Aus Effekt wird Übungsamp.

von beatzstruck, 15.06.05.

  1. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 15.06.05   #1
    Ich hab eine Idee vielleicht nicht neu aber ich hab zumindest nichts dazu in der Sufu gefunden.

    Ich will mein Jackhammer als Übungsamp mit Kopfhörer nutzen. Dabei haben sich bei mir zwei Probleme ergeben. Erstmal ist das Output Signal zu leise, zweitens möchte ich den Badewannen EQ beim Kopfhörer am Ende weg bekommen.

    Die Lösung:

    Leiser Output: kleine Mini Endstufe, das für Kopfhörer reicht.
    Badewannen EQ: mit einem Equalizer entgegen wirken

    Problem:

    Leiser Output: Ich find nirgens eine kleine Endstufe, die gerade soviel Leistung für den Kopfhörer hat.
    Badewannen EQ: Eigentlich müsste der Equalizer von Behring reichen. Denn da kann man doch von der Konstruktion nicht viel falsch machen. Ich meine den hier: http://www.behringer.com/EQ700/index.cfm?lang=ger
    Oder ist ein Equalizer herzustellen doch viel Komplezierter.

    Ausserdem funktioniert das alles Überhaupt? Und bekomme ich den von mir gewünschten Effekt. Nämlich einen von Badewannen EQ befreiten Kopfhörer Sound der ordentlich laut ist?
     
  2. beatzstruck

    beatzstruck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 16.06.05   #2
    Nachtrag: Würde es mit einem Kopfhörer Verstärker gut funktionieren?
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 16.06.05   #3
    Ich bin nicht sicher, ob Dich Sound auf Dauer wirklich antörnt. Das kommt halt supertrocken und brutal direkt im Kopfhörer an und geht dann ziemlich auf die Nüsse, bzw. auf Dein Gehör.

    Und dann noch Vorverstärker plus Equalizer kaufen... plus Netzteile, Kabel... und an Deinem Kopfhörer musst Du zudem noch einen Mono-Stecker dranbasteln, bzw. ein entsprechend umgebautes Verlängerungsstück, sonst hörst Du nur immer die linke oder rechte Muschel.

    Ich denk mal, dass Du mit einem Roland Microcube für 99 Euro in wirklich allen Belangen klanglich besser, preiswerter, flexibler und einfacher bedient bist.
     
  4. beatzstruck

    beatzstruck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 16.06.05   #4
    NENENE. ALs Vorverstärker kann ich doch mein Jackhammer miss brauchen. Die Idee entstand wie folgt. Wenn ich in meinen Jackhammer Output ein Kopfhörer an schließe, kommt ein leiser GitarrenSound, der sehr gut ist für meine Ohren. Leider aber zu leise. Das einzigste was ich erstmal nur will ist diesen Sound lauter zu machen. ABer nicht zu laut, sondern ausreichend für die Kopfhörer.
    Und das lässt sich doch ganz einfach realisieren?
    Den Equalizer hole ich mir später, als Ergänzung.

    Der Roland Cube hat mich leider als Kopfhörer Amp nicht so überzeugt. Hab ihn ja mittlerweile auch hier zu stehen. Ich will es lediglich mal ausprobieren. Denn der leise Sound klang verdammt gut. Der muss ebend nur noch lauter werden. Und dann hätte ich einen perfekten Kopfhörer Amp unter Umständen nur für 30€. Denn Kopfhörer hab ich und den Jackhammer.

    [EDIT] Was meinst du eigentlich mit dem Mono Stecker an den Kopfhörer ran basteln. Ich dachte da ehr an einen Verstärker, der 6,3 Klinke Input und Output hat.
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 16.06.05   #5
    Dein Kopfhörer ist - wie alle - Stereo und hat den entsprechenden Stecker mit den Kontakten

    Rechts
    Links
    Masse

    Wenn Du den in ein Monobuchse steckst, wird jedoch nur

    R
    Masse

    abgegriffen, da es an einer Monobuchse gar kein Extrakontakt für L dran ist.
     
  6. beatzstruck

    beatzstruck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 16.06.05   #6
    Danke für die Antworten, aber
    was würdest du zum Rest sagen. MIt einem kleinen Kopfhörerverstärker lassen sich doch bestimmt gute Ergebnisse erziehlen. Oder siehst du es nicht so Hans_3.

    mfg

    [EDIT]
    Mit einem Studiokopfhörer hat man dieses Problem nicht oder doch?
     
  7. Totengraeber

    Totengraeber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    160
    Erstellt: 16.06.05   #7
    Schon mal mit einem MicroStack versucht?
    Ich hab den hier mal probiert:
    https://www.thomann.de/fender_md20_mini_deluxe_prodinfo.html

    Gitarre ran, Kopfhörer ran, Batterie rein, MiniAmp an den Gürtel schnallen und überm spazieren im Wald ordentlich abrocken ^^

    Mal ernsthaft:
    Soundmäßig natürlich nicht der Hammer, aber zum üben einwandfrei ;)
     
  8. beatzstruck

    beatzstruck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 16.06.05   #8
    Naklar hab ich schon darangedacht, aber dann kann ich ja gleich meinen Microcube um der Ecke benutzen. Mir gehts wirklich nur darum, den genial klingenden SOund aus dem JAckhammer zu verstärken für die Kopfhörer. Und ich frag mich nun wie.
     
  9. Esp-Zocker

    Esp-Zocker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    210
    Erstellt: 16.06.05   #9
    ich würde es lieber an eine Hifi anlage mit gescheiten boxen durch den AUX eingang anschliesen...

    bei mir hab ich nen richtig fetten sound..
    und laut ist es auch... (na klar :rolleyes: )


    durch kopfhörer gehts auch aber der sound ist voll billig..

    fast immer zu wenig bass und wenn du längerspielst tun deine ohren weh...
     
  10. reion

    reion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #10
    sind wir froh, dass preamps größtenteils HEADPHONE ausgänge haben ;) ...
     
  11. beatzstruck

    beatzstruck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 16.06.05   #11
    Dann darf man das doch einfach nicht übertreiben.- Zudem will ich ja deshalb den Equalizer dazwischen schalten, um den Badewannen-Sound entgegen zu wirken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping