[Spieltechnik] One String Scale

von Phoibos, 02.04.06.

  1. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 02.04.06   #1
    Hallo,

    ich hab mir mal überlegt einen kleinen workshop über die one string scale zu machen.

    Wie der name schon sagt spielt sich die skala nur auf einer seite ab.

    ich verwende sie fast nur bei dropped tunings zur bildung bzw. entwicklung von riffs.
    Sie wird hauptsächlich im bereich rock und metal eingesetzt.

    ich behandel heute nur die tongeschlechter Moll ( aeolisch ) und Dur ( ionisch ). da sie die wichtigsten sind und weil es sonst zuuuu lang werden würde.;)

    Eine tonleiter unterscheidet sich von anderen tonleitern durch die lage der in ihr enthaltenen halbtonschritte.

    Dur : 3^4 7^8
    Moll : 2^3 5^6

    Jede Dur-Tonart hat auch eine parallele Moll-Tonart die immer auf der 6. Stufe der Dur-Tonart zu finden ist bzw. ein kleine Terz ( 3 Halbtöne ) unter dem grundton der Dur-Tonleiter zu finden ist. bzw hat eine moll-tonleiter auch eine parallele dur tonleiter, deren grundton auf der dritten stufe der Moll-Tonleiter zu finden ist, um es anderen worten auszudrücken:great:

    1 2 3 4 5 6 7 8
    C D E F G A H(B) C

    die parallele Moll-Tonart von C-Dur ist A-Moll.

    A-C : 3 Halbtöne } kl. Terz

    Wenn man nun eine Moll One-Stringscale spielen möchte, müssen die Halbtonschritte auch zwischen 2^3 und 5^6 liegen.

    Die Leerseite ist oft auch gleich der Grund- bzw. Startton der Scale.

    Wenn wir jetzt eine E-Moll Scale spielen wollen sieht das in tabs so aus:

    E---0----2----3-----5----7---8----10------12-----------------------------

    1 2 ^ 3 4 5 ^ 6 7 8

    Da ein Bund einem Halbton entspricht lässt sich hieran deutlich erkennen , dass die Halbtonschritte zwischen der 2. und 3. stufe und der 5. und 6. stufe liegen.

    Um eine Dur Scale zu spielen, muss man auf der dritten stufe der moll scale beginnen, damit die halbtonschritte zwischen der 3. und 4. Stufe und der 7. u. 8. Stufe liegen

    -----> E --3---5---7----8----10---12---14---15-------------------------------

    1 2 3 ^ 4 5 6 7 ^ 8

    Das war jetzt eine G-Dur Scale . Hier liegen die Halbtonschritte logischerweise zw. 3^4 u. 7^8

    Diese Scales kommt sehr gut mit powerchords in dropped tunings, so haben sich schon so manche coole riffs ergeben:great:
    z.B. System Of A Down ( Aerials )

    Wendet diese Scale auf allen saiten an , es wird sich lohnen.

    Grüße und bis zum nächsten workshop,;)
    Tobi

    PS. wer sich näher mit scales + der dazugehörigen harmonielehre beschäftigen möchte, dem empfehle ich die Bücher:

    Scales ´n´More ( Hansi Tietgen )
    Die Neue Harmonielehre ( Frank Haunschild )
     
  2. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 03.04.06   #2
    Etwas knapp der Workshop...es wird nicht wirklich klar was man damit anfangen kann.Ein paar Bsp. wären nicht schlecht.Man könnte z.b. Chop Suey als gutes Bsp. nennen bzw. den relevanten Part aus dem Song als Tab bringen.
    Was noch oft damit gemacht wird,v.a. im metal:
    Leersaiten-Riffs spielen und dann da zwischendrin mal immer wieder ein paar töne auf der selbe Saite einbauen.(da fällt mir grad kein konkretes Bsp. ein)
    Ansonsten noch erwähnenswert dass man sich nach diesem Schema leicht ein paar simplere Tapping-licks basteln kann oder ähnliches.(z.b. Thunderstruck oder sowas)


    Was ansonsten noch stört is das Statement am Schluss...
    "Wendet diese Scale auf allen saiten an , es wird sich lohnen."
    Es sollte erwähnt werden dass sich die Töne verschieben,wenn man in der selben Tonart bleiben möchte.Das wird dem ein oder anderen Anfänger nicht klar sein...

    Eigentlich stellt sich mir generell die Frage warum man nicht gleich richtig die Tonleitern lernt (pentatonik und diatonik)?
    Das von dir genannte ergibt sich alles aus dem Zusammmenhang.

    Du solltest auf jeden Fall ein paar konkrete Bsp. bringen was du damit spielst.Ich sehe in diesem Workshop, wie schon erwähnt keinen wirklichen nutzen.
     
  3. Phoibos

    Phoibos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 10.04.06   #3
    Es ist ja nur ein workshop und kein ganzes buch in dem jedes detail erwähnt wird.
    bei einem workshop bekommst du anregungen um dich daheim weiter damit zu beschäftigen, und das habe ich hier gemacht.
    es war auch kein workshop für totale anfänger, sondern für fortgeschrittene, die sich schon ein wenig mit der skalen-thematik oder harmonielehre ein wenig befasst haben, und diesen leuten möchte ich auf die oftmals unbekannte, aber praktische und simple one-string-scale aufmerksam machen. dies habe ich hiermit getan.

    ein paar beispiele wären wirklich nicht schlecht gewesen, also:

    |-----------|---------|------------|-----------|----------|
    |-----------|---------|------------|-----------|----------|
    |-----------|---------|------------|-----------|----------|
    |-3--2--0---|---------|-5--3---2---|--2--2-2---|-3--5--7--|
    |-3--2--0---|---------|-5--3---2---|--2--2-2---|-3--5--7--|
    |-3--2--0---|-0-0-0-0-|-5--3---2---|--2--2-2---|-3--5--7--|

    |--------------|------------|------------|
    |--------------|------------|------------|
    |--------------|------------|------------|
    |--8--7--5-----|--3--2--0---|----------|
    |--8--7--5-----|--3--2--0---|----------|
    |--8--7--5-----|--3--2--0---|---------|

    Hier das ist ein auszug aus Aerials von soad.
    hier sieht man die aeolische variante auf d, da die seite auf d runter gestimmt ist und die leersaite hier auch zugleich die erste stufe ist.
    alle powerchords haben einen grundton der auch auf der scale wiederzufinden ist.

    D --3-----2-----0---/---5-----3----2---/----3------5-------7---.........
    Stufe: 3 2 1 4 3 2 3 4 5
    d. scale


    Gruß tobi
     
Die Seite wird geladen...

mapping