Bass- Saiten für theorbierte Gitarrenlaute

von tombo678, 12.08.10.

  1. tombo678

    tombo678 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.10
    Zuletzt hier:
    7.05.14
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Leutershausen
    Kekse:
    290
    Erstellt: 12.08.10   #1
    Hallo, liebe Community,

    seit kurzem befindet sich eine gut hundert Jahre alte Gitarrenlaute in meinem Besitz, die zusätzlich zu ihren 6 Spielsaiten noch über vier leere Bass- Saiten verfügt.

    08.jpg

    Die Wahrheit ist aber, daß sie über diese Saiten eben nicht verfügt, denn diese sind nicht mehr vorhanden. Nach der Restauration, welche momentan im vollen Gange ist, möchte ich das Instrument natürlich auch spielen. Leider habe ich keine Ahnung, wo ich die passenden Saiten herbekommen soll, noch, welche Stimmung optimal wäre. Für eine chromatische Abwärts- Stimmung, wie bei einer Schrammelgitarre sind es einfach zu wenig Saiten.

    Wer kann mir diesbezüglich Tipps geben? Bin für jede Hilfe dankbar!

    Tombo
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.268
    Ort:
    Elbeweserland
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 13.08.10   #2
    ich hoffe, hier wird dir geholfen. im bassforum war´s jedenfalls deplaziert. und ob es in den obigen sammelthread gehört, bin ich mir nicht sicher. das mögen die hiesigen kollegen entscheiden.
    *verschoben*
     
  3. tombo678

    tombo678 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.10
    Zuletzt hier:
    7.05.14
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Leutershausen
    Kekse:
    290
    Erstellt: 15.08.10   #3
    Hallo d'Averc,

    danke für die Umsetzung. Hier ist's bestimmt besser aufgehoben. Ich war mir selbst nicht sicher, wo ich's reinstellen soll.

    Gruß

    Tombo
     
  4. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Tiefebene
    Kekse:
    14.304
    Erstellt: 15.08.10   #4
    Obwohl ich keine Laute besitze und auch keine Spezialistin auf dem Gebiet bin, hätte ich zu Deinem Instrument eine Vermutung.

    Ich denke, die Bezeichnung für das Instrument wäre "Deutsche Bass-Laute".
    Die Stimmung: 6 normale Saiten --> wie Gitarre --> E,A,D,g,b,e
    4 Bordunsaiten --> A,B,C,D
    (Ich verwende immer die internationale Bezeichnung: B=H)

    Die Mensur bzw. schwingende Saitenlänge der 6 Saiten sollte zwischen 60 - 65 cm liegen (ähnlich wie bei Gitarren) und bei den Bordunsaiten sollte diese Länge 85 - 100 cm betragen.

    Dafür gibt es einen passenden Saitensatz von der Fa. Pyramid: Deutsche Bass-Laute 10-saitig

    Die Zugkraft der Saiten sollte in etwa 5 kg betragen.

    Mit der genauen Angabe der Mensur und der Berücksichtigung der Zugkraft von etwa 5 kg --> kann man auch Saiten von anderen Herstellern oder andere Materialien (z.B. Stahl, ect.) bestimmen bzw. berechnen und diese als Einzelsaiten kaufen.
     
  5. tombo678

    tombo678 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.10
    Zuletzt hier:
    7.05.14
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Leutershausen
    Kekse:
    290
    Erstellt: 15.08.10   #5
    Hallo Richelle,

    vielen Dank für die Info! Auf der gelinkten Website war ich schon, aber ausgerechnet DAS muß ich wohl überlesen haben. Also doch vom tiefen E abwärts, bloß eben nicht chromatisch, wie bei der Schrammelgitarre......ja, das macht Sinn. Wenn's die Tonart erfordert, dann muß man eben die eine oder andere Saite ein wenig umstimmen. Die Mensuren könnten auch passen, ich mess das mal nach.

    Jedenfalls läßt sich die Stabilisierung des maroden Korpus besser an, als zunächst befürchtet. Wäre doch gelacht, wenn ich die alte Dame nicht wieder zum klingen bringen würde........

    Schöne Grüße und nochmal vielen Dank

    Nachtrag: Saiten sind bestellt :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping