Back Stop, Black Box, Sure Claw - Erfahrungen

von Ed, 06.05.05.

  1. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 06.05.05   #1
    Hallo zusammen!

    Es ärgert mich ein wenig, dass wenn ich die fetten Saiten meiner Fret King Strat ziehe, die anderen sich doch deutlich verstimmen. Insbesondere bei SRV-Sachen (vielmehr Versuchen ;)), wenn z.B. die G-Saite gezogen wird und die B zusätzlich gespielt wird, klingt das absolut daneben. Da ich nicht Albert King heiße, möchte ich dagegen etwas unternehmen. Ich habe mir nun einige Lösungen angeschaut, u.A. folgende:

    Göldo Backbox
    Schaller 377 Sure Claw
    Hipshot

    Hat jemand eins dieser Teile im Einsatz?

    Gruß,
    /Ed
     
  2. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 07.05.05   #2
    Mich interessieren die Teile auch, nur irgendwie hat diese Teile tatsächlich niemand!
     
  3. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 07.05.05   #3
    ich habe mal ne gitarre mit ner bllackbox gespielt, stimmstabil war die, das mit dem benden ging auh gut, aber wenn man das trem dann benutzt, hat man da imer so 'n ruckler drin, wo eigentlich die neutralstellung wäre. wenn man damit leben kann (ich könnte es, habe für sowas aber keinen bedarf) ist das sicherlich ne feine sache.

    die schaller shure claw hat damit nix zu tun. die ist nur zum einfachen verstellen der federspannung da. und das hipshotteil sieht für mich wenig vertrauenerregend aus. ich würde die Göldo Blackbox nehmen.
     
  4. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 07.05.05   #4
    Das ist gut zu wisen. Soo teuer ist die nicht, ich probiere es einfach mal aus. Vielen Dank soweit :great: :great: :great:

    Gruß,
    /Ed
     
  5. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.724
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.448
    Kekse:
    14.171
    Erstellt: 10.05.05   #5
    gibts da auch was passendes für die ibanez lowproedge-trems? unisono-bends kann ich SO wie´s jetzt ist vergessen... :rolleyes:
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 10.05.05   #6

    Ibanez hatte da ein eigenes System (Backstop), das leider nicht mehr gebaut wird (Dafuer aber umso haeufiger gesucht wird :) ). Anstatt des Ibz Backstop kannst du aber auch das Göldo System in deine Gitarre einbauen.
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 10.05.05   #7
    So, hier ein paar Bilder, bzw die Erklaerung wie das Ibz Backstop eingestellt (und auch montiert wird). Die Anleitungen sind neben vielen Katalogscans auf Rich Harris Seite zu finden.

    Btw: meine Radius hat ein Backstop, Unison Bendings sind damit kein Problem, lediglich die versprochene Stimmtabilitaet bei Saitenriss... das klappt nicht so (niht das es nichtgeht, das Trem ist dann aber so hart eingestellt, das es sich halt nicht weich bedienen laesst).
     
  8. Grammy

    Grammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 11.05.05   #8
    also ich habe auch ein Floyd Rose ... hab übelste Probleme mit der Stimmstabilität. Theoretisch gehich nun in den nächsten Gitarrenladen und kauf mir so eine Backbox ... bau die ein, stell alles richtig ein und dann kann ich zwar keine divebombs mehr machen aber zumindest den nächsten gig spielen ohne grossartige umstimmereien auf der bühne vorzunehmen?

    würde mir auf jeden fall reichen :great:


    (gut eingespielte, relativ neue saiten vorrausgesetzt ;) )
     
  9. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.798
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 11.05.05   #9
    Ich habe die Göldo Backbox in meiner Gitarre mit Floyd Rose Tremolo.
    Ich hab das ding eingebaut weil ich die Gitarre öfters aud Drop C stimme (sonst ists immer auf normal D) und das bei freischwebendem FR natürlich gründlich in die Hose gehen würde.
    Also Backbox gekauft, Feder hart eingestellt und perfekt! Und man kann trotzdem noch nach oben ziehen.

    Fazit: Absolut empfehlenswert, kostet ja auch nicht so viel.
     
  10. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 11.05.05   #10
    Ich habe auch in einer meiner Gitarren eine Göldo-Style BlackBox.
    Ist super finde ich, stabilisier das ganze floyd schon ganz gut. aber wenn man es hart einstellt, lässt sich das trem nicht mehr so einfach nach oben ziehn. ist mir aber egal. für sowas benutze ich lieber bendings ;)
     
  11. Grammy

    Grammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 11.05.05   #11
    oke ihr habt es endgültig gemacht ... ihr habt mich von so nem ding überzeugt :twisted:



    werd morgen direkt in den laden stiefeln und das dingen kaufen :great:
     
  12. Berndi

    Berndi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Ronshausen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    382
    Erstellt: 11.05.05   #12
    In meiner Claim Strat ist beim letzten Umbau eine Blackbox von Rockinger reingekommen. Ich find das Teil sehr gut und hab es hart eingestellt. :twisted: Da verstimmt sich nichts mehr beim Saitendehnen. :great:
     
  13. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 14.05.05   #13
    Ich habe aber noch eine Frage zur Funktionsweise. Wie viel Stimmstabiler ist die Gitarre danach denn? Die Gitarre verstimmt sich ja weil die Saiten sich an den Stimmmechaniken verkanten und so eine andere Stimmung annehmen, nachdem sie entspannt wurden. Was soll das Tremolo denn daran ändern?

