Bass-Verstärker Empfehlung

von DaniArrow, 13.08.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DaniArrow

    DaniArrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.08
    Zuletzt hier:
    10.03.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Unterföhring bei München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    383
    Erstellt: 13.08.08   #1
    Hallo zusammen,

    mein erster Post - sollte ich die falsche Rubrik gewählt haben tut's mir Leid (dann bitte verschieben).

    Mein Anliegen ist folgendes:

    Ich spiele in einer Metal Band (Soundvergleich: Metallica, Rob Zombie, Black Sabbath) Bass, und zwar einen Fender Highway One Precision.

    Ich bin auf der Suche nach einem guten Bass Verstärker in der Preisklasse bis 500 Euro, vielleicht ein bisschen mehr (wenn's einen guten Unterschied macht).
    Der Verstärker sollte schon für Auftritte geeignet sein. (Unsere Gitarristen benutzen einer ne James Root Telecaster und einer Washburn/Dean... falls dass zum Gesamtsound einen Unterschied macht.)

    Ich kenn mich halt wirklich nicht aus mit den ganzen Verstärkern also wäre eine Empfehlung super!
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 14.08.08   #2
  3. DaniArrow

    DaniArrow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.08
    Zuletzt hier:
    10.03.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Unterföhring bei München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    383
    Erstellt: 14.08.08   #3
    Danke! Werd ich auf jeden Fall mal antesten. Hört sich ganz gut an!

    Bis jetzt wurde mir immer nur gesagt "nimm irgendwas von Laney oder Ampeg, des wird schon gehen", aber von den letzten 2 Ampegs die ich angetestet hab hat mich keiner wirklich umgehauen...
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 14.08.08   #4
    ampeg an sich ist nicht verkehrt, allerdings find ich die combos nicht so gelungen...

    laney??!? nääää viel zu kultiviert!
     
  5. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 14.08.08   #5
    Solls denn ein Combo sein oder Halfstack?
    Bei den Combos dürfte der BassKick wirklich gut passen. Vieleicht auch noch ein Ashdown (z.B. http://www.musik-service.de/ashdown-mag-c-210-t-300-prx395754552de.aspx oder http://www.musik-service.de/ashdown-mag-c-410-t-300-prx395754554de.aspx )

    Halfstack wäre die Ashdown Kombination, die hier öffter mal verinkt wird, das einzige was mir bei dem Preis und der Musikrichtung einfällt.

    Edit:
    Hab hier grad was aufm Flohmarkt entdeckt: http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly20289de.aspx
    Peavey dürfte für nen Rock/Metal Sound ganz gut passen und Power ist dann auf jeden Fall mal genug da!
     
  6. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 14.08.08   #6
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping