Aufbau Major-Scales und entsprechende Modes. Stimmt das so?

von sikc-, 23.11.06.

  1. sikc-

    sikc- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.06
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 23.11.06   #1
    Ich hab da einfach ma was inne .txt zusammengefuckelt, berichtigt mich wenn irgendwas falsch ist. Ich hoffe das stimmt soweit. Hab nämlich absolut gar keinen Plan von Theorie und hab mir das jetz auf iBreathemusic.com "angelesen".

    Aufbau am Beispiel der C-Major-Scale...
    Major Scales:
    !!! E-F= 1/2 !!! B-C= 1/2 !!!
    C-Major (Ionian-Mode):
    C (=>Rootnote Ionian-Mode)
    -Ganztonschritt
    D (=>Rn Dorian-Mode)
    -Ganztonschritt
    E (=>Rn Phrygian-Mode)
    -Halbtonschritt
    F (=>Rn Lydian-Mode)
    -Ganztonschritt
    G (=>Rn Mixolydian-Mode)
    -Ganztonschritt
    A (=>Rn Aeolian-Mode)
    -Ganztonschritt
    B (=>Rn Locrian-Mode)
    -Halbtonschritt
    C
    Mode = Verschiebung der Rootnote (somit der ganzen Scale), Tonschritte bleiben die selben! (oder?)

    Das ganze mal als TAB.
    Bsp (D-Dorian-Major-Scale)
    Code:
    [/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]e[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]B[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]G[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]D 0-2-3-5-7-9-10-12[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]A[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]E[/FONT][/SIZE]
    [FONT=Helv][SIZE=2]

    Toll wie wir sind, können wir das ganze noch auf die anderen Saiten verteilen (das nennt man jetz "transponieren" - richtig?):
    Code:
    [/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]e [/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]B [/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]G ------------5-7[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]D ------5-7-9[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]A 5-7-8[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]E [/FONT][/SIZE]
    [FONT=Helv][SIZE=2]

    Schön, was?
    Noch ein paar Oktavierte Noten (wenn man das so nennen darf...?) dazu und fertig ist das D-Dorian-Major-Scale-Pattern, kürzen wir das und nennen es D2maj-Scale ;-)
    Code:
    [/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]e--------------------------5-7-8[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]B---------------------5-6-8-----[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]G----------------5-7-9----------[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]D-----------5-7-9---------------[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]A------5-7-8--------------------[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=2][FONT=Helv]E-5-6-8-------------------------[/FONT][/SIZE]
    [FONT=Helv][SIZE=2]

    Yeah, mein erstes selbstgebasteltes Scale-Pattern. Man, was bin ich gut :-)

    Bitte um Feedback/Berichtigungen :)
     
  2. sikc-

    sikc- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.06
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 23.11.06   #2
    *push*

    irgendwer wird doch wohl ahnung davon haben?
    oder is das so wirsch was ich da geschrieben hab? :D
     
  3. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 23.11.06   #3
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 23.11.06   #4
    @sikc-

    # Im letzten Tab ist auf der E-Saite ein Verschreiber. Muss 7 statt 6 sein, wie auf der hohen E.

    # dorisch ist keine Major(Dur)-Leiter, sondern moll. Das erkennst Du beim Hören und auch in der Theorie: DEF... - kleine Terz D-> F
     
  5. sikc-

    sikc- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.06
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 24.11.06   #5
    jawoll, danke. das hilft mir doch schonma weiter, T.Scharles, danke

    @Hans_3: stimmt, is irgendwo logisch das es auf der hohen wie tiefen e-Saite der selbe Satz sein muss...
    Hm, ist im wesentlichen nicht der Ionian-Mode (dt. Ionisch?) = Dur und das andere sind quasi andere "Tongeschlechter" (wenn ich das im Musikunterricht richtig behalten habe).
    Ich wollte damit eigentlich nur darstellen das mit aus der Cmaj-Scale, quasi die D-dorian, die E-phrygian, die F-lydian, G-mixolydian, A-aeolian und die B-locrian "scales" quasi ableiten kann (sorry, hatte mathe lk).
    also dass die tonfolge die selbe bleibt und nur die Rootnote auf der C-Ionian nach rechts verschiebt und somit ne neue Tonleiter wird. Also aus CDEFGABC (Cmaj-Ionian) kann man zb. DEFGABCD (D-dorian - oder wie wäre da die Bezeichnung?) ableiten.
    Weil, wenn ich aus der Cmaj die Dmaj machen wollte müsste ich ja die Tonschritte beachten und aus CDEFGABC würde D E F# G A B C# D, richtig? gut, da käme jetz wieder der quatsch mit der anderen Bezeichnung, aber damit hab ich mich noch nich beschäftigt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping