Aber vielleicht ganz leise ein Kratzen oder so?

Also, das letzte Achtel leitet den Griffwechsel dadurch ein, daß man die Hand nicht mehr fest aufdrückt und schon "auf dem Weg" zum folgenden Griff ist. Der Aufschlag wird aber trotzdem gemacht, aber man hört nur ein dumpfes Geräusch.

HTH
Angelika
 
M
Mortuus666
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.09
Registriert
20.08.06
Beiträge
129
Kekse
36
Hmmm....dass die Noten so dargestellt werden hängt aber nicht mit Auf- und Abschlägen zusammen, sondern die erste Note im C ist einfach eine Viertelnote, die nächsten beiden sind 2 Achtelnoten. Da diese schneller gespielt werden, macht der Wechselschlag da Sinn, hat aber nicht direkt etwas mit der Schreibweise hier zu tun ;)

Das stimmt schon aber das wird einem bei Büchern,Software usw. aber so gelehrt, dass man auf auf einer Zahl(bei 4/4tel Takt halt 1,2,3,4) einen abschlag macht und bei jedem "und" einen aufschlag.
 
Harlequin
Harlequin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.09.19
Registriert
07.10.03
Beiträge
6.201
Kekse
5.932
Klassisches Schema wäre:

C: Ab Ab-Auf Ab Ab-Auf
Dm: Ab Ab-Auf Ab

Es gibt jedoch auch Leute hier die den Standpunkt vertreten, dass man bei Achtelnoten ansich keinen Wechselschlag einsetzen braucht, was ich jedoch nicht teile.
 
Stoli
Stoli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.15
Registriert
25.04.05
Beiträge
1.348
Kekse
1.389
Ort
Amberg
Klassisches Schema wäre:

C: Ab Ab-Auf Ab Ab-Auf
Dm: Ab Ab-Auf Ab

Es gibt jedoch auch Leute hier die den Standpunkt vertreten, dass man bei Achtelnoten ansich keinen Wechselschlag einsetzen braucht, was ich jedoch nicht teile.

Devi schrieb:
Abschlag, hochpendeln, Abschlag, Aufschlag, Abschlag, hochpendeln, Abschlag, Aufschlag.
D moll:
Abschlag, hochpendeln, Abschlag, Aufschlag, Abschlag ... fertig

Er machts doch shcon richtig ;)
 
Stoli
Stoli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.15
Registriert
25.04.05
Beiträge
1.348
Kekse
1.389
Ort
Amberg
Ich weiß, ich bin selber manchmal zu Faul die Frage komplett durchzulesen^^
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben