Bass Akkordtabelle gefunden

von tillstp, 06.09.06.

  1. tillstp

    tillstp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    16.07.13
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.06   #1
    Hallo!

    Ich bin recht neu hier und dies ist mein erster Post. Ich spiele seit etwas über einem Dreiviertel-Jahr Bass und möchte mich langsam ein wenig vortasten, was Spieltechniken betrifft.
    Aktuell ist bei mir gerade slappen, was mir gewisse Probleme bereitet (im Internet sind tausende Videos zu finden und mir ist nicht so ganz klar, mit welcher Technik man anfangen sollte). Das aber nur so nebenbei...
    Auch interessant finde ich Akkordspiel (ok, ich gebs zu, ich komme auch von der Gitarre :rolleyes: ). Leider findet man im Internet mit dem besten Willen keine Grifftabellen zum Download, weswegen ich schon darüber nachgedacht hatte, selber eine zu bauen! Nachdem ich heute zufälligerweise von einer anderen Suchmaschine gehört hatte (Exalead, super Sache), motivierte ich mich zu einer neuen Suche und bin durch folgenden Link auf eine einfache Grifftabelle gestoßen:

    www.brentrobitaille.com/music/Bass%20Chords%20-%20root%204.pdf

    Man darf nichts großes erwarten, aber den ein oder anderen könnten die neun Akkorde helfen. Übrigens geht das ganz schon auf die Finger ...

    Grüße, till
     
  2. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 06.09.06   #2
  3. tillstp

    tillstp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    16.07.13
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.06   #3
    Hallo nochmal.

    Mittlerweile müsste er gehen, zuerst hab ich ihn wohl nicht richtig eingefügt.
    Falls es immer noch nicht geht, wechsel mal den Browser (also mit Firefox und Opera geht es).

    Viel Spass damit.
     
  4. Elbaco

    Elbaco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    2.10.08
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Wintersdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.06   #4
    Hola!
    Also ich empfehle die Bass Bibel, von Paul Westwood.
    Sollte man immer im Haus haben!
    Da gibt´s jede Menge Grundwissen, Spieltechniken, Skalen, Akkorde, Übungen und dann noch die verschiedensten Stilrichtungen aus aller Herren Länder.
    Sind auch noch zwei CD´s mit Übungen und Licks dabei.
     
  5. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 11.09.06   #5
    Wer was über Akkorde erfahren möchte, dem empfehle ich eher E-Bass für Dummies. Bin ich grad am lesen und es steht dazu sehr viel drin. (Bass Bible habe ich auch hier :) )
     
  6. tillrs

    tillrs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    9.08.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #6
    ich versteh nicht welche akkorde das sind?
    :confused:
     
  7. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 09.08.07   #7
    Das ist einfach die Grundpostion der Finger, wenn du jetzt z.B. A-Dur spielen willst nimmst du das erste Bild und spielst es im fünften Bund E-Saite.
     
  8. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 14.08.07   #8
    Hmm,

    find das schon ganz gut - für den Anfang ne einfachere Version, bei der man nur 3 Saiten auf einmal spielen muß, hab ich bei ner Bassmailingliste mal gut aufgelistet gefunden, ich poste das einfach mal hier, ich denk, ich verletz damit kein Copyright.

    Bass Bible hab ich auch und find ich sehr gut, um sich Phrasen draufzuschaffen, die man dann anwenden kann - theoretischer Background wird da nicht so vermittelt, und die Abschnitte über Akkorde find ich (meine Meinung) was sehr steril und spezifisch gehalten, da hätte es eine einseitige allgemeine Erklärung glaubich besser gebracht...

    Naja, hier die Kurzversion von einem Ian Stephenson:

    Code:
    From my own playing I have 6 chord shapes that cover the basics of
    chording. Basically drop the 5th, and keep as much space between the
    lower notes as possible or it'll sound too muddy.
    
    With the root on the E string:
    --13---------13------------12-------------
    --13---------12------------12------------
    -------------------------------------------
    --12---------12------------12--------------
    Emaj7      E7          Em7
    
    
    With the root on the A string:
    --13---------12------------12-------------
    --11---------11------------10------------
    --12---------12------------12--------------
    -------------------------------------------
    Amaj7      A7          Am7
    
    If you're playing 5 string you can open this second set up nicely by
    dropping the root down to the B string.
    --13---------12------------12-------------
    --11---------11------------10------------
    -------------------------------------------
    -------------------------------------------
    --10---------10------------10--------------
    Amaj7      A7          Am7
    
    It's also nice to try on a 5 string tuned E-C, as then you've got
    more frequency space to squeeze the notes into.
    
    Then you can just play around. eg:
    
    --12---------14----------12---------14-----12----14-
    --12---------14----------12---------14-----10----13-
    -------------------------------------------12----14-
    --12---------14----------12---------14--------------
    Em7         F#m7        Em7         F#m7   Am7   B7
     
  9. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 14.08.07   #9
    :confused::confused::confused:

    das is mir eindeutig zu hoch.....aber interessant auf jeden fall.
     
  10. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 14.08.07   #10
    Im Grunde ist es so: Du hast pro Grundton 3 Akkorde(*), Dur mit großer Septime, Dur mit kleiner Septime und Moll. Wenn Du da auf dem Bass jetzt Akkorde = Vierklänge spielen willst, hast Du zwei Möglichkeiten (*):

    A) Grundton auf der E-Saite, Quinte fällt weg, Septime auf der D-Saite, Terz (bzw. nach oben oktavierte Terz) auf der G-Saite.

    B) Grundton auf der A-Saite, Terz auf der D-Saite, Quinte fällt weg, Septime auf der G-Saite.

    Das hat der von mir oben zitierte Autor mal exemplarisch für die Akkorde zum Grundton E und A gemacht. Willst Du nen anderen Akkord spielen, musst Du die Tabs nur die entsprechende Anzahl Bünde rauf oder runter schieben, d.h. für einen Gmaj7 (G-Dur mit großer Septime) spielst Du das, was bei Amaj7 steht, zwei Bünde tiefer oder das, was bei Emaj7 steht, 3 Bünde höher - je nachdem, wie es besser klingt und/oder liegt.

    (*) vereinfacht gesprochen
     
Die Seite wird geladen...

mapping