    Kann man jetzt mit der Backbox bessere oder schlechtere Divebombs machen?
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 14.05.05   #14

    Back Stop und seine Geschwister stabiliseren das Tremolo, dies ist bei Vintage-Trems idR nicht noetig, da diese ja aufliegen.

    D.h. wenn du es mit einem normalen Sattel einsetzts, wird sich das verhalten nicht veraendern (die Saiten werden sich nachwievor im Sattel verkanten).


    Das Problem habe ich mit meiner Radius wg. des Klemmsattels halt nicht.



    Kurz und gut: die Tremstabilisatoren sind fuer schwebende System gedacht, bzw. dafuer, odrt den "Ruhezustand" zu stabilisieren, damit Unison Bendings sich auch schoener anhoeren, bzw. auch nach einem Saitenriss weitergespielt werden kann.
     
  15. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 14.05.05   #15
    Das Wilkinsontremolo in meiner Framus ist aber freischwebend. Wie ist das denn dann mit divebombs?
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 14.05.05   #16

    Du hast ja schon geschrieben, dass das Problem bei Dive-Bombs der Sattel ist. Das wird sich auch mit dem Back Stop nicht aendern, da du damit ja nichts am Sattel veraenderst, sondern nur den Tremblock stabilisierst.
     
  17. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.798
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 14.05.05   #17
    Heftigere Divebombs kann man am besten mit nem Locking trem machen.
    Die Vintage Trems sind eher für so Vibratos/leichte Divebombs.

    Habe selbst die Erfahrung gemacht. Habe 1 gitarre mit Vintage Trem und 1 gitarre mit Floyd.

    Wenn du ein freischwebenes Trem hast nützt die Back Box wohl was, da das Trem so immer in eine vorgegebene Ruheposition zurückkehrt.
    Bei aufliegenden Trems ist es nicht so nützlich, wie Lennynero auch schon gesagt hat.
     
  18. Grammy

    Grammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 07.06.05   #18
    Nabend!

    Habe mir heute eine Göldo Backbox bei Beyers Music in Bochum-Wattenscheid gekauft ... direkt selber eingebaut ... ging super einfach ... und ich bin begeistert

    kann eine saite komplett abnehmen und die gitarre bleibt in tune :eek: :great:

    kann ich nur empfehlen :D
     
  19. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 04.02.06   #19
    Hi
    Muss mal wieder einen alten Thread ausgraben.

    Ich wollte mir jetzt auch mal eine BlackBox kaufen, allerdings stellt sich mir jetzt noch eine Frage zur Funktionsweise.

    Das Teil ist ja nur ein "Stop" (in Anführungszeichen, da er ja trotzdem überschreitbar ist) für das Tremolo.
    Mir ist jetzt nur nicht ganz klar, wie das dann bei bendings funktionnieren soll? Schliesslich wird dann die spannung der Saiten grösser, als bewegt sich der Stahlblock ja vom Stopp weg. Wie kann dann die Backbox diesen Effekt verhindern?

    Oder wird der "nullpunkt" des Tremolos etwas nach vorne verschoben? Also Backbox montiert, so dass es in horizontaler Stellung des Tremolos gerade den Stahlblock berührt und danach die Federn etwas mehr gespannt. Diese Mehrspannung würde dann von der Blackbox kompensiert und man hätte Reserve für die Bendings?

    Gut, das hat jetzt bestimmt niemand verstanden...:rolleyes:
    also nochmal anders formuliert: wie baut man das Teil ein: so das es im nullpunkt nur berührt, oder so, dass es im Nullpunkt bereits druck ausübt?

    gruss
    eep
     
  20. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.02.06   #20
    Das Ibanezsystem hat zwei Einstellungen, eins fuer die "Haerte" selbst (je Staerker, desto schwieriger ist es zu betaetigen.... das Trem nach oben ziehen meine ich damit). Wenn diese Einstellung sehr hart eingestellt ist (Einstellung eingestellt? :) )... kompensiert das System auch einen Saitenriss (laesst sich aber trotzdem noch bewegen).

    Achja, und mit der 2. Einstellung, setzt man die Position der beiden Stifte, und die ist eben da, wo der Tremblock in der Ruheposition sein sollte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping