Bassdrum hat zuviel Nachhall - was tun?

von RagnaroeK, 03.02.07.

  1. RagnaroeK

    RagnaroeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 03.02.07   #1
    Moin moin!

    Wir haben nun seit einiger Zeit eine neue Bassdrum in der Größe 36" (~92cm).

    Ich hab nun schon einiges probiert, aber ich bekomm das Problem, dass die Drum sehr lange nachschwingt und zu wenig bassig klingt, ned so recht in Griff.

    Auf der Schlagseite ist ein LeFima Powerstroke 3 (mit Control Ring und Falam), auf der Resonanzseite ist ein Remo Fiberskyn3 (soweit ich das beurteilen kann).

    Was gibt es alles für Möglichkeiten ein Nachschwingen/Nachhall zu verhindern und gleichzeitig mehr Bass zu erreichen?

    Es grüßt,
    Abraxas
     
  2. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 03.02.07   #2
    :eek: Kann ich da mal ein Bild von sehen?! :)

    Da gibt es neben dem Fell noch einige Dinge, die den Sound verändern können:

    - Hat deine Bassdrum ein Loch?
    - Sind die Felle locker oder eher fester gespannt?
    - Nimmst du einen Filz-, Plastik- oder Holz-Beater?
    - Hast du eine Decke oder ein Kissen in deiner Bassdrum liegen?

    Das sind alles Sachen, die den Sound entscheident verändern können - welche der obenstehenden Eigenschaften hat deine Bassdrum?
     
  3. RagnaroeK

    RagnaroeK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 03.02.07   #3
    Klar kannst du du da mal ein Bild sehen =)
    [​IMG]
    Die Drum in blau und die in schwarz sind jeweils 22"

    Nein, das Resonanzfell hat kein Loch (Felle sind dazu ein wenig zu teuer *G*)

    Wenn ich mir recht entsinne, ist das Resonanzfell eher härter gespannt und das Schlagfell etwas weicher als das Resonanzfell, aber immer noch recht fest.

    Gespielt die das mit harten Filzschlägeln:
    [​IMG]

    Hm, Decke/Kissen ist eines drinnen.

    Es grüßt,
     
  4. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 03.02.07   #4
    :eek: Darf man mal fragen, was du für Musik machst? :confused:
     
  5. RagnaroeK

    RagnaroeK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 03.02.07   #5
    Auch das dürft ihr: brachial Mittelalter =)
     
  6. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 04.02.07   #6
    Also wenn ich mir das so anschaue (und du das so spielst): Wichtig wäre vor allem, dass die Schlagseite gedämpft wird. Da das so geneigt ist, wird da eine Decke o.ä. von selber nicht unbedingt auf der Schlagseite innen halten :) Versuch mal, ein Kissen oder eine Decke mit irgendetwas so festzumachen, dass schon 10-20% der Fläche des Fells bedeckt sind.

    Ansonsten halt rumprobieren. Je mehr Fläche des Fells gedämpft ist, desto kürzer (und weniger attackreicher und teilweise leiser) wird es.
     
  7. RagnaroeK

    RagnaroeK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 04.02.07   #7
    Kann ich denn einfach ein normales kleines Kissen festkleben mit Gaffa? =)
     
  8. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 04.02.07   #8
    Der Typ von Saltatio Mortis spielt auch sowas (auch mit so einem Holzgerüst) und war auch mal hier in dem Forum. Der sollte sich damit auskennen, kannst ihr ja mal anschreiben.
     
  9. Tobbi1992

    Tobbi1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.07   #9
    ( Billig Schlagzeug )
    [​IMG]
    Mit Loch ist keine Beschädigung des Felles gemeint.
    Sondern ein Loch für z.B. Micros.
     
  10. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 04.02.07   #10
    Da hast Du eine heiße Kiste :D !!

    Sicher kannst Du mit Gaffa das Kissen festkleben. Im Proberaum/Übezimmer kann man einen Teppich (die Art Flickerl) vor's Fell legen/hängen.

    Deine große Pauke kann man mit langen Filzstreifen, von innen quer über den Kessel gespannt, dann Fell drüber und festgezogen, dämpfen. Das funktioniert nat. auch bei einer Bassdrum.
    Dann gibt es noch die Gaffa-Pflaster mit Tempo als Dämpfung drinnen. Das mag aber hier nicht ausreichen..
     
  11. Quirrel

    Quirrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 06.02.07   #11
    Also in der Schule ham wir bei der großen Trommel 2 Schnüre über eine Seite gespannt und darunter nen Schwamm geklemmt, damit der das dämpft. Kannst ja mal so testen.

    Quirrel
     
  12. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 07.02.07   #12
    für diese geschichten ist noppenschaum ganz gut geeignet. diesen kannst du dir nach belieben zurechtschneiden und das ganze dann so, dass es reso-und schlagfell berührt um das geschwinge einzudämmen.
     
  13. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 14.02.07   #13
    @ die Dämpferfraktion: Ihr seht aber schon, das das Reso dick mit Gaffa zugeklebt ist? was soll da noch ein Kissen dergl. groß bringen?


    Alleine die größe der Trommel sorgt natürlich für mächtig Volumen und "Nachhall", das ist Programm bei der Trommel.

    Wobei ich die Idee mit dem Schwamm klasse finde. Mit nem einfachen "Schlafanzughosengummi" könnte man die Position und den den Druck auf das Fell noch deutlich verändern. Klasse Idee.

    Da liegt auch ein Grund. Stimm das Resofell mal etwas runter, entweder etwa gleich hoch wie das Schlagfell oder sogar noch etwas drunter, pas aber auf, das das Fell am Rand keine Falten wirft dann klingts ganz tot oder flattert sogar.
     
  14. nils1

    nils1 HCA Drum-Tuning HCA

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    2.826
    Erstellt: 14.02.07   #14
    Egal, wie es ausgeht, die Trommel ist der Hammer. Sowas könnte ich mir als Side-Bassdrum vorstellen. Obwohl ich lieber 26" als 36" hätte, sonst müsste ich auch noch ne extra Fussmaschine konstruieren.

    Nils
     
  15. DrummerOfTheYear

    DrummerOfTheYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -3
    Erstellt: 14.02.07   #15
    also ich kenn mich mit Bassdrums der größe nicht wirklich aus.. ich hab auf meiner 22" Bassdrum Powerstroke3 Felle drauf und hab den Nachhall alleinig mit sauberen Stimmen in den Griff bekommen.. ich habe KEINE zusätzliche Dämpfung verwenden müssen.. kann aber sein, dass es bei solchen "Übergrößen" nicht funktioniert
     
Die Seite wird geladen...

mapping